Frage von Sturzeneggerph, 46

Ich habe ständig sehr feste Kopfschmerzen und frage mich woher?

Ich habe schon längere Zeit sehr oft feste Kopfschmerzen. Ich weiss nicht wiher dass kommt. Ich schlafe genug (7-8h) und trinke auch mindestens 2-3 Liter Wasser am Tag. Habe eine Brille und diese habe ich auch schon mal durchchecken gelassen. Ich habe eine Vermutung, weiss jedoch nicht ob es zusammensteht: Ich arbeite 100% also 5 Tage und mache nebenbei noch die Matura (Schweizer Hohschulreife) wo ich einen Tag in die Schule gehe und habe somit nur 1 Tag frei und muss hald sonst sehr viel lernen. Kann das zusammenhängen

Antwort
von dasadi, 19


Das kommt drauf an, welchen Kopfschmerz Du hast, es gibt mehr als 200
Arten. Ein Spannungskopfschmerz kann gut mit einem Spaziergang an der
frischen Luft behandelt werden, einem starken Kaffee oder einer
Schmerztablette. Eine Migräne, bei der man geruchs- und gehörempfindlich
ist, Übelkeit verspürt.....da hilft nur Bettruhe und ein Triptan. Aber
zunächst sollte hierzu ein Neurologe zu Rate gezogen werden.

Es gibt auch die Kombination von beiden, dann wird eine Profylaxe aus Psychopharmka, z.B. Amitriptilin oder Opipramol gegeben. Oft hört der Spannungskopfschmerz dann ganz auf. Für die Migräne gibt es dann zusätzlich Anfallsmedis, also Triptane. Weiterhin sollte man regelmäßig Entspannungsübungen und Kondtionssport machen. Migräne bekommt man nicht, Migräne hat man, man wird damit geboren und es bricht iwann aus, oft in der Pubertät, in der Schwangerschaft.....es handelt es um eine organische Erkrankung, die durch Stress und schlechte Ernährung, sowie durch zu langes Absinken des Zuckerspiegels begünstigt wird. Es entzünden sich die Wände der Hirngefäße.  Man sollte als Migräniker keinesfalls auf Kohlehydrate verzichten, gern aber auf Fett und Zucker oder Geschmacksverstärker.

Während eines Migräneanfalls ist absolute Ruhe angesagt, auch kein Spaziergang.

Aber wie gesagt, zuerst muss hier ein Neurologe erst mal die richtige Diagnose treffen.

Antwort
von azallee, 20

Ich denke, dass du Migräne hast. Migräne erkennt man daran, dass der Schmerz nur in einer Kopfhälfte auftaucht, also entweder vorne oder hinten oder rechts oder links (Halbseitenkopfschmerz). Migräne dauert bis zu 72 Stunden.

Migräne bekommt man, wenn die Hormone nicht im Einklang stehen (zuviele männliche Hormone, z.B. während der Periode) oder durch einseitige Körperhaltung.

Oft hilft, einen neuen Sessel oder eine neue couch zu kaufen.

Akut hilft mir immer sehr die Einnahme von Magnesium in hoher Dosis und etwas Pfefferminzöl (z.B. Euminz, Tigerbalm) auf die Stirn, die Schläfen und den Nacken zu tupfen. Bei starken Schmerzen helfen nur Tabletten in Form von Triptanen. Ein Neurologe kann Aufschluss bringen

Gute Besserung!

Kommentar von dasadi ,

Deine Antwort ist ja gut und schön, aber ein Sessel oder eine Couch helfen nicht ! Migräne ist eine angeborene, unheilbare, organische Erkrankung.

Antwort
von ClowdyStorm, 15

Zu viel Stress. Entspanne dich ein bisschen. Nehme dir 2 mal die Woche Zeit für DICH. Schalt ab, lese ein gutes Buch wenn du gerne liest, höre deine Lieblingsmusik oder Entspannungsmusik.

Unser Leben ist geprägt von Hektik und Stress. Jeder ist aufs Geld und funktionieren konzentriert. Selten nimmt sich einer mal eine Auszeit für sich um runterzukommen.

Du bist kein Roboter und es ist völlig ok mal hin und wieder ein bisschen an sich zu denken.

Antwort
von berndcleve, 5

Kommt oft von einer Störung des Gallenblasenmeridians/lebermeridians.

Antwort
von frischling15, 19

Ja , man kann durchaus , von   Stress Kopfschmerzen bekommen. Nimm Dir eine Zwangspause , die hast Du verdient !

Achte auch darauf , dass Du immer in gut gelüfteten Räumen arbeitest oder schläfst !

 

Antwort
von Wonnepoppen, 16

Wäre möglich, daß es damit zusammen hängt?

Was arbeitest du u. wie lange am Tag?

Kommentar von Sturzeneggerph ,

Ich arbeite am Empfang eines Hotels, sprich 8h45 oder zumindest den Grössten Teil schaue ich in einen Computer

Kommentar von dasadi ,

Viele haben fast den ganzen Tag Bildschirmarbeit. Das verursacht zwar keine Migräne, kann sie aber durchaus begünstigen. Aber es ist durchaus für andere Kopfschmerzarten ursächlich. Jeder Mensch ist auch unterschiedlich empfindlich.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Auch das wäre ein Grund, also schon zwei!

Antwort
von hankey, 26

Trägst Du auch Kontaktlinsen? Wenn ja, könnte das daher herkommen. Ansonsten lass Dich mal gründlich durchchecken. Beantworten kann Dir das hier eh niemand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community