Frage von Johnny1406, 67

ich habe seit längeren Kühlwasserverlust. hab es jetzt in eine Werkstatt. die haben für 3600€ Zylinderkopf und Zahnriemen gewechselt. problem besteht weiter?

muss ich jetzt für die Rechnung gerade stehen? mein Problem besteht ja weiterhin.

Antwort
von Katharsis036, 41

Wenn das Problem weiterhin besteht, bin ich mir das echt nicht sicher. Sprich mit den Werkstattleuten und teile ihnen das mit. Du hast ja eine speziellen Anspruch gehabt und dieser wurde nicht erledigt.
Wenn ich sage mein Haus soll neu gestrichen werden, aber sie reparieren dafür mein Hundehaus würde ich auch nicht zahlen wollen.

Antwort
von peterobm, 37

sehe das keinen Zusammenhang; Zahnriemen muss bei bestimmten Kilometern oder Alter gewechselt werden. Zylinderkopf schliesst den Verbrennungsraum nach oben ab. 

Was wurde beauftragt?

Antwort
von emily2001, 35

Hallo,

bei Kühlwasserverlust wäre es angezeigt gewesen, einen Test mit einer färbenden Flüssigkeit zu machen. Eigentlich wundere ich mich über die teuere Reparatur, was hat den der Austausch von Zylinderkopf und Zahnriemen mit Kühlwasserverlust zu tun?

Zahnriemen muß man immer nach einer bestimmten Km Zahl machen lassen, das ist so vom Hersteller vorgeschrieben.

Wechsele die Werkstatt.

Du kannst dich auch bei www.motor-talk.de schlau machen, aber denk daran, Autotyp, Baujahr und Automarke zu erwähnen bei deiner Frage!

Alles Gute!

Emmy


Kommentar von Johnny1406 ,

Also zahnriemen war eh Fällig. das ist ok. aber der Rest!!!! ich habe sehr viel geld bezahlt, und dann ist ja das Problem nicht behoben.

Kommentar von emily2001 ,

Das habe ich eben bei Motor Talk gelesen:

"Hallo

Als bei meinem 96er A3 1,8L 125 PS der Zahnriemen gewechselt wurde, hat man auch gleich die Wasserpumpe ausgetauscht, weil sie erfahrungsgemäß undicht wird und zum wechseln die gleichen Teile vom Motor abgebaut werden müssen wie beim Zahnriemenwechsel.

Ich habe mir die alte Pumpe zeigen lassen und sie war tatsächlich schon leicht undicht. Man erkennt es an den hellgrünen Ablagerungen.

Von außen sieht man diese Ablagerungen nicht, weil die Wasserpumpe unter einer Decke l/ Abdeckung sitzt."

Dann hätte deine Werkstatt auch womöglich die Wasserpumpe gleich mit austauschen sollen!

Da man nicht mal weiß, wie alt dein Wagen ist, was es für ein Fabrikat ist, usw... kann man dir nur schwer helfen.

Recherchieren kannst du auch ein bißchen!

Das mit dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung war schon richtig, weil ein undichter Zylinderkopf kann das Eintreten von Öl im Külwasser begünstigen! Darüber gibt es auch einen ganzen Bericht in Motor Talk, also schalte dich dort ein und frag am besten dort !

Emmy

Antwort
von Miramar1234, 14

Wenn das Wasser nicht erkennbar ins Öl gelaufen ist,oder über die Zylinderkopfdichtung sichtbar! ausgetreten wäre,ist die Reparatur unnötig.Vermutlich ist der Kühler,ein Anbauteil ,ein Ausgleichsgefäß(Haarriß)oder die Verbindungsschläuche,eine Muffe,undicht.Ich würde mir nun keine Futt auf den Backen malen lassen.In einer anderen Werkstatt bitte genau den Schadenort und Umfang feststellen lassen.Dann Kontakt mit der bisherigen Werkstatt aufnehmen und viel Glück beim Verhandeln.Bei dieser Summe würde ich einen Anwalt beauftragen,sofern die Werkstatt auf der Bezahlung einer (zu klärenden) unnötigen Reparatur bestünde.Liebe Grüße

Antwort
von lastgasp, 19

3600 für eine Zylinderkopfdichtung und Zahnriemen erscheint mir selbst für eine Vertragswerkstatt als - vorsichtig gesagt - sehr teuer und hat eigentlich nichts mit dem Kühlwasserverlust zu tun.

Welchen Auftrag hast du erteilt? Gibt es einen Kostenvoranschlag?

Passt die Rechnung zu dem Kostenvoranschlag? (wieviel % höher als der Kostenvoranschlag?)

Hast Du idealerweise schriftlich um Nachbesserung gebeten und eine Frist gesetzt?

Wenn Ihr euch nicht einigen könnt, gibt es die Schiedsstellen der KFZ-Innung:

https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/werkstatt/schiedsst...

Idealerweise steht der Wagen bis zur Klärung besser beim Autohaus, sonst ist der Vorwurf, dass der neue Schaden erst jetzt entstanden ist, ausgesprochen naheliegend.

Antwort
von Lumpazi77, 23

Bringe das Auto wieder in die Werkstatt, erkläre dort, dass das Problem immer noch vorhanden ist und Du die Rechnung erst zahlen wirst, wenn der Fehler beseitigt ist.

Notfalls kannst Du Dich auch an die Schlichtungsstelle der Handwerkskammer wenden !

Antwort
von ChristianSpky, 25

Was haben denn Zahnriemen und Zylinderkopf mit dem Kühlwasser zu tun?

Was hast Du denn beauftragt, dass die das gemacht haben?

Kommentar von Johnny1406 ,

ich bin mit dem Problem zur werkstatt, das ich immer viel kühlwasser verliere. und dann haben sie herausgefunden,das mein Zylinderkopf komplett gewechselt werden muss. und da mein Zahnriemen eh Fällig war, haben sie ihn gleich nach absprache mitgemacht. aber jetzt bin ich ja viel geld ärmer,und das Problem besteht weiterhin

Kommentar von peterobm ,

wurde das Kühlsystem überhaupt mal abgedrückt? da kann man auch Undichtigkeiten mit finden

Kommentar von ChristianSpky ,

Also es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass man Kontrastmittel in die Kühlflüssigkeit gibt um die Undichtigkeiten zu finden. Ist aber interessant, dass man was anderes findet es behebt und der eigentlich Auftrag des Kühlwasserlecks ignoriert. Was war denn der Auftrag den Du der Werkstatt gegeben hast? Müsste ja schriftlich auf dem Auftragsschein stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten