Frage von Aaronstyle22, 287

Ich habe so schiss, mit Ryan Air zu fliegen. Sind die wirklich so unsicher?

Hallo, ich habe heute mal über die Unfälle von Ryan Air gegoogelt und wenn man schon liest, das an einem Wochenende es zwei Unfälle gab und der Besitzer so ein durchgeknallter Typ ist, ist bzw bin ich da sehr skeptisch was Sicherheit anbelangt. Meine Frage(n) : Ist Ryanair wirklich so unsicher? Sind das gut ausgebildete Piloten? Und sind die Stewardessen (am Rande XD) nett? MfG

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 152

Inwiefern Unfälle? Diverse kleine Probleme an Bord hat ausnahmslos jede Airline, erst recht eine mit über 300 Flugzeugen in der Flotte.

Zum Vergleich: Die Lufthansa hat seit Jahresbeginn insgesamt 23 sogenannte Incidents und 3 Accidents gehabt, von Vogelschlag über Rauch in der Kabine (im Januar ist das dreimal hintereinander mit dem selben Flieger passiert ;) ) bis hin zu Triebwerks- und hydraulikproblemen war alles dabei.

Ryanair hats in der Zeit auf "nur" 12 Incidents gebracht.

Weiterhin: Bevor du dir unter "Unfall" sonst was vorstellst: Es gab noch nie einen Flugzeugabsturz bei Ryanair mit Todesfall, das Schwerste bislang war eine Bruchlandung 2008 als Folge eines Vogelschlags, was mit dem Totalverlust des Flugzeugs sowie einigen Verletzten endete.

Dass Ryanair irgendwie unsicher wäre, ist ein Mythos, der auf viel Interpretationen, vermeintlichen Unfallstatistiken und den günstigen Flugpreisen beruht. Faktisch aber ist Ryanair eine europäische Airline, die den europäischen Luftraum durchfliegt und allein dadurch schon mit die härtesten Sicherheitsbestimmungen weltweit erfüllen muss. Was Ryanair-Flugzeuge genauso sicher macht wie jede renomierte Airline. Ryanair hat hier durch die Einheitsflotte sogar Vorteile. Ersatzteile gibt es überall, Piloten können jedes einzelne Flugzeug der Airline fliegen, Mechaniker können jedes EInzelne warten.

Woran Ryanair (und andere Billigairlines) spart, sind Service (für den Flugpreis kannst du auch nicht all zu viel erwarten), Bezahlung vom Personal (wofür es berechtigterweise immer wieder Kritik gibt) und an Werbung. Ryanair setzt da eher auf "alternative" Werbung entweder durch Mundpropaganda oder die Ideen jenes "durchgeknallten Besitzers" O'Leary, darunter ua. Ideen für Gebühren zur Toilettenbenutzung, Reduzierung der Cockpitbesatzung auf einen Piloten oder Stehsitze. Wird praktisch nie umgesetzt, sorgt aber immer dafür, dass Ryanair ein paar Tage ind en Medien ist.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 107

"Sind die wirklich so unsicher?" So unsicher wie ... ? 

Nein, nicht wirklich! Sie hatte bisher keinen Absturz, keinen Unfall mit Toten. Eigentlich nur kleinere Vorfälle, denn Vogelschlag z. B. kann jedem Flugzeug jeder Airline passieren., ebenso wie Turbulenzen. 

Einmal (in 2012) gab es Probleme mit dem Kabinendruck, was auf eine nicht sorgfältig genug gemachte Inspektion beim Tausch einen Kabinendruck-Controllers zurückgeführt werden konnte. 

Aber Maintenance-Fehler gibt es auch bei anderen Airlines. 

Wenn Dir die Firma unangenehm ist oder zu unsicher erscheint, darfst Du nicht dort buchen; so einfach ist das. 

Der Besitzer Michael O'Leary ist nicht durchgeknallt, das wäre auch für den Betrieb egal; er ist einfach nur ein knallharter Geschäftsmann. Aber auch Ryanair unterliegt den EASA-Regularien und stellt die gleichen Anforderungen an das fliegende Personal wie andere europäische Airlines auch. 

So stellen sie nur Piloten mit einigen Hundert (für COPs) oder einige Tausend (für PICs) Flugstunden und EASA-Lizenzen ein. Dass sich die Firma am Minimum der EU-Vorschriften orientiert und nicht unbedingt mehr Zeit und Geld investiert, mag manchem Pax unsicher vorkommen, ist es aber nicht. 

Ob die FB nett sind, weiß ich nicht. Für mich ist Ryanair keine Alternative, da es zum Hahn für mich viel weiter als nach Frankfurt ist. Ein Bekannter fliegt mit seinen Vereinskollegen sehr oft mit Ryanair und er hat bisher nur einen Fall erlebt, bei dem die FB beim Zusammenbruch eines Pax seiner Ansicht nach nicht genau wussten, was sie tun sollten. 

OK, ich kann es nicht beurteilen. 

Du kannst ja mal bei aviation-herald.com vorbeischauen: 

http://avherald.com/h?search_term=ryanair&opt=0&dosearch=1&search.x=...

Und lass' Dich nicht von den vielen GF-"Keksperten" hier verunsichern! Das sage ich, obwohl ich nie bei Ryanair, sondern bei einem Mitbewerber gearbeitet habe. 

Kommentar von relax99 ,

Bravo, genau so ist es.

Antwort
von burger3354, 84

Ne die hatten noch nie ein Absturz. Nur mal eine Bruchlandung ohne Tote. Die sind im Vergelich zu andren Airlines sehr sicher. Die achten auch auf die Sicherheit, denn sie sind die größte Airline Europas.

Antwort
von Hardware02, 107

Ryanair ist nicht unsicherer als andere Fluglinien. Nur der Service ist wesentlich schlechter. Damit musst du leben.

Kommentar von Katzenreiniger ,

Nein, der Service ist im Vergleich zu anderen Billigfliegern ziemlich gut.

Kommentar von Hardware02 ,

Wenn es für dich guter Service ist, dass man darüber nachdenkt, Geld für den Besuch der Toilette zu verlangen, oder dass man Blinde nicht mitnimmt, dann flieg ruhig mit Ryanair - da kommen wir uns wenigsten nicht in die Quere.

Kommentar von Katzenreiniger ,

Du glaubst auch jeden Mist, den O'leary an die Presse ranlabert, um gratis PR zu bekommen, oder?

Ryanair ist von so etwas längst weg, der Service besser als bei German/Eurowings oder wie die jetzt heissen.

Kommentar von relax99 ,

Du hast die Dickensteuer bzw. Notwendigkeit auf 2. Sitzplatz vergessen. Wurde übrigens von Amerikanischen Airlines schon eingeführt. Auch der Vorschlag auf Stehplätze wurde bei anderen ausländischen Airlines enrsthaft in Erwägung gezogen. Ansonsten siehe 'katzenreiniger'.

Antwort
von GTCClub98, 147

bin schon öfter von frankfurt nach hamburg mit ryan air geflogen. hat alles gut geklappt, nur mit freundlichkeit hatten die flugbegleiter es nicht so ^^ dafür isses relativ billig

Antwort
von juilly, 72

Hallo, du musst dir gar keine Sorgen machen. (:
Ryan Air ist vom Komfort her SICHER nicht die beste, ich fliege sehr sehr ungern mit Ihnen, das gebe ich zu! Trotzdem entspricht der Sicherheitsstand dem gleichen wie anderer Air Lines, die in Europa landen und starten dürfen, RA ist also nicht unsicherer als andere hier!!:))
Mach dir keine Sorgen und einen guten Flug wünsche ich (:
LG

Antwort
von leeoonp, 123

Ryanair hat zwar sehr viele negative Aspekte bezüglich der Sicherheit, aber Fliegen ist allgemein sehr sicher und dir wird nichts passieren ;-)

Kommentar von blacklist112 ,

Negative Aspekte bezüglich der Sicherheit? Wo hast du denn diese Informationen her? Aus der Bildzeitung? Man, man, man.

Welche Flugzeuge sind denn abgestürzt? Germanwings von Lufthansa! Man, man, man

Antwort
von offeltoffel, 124

Eine Fluglinie muss IMMER höchste Sicherheitsstandards haben. Bei Ryanair bekommst du vielleicht keinen hohen Komfort, aber du lebst nicht weniger sicher, als wenn du mit einer anderen Linie fliegst.

Kommentar von leeoonp ,

Oh man, du redest auch ohne Vorwissen oder?
Bei Ryanair gibt es die interne Regel, dass die Flieger nur einen Stopover von ca. 25 min haben dürfen, da jede Minute auf dem Boden etwas kostet. Andere, gute Airlines nutzen die Zeit, damit man nochmal einmal das Flugzeug von außen checken kann.

Außerdem sind die Piloten bei Ryanair nicht fest angestellt und verdienen, fast schon wie beim Akkordlohn, nur etwas wenn sie wirklich arbeiten. So steht die Versuchung groß, sich mit Krankheit ins Cockpit zu setzen.

Und noch viele andere Punkte, die aber schon in viele Gutefrage.net Beiträgen erläutert wurden.

Kommentar von offeltoffel ,

Dann sag mir - mit all deinem Vorwissen - wie viele Flugtote Ryanair zu beklagen hatte und wie erschreckend groß das Risiko ist, mit ihnen zu fliegen, im Vergleich zu den Mitbewerbern?

Kommentar von leeoonp ,

An Flugtoten kann man doch nicht die direkte Sicherheit einer Airline messen?! Ryanair ist noch eine ziemlich "neue" Airline im Vergleich zu allen größeren Anbietern und hat eine extrem neue Flotte. Die braucht einfach noch nicht so viel Wartung, aber irgendwann nunmal schon!

Kommentar von offeltoffel ,

Ich dachte, Ryanair kauft die ausgemusterten Flugzeuge anderer Airlines auf - ist das falsch?

Ich habe einfach grundsätzlich ein Vertrauen in unsere Flugsicherheit: eine Airline würde nicht existieren, wenn das Fliegen mit ihr ein wirklich ernsthaftes Risiko darstellt. Der Weg zum Flughafen ist immer noch zigfach riskanter, aber da überlegt keiner, ob die Sbahn auch gewartet, der Busfahrer auch ausgeschlafen und die Autobahn auch wirklich gut instand gehalten ist...

Kommentar von Micha1893 ,

Ich dachte, Ryanair kauft die ausgemusterten Flugzeuge anderer Airlines auf - ist das falsch?

Ja. Ryanair kauft ausschließlich neue Flugzeuge ab Werk bei Boeing. Die Flotte ist im Schnitt gerade mal 6 Jahre alt.

Kommentar von blacklist112 ,

leeoonp: Bei deinem Unwissen rollen sich einem die Fußnägel hoch. Ryanair wurde bereits 1985 gegründet. Die Lufthansa AG in der heutigen Form gibt es erst seit Mitte der 90er Jahre. Ryanair ist somit eine der älteren Fluggesellschaften.

Kommentar von leeoonp ,

Ich will meinen ersten Kommentar in diesem Beitrag bezüglich der Sicherheit nicht kopieren. Lies einfach selbst!

Kommentar von ramay1418 ,

Man glaubt es kaum, aber auch bei Ryanair ist ein "walk-around" durch ein Mitglied der Cockpitcrew Pflicht. Und der dauert keine 25 Minuten, kann deshalb ohne Probleme absolviert werden. 

Und auch diese Firma unterliegt den Regelungen der EASA. 

Antwort
von Katzenreiniger, 54

Wie kommt man auf so einen Quatsch?

Ryanair hatte noch nie einen schweren Unfall. Es gibt nicht einen Besitzer sondern viele Aktionäre.

Die Flugbegleiter sind nicht weniger freundlich als bei anderen Billigairlines.

Antwort
von quanTim, 92

du solltest dir da keine sorgen machen. ryanair ist zwar eher eine billig Fluggeselschaft, aber das wirkt sich nicht auf die sicherheit aus. Ich bin schon sehr oft mit ihnen geflogen und kann nur positives berichten. Die mitarbeiter scheinen mir sehr kompetent zu sein.

Antwort
von blacklist112, 110

Du scheinst die wichtigsten Fakten nicht zu kennen. Ryanair ist die größte Fluggesellschaft Europas und zwar noch deutlich VOR der Lufthansa. Ryanair hatte noch niemals einen Unfall mit Toten zu beklagen. Aber Lufthansa (dazu zählen auch die Tochtergesellschaften) schon eine erschreckende Menge. Ich steige jederzeit in einen Flieger von Ryanair. Die sind derzeit die sicherste Fluggesellschaft Europas.

Kommentar von leeoonp ,

Oh mein Gott. Woher hast du denn diese Informationen? Aus der Ryanair Bordzeitschrift? Man man man...

Kommentar von blacklist112 ,

Das sind Börseninformationen. Ryanair hatte in 2015 mit 107 Millionen Passagieren vor der Lufthansa mit 79 Millionen Passagieren die höchsten Transportzahlen. Somit ist sie die größte Fluggesellschaft Europas. An der Börse zählen nur knallharte Fakten und keine Emotionen.

Und dann hast du wohl den Germanwings-Absturz vergessen? MAN; MAN MAN 

Kommentar von leeoonp ,

Das Ryanair die höchsten Passagierzahlen hat stimmt soweit, das ist mir klar! Aber du kannst doch nicht ernsthaft einen depressiven Piloten als Grund nehmen, dass die Airline unsicher ist?!
Die Piloten bei Ryanair sind nicht fest angestellt und verdienen nur wenn sie fliegen. Da denken sich bestimmt manche: "Ich bin zwar krank, mir ist übel und schwindelig, aber ich brauche das Geld" und setzen sich trotzdem ins Cockpit!

Außerdem wurde Ryanair 1985 gegründet, Lufthansa jedoch 1953. Sind schon ein paar Jährchen, oder ?

Kommentar von blacklist112 ,

Die Deutsche Lufthansa AG wurde Mitte der 1990 Jahre gegründet. Kannst du gerne bei Wikipedia nachlesen. Oder direkt auf der Lufthansa Seite. Wenn du keine Ahnung hast, lass es doch einfach. Gegen mich kommst du sowieso nicht an. 

Und frag mal die Angehörigen der Toten, was sie davon halten, dass es bei der Lufthansa möglich war, dass ein depressiver Pilot fliegt. Sowas würde Ryanair niemals passieren. Die haben ganz andere Möglichkeiten, ihre Piloten zu checken, da sie nicht den deutschen Richtlinien unterworfen sind. Es ist eine irische Fluggesellschaft.

Kommentar von Hardware02 ,

Was redest du da für einen Blödsinn? Lufthansa ist jedenfalls definitiv schon in den 1930er Jahren geflogen! Wann sie gegründet wurden, weiß ich nicht, und ist mir auch egal - jedenfalls ganz sicher nicht in den 1990er Jahren. 

Und was den depressiven Piloten angeht: Der ist nur der Auslöser für dieses Unglück gewesen. Schuld daran sind diejenigen, die geglaubt haben, es wäre eine gute Idee, an der Stelle eine Panzertür ohne die Möglichkeit der Notöffnung einzubauen und dann eine Person - egal wer es ist - dort drinnen allein zu lassen.

Kommentar von blacklist112 ,

By the way: Die Aktie von Ryanair ist mit derzeit 12,09 Euro deutlich höher als die Lufthansa Aktie mit 10,86 Euro. Auch das zeichnet die Wertigkeit eines Unternehmens aus.

Kommentar von leeoonp ,

Was redest du da?! Bei jeder Airline kann es passieren, dass sich depressive Piloten ins Cockpit setzen! Die Ärzte haben nunmal Schweigepflicht und solange der Pilot keine genaue "Warnung" ablässt, halten sich die Ärzte wohl daran.

Gerade bei Ryanair besteht die Gefahr, dass sich kranke Piloten ins Cockpit setzen!

Kommentar von Hardware02 ,

Gerade bei Ryanair hätte so ein Unglück niemals passieren können - weil die es schon seit Jahren so machen, dass einer der Flugbegleiter ins Cockpit geht, wenn ein Pilot dieses verlässt.

Ich sage nicht, dass es gut ist, wie die mit ihrem Personal umgehen oder dass das eine perfekte Fluglinie ist. Aber unsicherer als andere ist sie nicht.

Kommentar von Hardware02 ,

Lufthansa bewegt sich schon seit Jahren in einer Range zwischen ca. EUR 10,- und ca. EUR 15,-. Manchmal ein bisschen niedriger, manchmal ein bisschen höher. Auf jeden Fall bin ich derzeit wieder long, d.h. ich habe Lufthansa-Aktien. Wenn sie dann wieder gestiegen sind, verkaufe ich sie wieder, und wenn sie wieder gefallen sind, kaufe ich sie wieder.

Viel kommt nicht dabei rum, aber für ein paar Flugtickets reicht's ;-)

Kommentar von ramay1418 ,

"... Aber Lufthansa (dazu zählen auch die Tochtergesellschaften) schon eine erschreckende Menge. .." 

So so, hatten sie wirklich? Immerhin gibt es LH schon seit 1926 . mit einer kurzen Unterbrechung, um die Weltherrschaft zu festigen - klappte aber nicht, vielleicht wegen der BWL-Fuzzis, die es auch damals schon gab? 

Und wie definierst Du "erschreckende Menge"? LH hatte ja auch (auch nach dem Neustart 1955) eine sehr viel größere Flotte mit mehr Strecken - auch schwierigen - und sehr viel mehr Flugleistung. Dass da die Statistik mal zuschlagen kann, ist ja nichts neues. 

Und FR kann eben noch nicht sein 60jähriges Firmenjubiläum feiern. 

Aber hier sprechen mal wieder die selbsternannten "Experten". Ein reiner Vergleich von LH zu FR ist schon deshalb irreführend, da die Geschichte, der Anspruch sowie die Firmenphilosophie doch etwas verschieden sind. 

Und den einen Unfall der GWI als Musterbeispiel heranzuholen, ist zwar einfach - und billig -, aber geht völlig am Thema vorbei. 

Antwort
von DesbaTop, 90

Die Fluglinie ist nicht unsicherer als andere auch. 

Antwort
von lavre1, 90

Jeder Pilot muss sehr gut sein, jedes Flugzeug muss den Wartungszyklus einhalten und die Flughafensicherheit kann auch nicht umgangen werden. 

Kommentar von Aaronstyle22 ,

Danke :) das beruhigt mich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community