Frage von moonchild1972, 185

ich habe sonntags mit Rauchen aufgehört Ich möchte auf gar keinen Fall zunehmen. Habe auch leichtes Ziehen in der Lunge (Druck). Was kann ich dagegen tun?

Guten Tag liebe Communtiy,

ich habe am Sonntag mit Rauchen aufgehört und des ist eine echte Qual :(.... ich ertappe mich dabei, wie ich unregelmäßig esse, nicht mehr, aber unregelmäßig. Mit dem Schlafen klappt es auch nicht so richtig. Bin heute Nacht wie irre durch die Wohnung und habe geputzt.

Ich habe gehört, dass der Stoffwechsel sich verlangsamt, wenn man aufgehört hat, zu rauchen... das Letzte Mal, wo ich aufgehört hatte, habe ich 20 kg zugenommen. - habe sie aber seit 2 Jahren wieder runter, mit sehr viel Sport und Ernährungsumstellung. Irgendwie will ich mir das nicht wieder antun :(

Wegen meines letzten Versuches ist es auch Privat zum Eklat gekommen. Es war die Hölle los. Bin sensibler und empfindsamer als sonst. wünsche mir in der Partnerschaft mehr Sicherheit und Rücksicht. Ich habe Angst vor später, ihn zu sehen, ohne Glimm-Stengel fühle ich mich unsicher...auch ohne das Inhalieren des Rauches. Ich weiß, es ist lächerlich. Ich wäre dennoch sehr dankbar für ein paar fachmännische Auskünfte und Ratschläge,

Liebe Grüße,

moonchild1972

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo moonchild1972,

Schau mal bitte hier:
Medizin abnehmen

Antwort
von Pummelweib, 69

Ja...das glaube ich dir, mit dem rauchen aufhören ist das nicht einfach, ich habe das schon lange hinter mir. aber wenn man das nicht hat, dann hat man ein anderes Laster *grins*.

Wenn du es alleine nicht schaffst, dann kannst du es mal mit Akupunktur versuchen. Evtl. hilft dir auch Kaugummi kauen, oder ein neues Hobby, mit denen du, mit den Händen etwas zu tun hast, putzen ist übrigens schon mal super *zwinker*.

Auch der Partner und die Umgebung ist in dieser Zeit sehr gefordert, besonders mit Rücksicht üben, das ist nicht ganz einfach, aber man kann es schaffen. Allerdings sollte man sich auch nicht launisch gehen lassen und alles auf den Entzug schieben.

Das mehr essen ist gar nicht das Problem, sondern das was man isst, greie zu Obst, Gemüse, Nüssen, u.s.w. das kann dir helfen, ebenso zuckerfreie Bonbons.

Viel Erfolg *daumendrück* und denk dran, irgendwann hast du es geschafft.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von KKatalka, 67

Hab mal in dem Buch "Endlich Nichtraucher" einen Tollen Tipp gelesen der meinem Mann was gebracht hat. 

jedesmal wenn er lust auf eine Zigarette bekam, hatte er einen Apfel gegessen. Dann hatte er ..

1. kein Appetit mehr auf Zigaretten 

2. Kein Hunger Gefühl mehr 

das gute daran ist, Äpfel haben Vitamine und kaum Kalorien. Ansonsten Empfehle ich bei Jedem Entzug Johanniskraut Tee. Der ist beruhigend und am besten gegen Schlafprobleme geeignet.  

Den bekommst du in jeder Apotheke.

 

Antwort
von Alex313, 49

Hallo ... ;-) ...,

unter folgendem Link findest Du eine Broschüre, die einige nützliche Impulse und Anregungen enthält:

http://www.nichtraucher-berlin.de/Skripte/Brosch13.pdf

Über die Tel.-Nummer der Beratungsstelle findet sich bestimmt auch eine Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe, deren Besuch auch den Blickwinkel in anderen Bereichen schärfen und/oder erweitern wird.

Antwort
von aXXLJ, 47

Nikotin ist eine Droge wie andere auch. Wenn Du fachlichen Rat und konkrete Hilfe brauchst, solltest Du Dich an eine Drogenberatung wenden und nicht an ein Laien-Forum, das wesentlich von Kindern und Jugendlichen frequentiert wird.

Kommentar von moonchild1972 ,

OK, Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community