Frage von MichixDDD, 228

Ich habe ständig angst und weiß nicht wovor?

Im inet hab ich nix dazu gefunden ich habe ständig ein komisches angstgefühl dabei weiß ich nicht wovor ich angst habe. Es ist einfach nur so ein Gefühl. Weiß jmd was das sein könnte?! Weil ich weiß ech nich qas das ist und ob das auch so bleiben kann. Zum psychologen will ich nicht gehen Oder sollte ich lieber tu einem?oder geht das nach ner Zeit? LG :)

Antwort
von SweetKizz18, 167

Das ist mir bekannt, das hatte ich schon öfters... So ein mulmiges Gefühl, weiche Knie und das Angstgefühl direkt im Bauch, so kenne ich das. Was das genau das ist weiss ich selbst nicht, aber es hat auf jeden Fall etwas mit der Psyche zu tun. Angstzustände, Panikgefühl... Ich leide seit ein paar Jahren unter Depressionen und nehme auch ein Antidepressivum. Als meine Depression begann und ich noch keine Medikamente hatte, hatte ich dieses Gefühl oft. Jetzt nur noch selten.
Das muss aber nichts heissen dass es bei dir auch so ist. Ich kann dir trotzdem nur empfehlen, lass das Gefühl einfach zu, versuche nicht es abzuwehren. Sieh es als einen kurzzeitigen "Begleiter" an, und habe keine Angst, dass das Gefühl wieder kommt. Ich habe mich aus anderen Gründen viel mit dem Thema Angst, Angstzustände und Panikattacken befasst und das wichtigste ist, denke ich, dass du es akzeptierst und so nicht die Angst die Herrschaft über dich einnimmt.
Sorry das Ganze klingt voll strange, aber versuch es mal.
Wenn es sich nicht bessert und es dich belastet, würde ich an deiner Stelle schon zu einem Psychologen od Psychiater gehen.

Liebe Grüsse und alles Gute

Kommentar von MichixDDD ,

ich habe aich seit 1,5 Jahren depression und vor 4 tagen hatte ich das gefühl zun ersten mal...Antidepressivum nehem ich nicht...soll ich mir sorgen machen dass es so bleibt?1

Kommentar von SweetKizz18 ,

Meinst du Sorgen machen, dass dieses Gefühl wiederkommt? Nein, dass solltest und brauchst du nicht, denn je mehr du darüber nachdenkst und dir Gedanken machst, umso öfter wird es kommen. Deshalb, wie bereits oben gesagt, wenn du das Gefühl hast, akzeptiere es, lass es zu, entspanne dich und es wird dich auch wieder loslassen.

Kommentar von MichixDDD ,

das problem ist dass mir oft langweilig ist und ivh viel zeor habe darüebr nachzudenken-auch wenn ich das nicht will :/

Antwort
von DomanChf, 165

Ist es dir wirklich so unmöglich herauszufinden, wovor du Angst hast?

Tipp: Merke dir doch einmal wann du Angst hast, zu welcher Tageszeit, wann, wo... Kannst es ja aufschreiben ;) Ich würde an deiner Stelle warten und erstmal selbst herausfinden, woher das kommen könnte. Vielleicht findest du auch eine Person der du voll vertraust, mit der du darüber reden kannst.

LG

Kommentar von MichixDDD ,

ja es ist schwer weil ich nicht weiß wovon sie angst kommen kann-> ivh hatte kein traumatisches erlebnis oder so

Antwort
von Dorade77, 124

Ich kenne das Gefühl mehr als gut, ich leide selber seit Kindheit schon unter Angst. Vor allem unbegründet. Die Angst vor der Angst, ist eine ernzunehmende Sache. Trotz verschiedenen Medikamenten und Verhaltenstherapieen, habe ich immernoch dran zu knabbern und drück dir ganz dolle die Daumen, das es bei dir sich wieder legt.

Antwort
von klausjosef1955, 97

"Angst - was ist das?" So begann vor ca. 50 Jahren ein Habilitationsvortrag in der hiesigen Psychiatrie. Ich will damit sagen, dass sich die Fachleute seit sehr langer Zeit intensiv mit dem Thema befassen und auch Lösungen anzubieten haben: Medikamente, Gesprächstherapie, verhaltenstherapeutische Verfahren, Entspannungstechniken und was weiß ich sonst noch. Jedenfalls gibt es ganz verschiedene Arten von Angst, und ob die, die im Forum schreiben, sie hätten Deine Angst auch, wirklich die gleiche Art Angst haben, das möchte ich in Frage stellen. Jedenfalls: Wenns nicht schlimm ist, vergiss es. Wenn die Angst aber schlimm ist, dann such einen Fachmann auf. Und davon gibt es, wie gesagt, viele, mit ganz unterschiedlichen Lösungsansätzen. (Von meiner Seite noch eine Anmerkung: In seltenen Fällen ist ein diffuses, wiederkehrendes Angstgefühl neurologisch bedingt und kann mit Medikamenten gegen Epilepsie gut behandelt werden. Aber eigentlich nehme ich nicht an, dass ausgerechnet Du zu dieser Gruppe gehörst. Jedenfalls würde ich im Rahmen einer Durchuntersuchung auch ein EEG ableiten wollen.)

Antwort
von Canteya, 122

Du solltest erstmal den Angstzuständen auf den Grund gehen. Wann treten sie auf? In welchem Situationen, zu welcher Zeit? Was willst du tun, sobald du sie verspürst, willst du dich verstecken oder verkriechen oder so? Hast du schonmal mit Freunden etc geredet? Haben die schonmal etwas davon bemerkt?

Kommentar von MichixDDD ,

nein ich versuche das zu verstecken weil ich nicht weiß wie die anderen reagierenden. die angstzustände werden ein bisschen schlimmer wenn ich alleine bin

Kommentar von Canteya ,

und wie macht sich die Angst bemerkbar? Stehst du unter Druck oder so?

Kommentar von MichixDDD ,

da ich diesen angstzustand fast den ganzen tag lang habe belastet mivh das schon sehr. die angst merke ich daran dass mir total warm ist und ich extrem unter druck stehe dass heißt entspannen kann ich mich nich wirklich letzte zeit..

Kommentar von Canteya ,

Okay. Vielleicht solltest du wirklich mal mit einem Psychologen drueber reden, der kann dir vielleicht besser helfen

Antwort
von pyrowurst, 115

Vermutlich hast du vor Gillet Abdi Angst -verständlicherweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten