Frage von Flodom27, 131

ich habe seit kurzem Entertain und dazu 2 Receiver, den 303 und 102, Speedport V724, verbinden nicht im gleichen Stromkreis?

Antwort
von Dontknow0815, 131

Hast du die original Powerlan Adapter von Telekom?

Kommentar von Flodom27 ,

nein die hab ich nicht, habs mit wlan versucht

Kommentar von Dontknow0815 ,

Mit anderen Powerlan Adaptern wirst du auf Probleme stoßen dass dein Bild einfriert usw. Verbinde es direkt mit Kabel das ist das beste.

Wegen den DLAN bist du dir sicher dass es ein Stromkreis ist?

Kommentar von Flodom27 ,

nein das ist nicht ein Stromkreis, deshalb klappt es wohl nicht

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 119

Hallo Flodom27,

ich muss gestehen, ich verstehe deine Frage nicht so ganz.

Magst du das etwas genauer beschreiben?

Danke

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Kommentar von Flodom27 ,

ich möchte sie per wlan mit dem router verbinden, bzw. den zweiten Receiver, aber es ist nicht der gleiche Stromkreis, deshalb scheidet wohl devolo aus und mit einem wlan Verstärker hab ich es versucht, das klappt aber nicht

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo Flodom27, da Rebekka nicht mehr hier ist, klinke ich mich mal ein.

Das mit dem WLAN und dem Stromkreis verstehe ich nicht, bzw. sind zwei voneinander getrennte Dinge.

Wenn du den oder die Receiver per LAN verbinden willst, können die Powerline Adapter helfen. Zum Beispiel die von Devolo. Das mit dem Stromkreis ist schon wichtig. Hast du denn diese Adapater da? Hast du es schon probiert, ob das dennoch geht?

Per WLAN wird das nichts, da unsere Receiver keinen eingebauten WLAN-Adapter haben.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Kommentar von Flodom27 ,

Devolo hab ich hier aber wie verbinde ich die mit dem Router ohne das Kabel, also unten im Wohnzimmer Kabelverbindung zum Router und Devolo und oben im Kinderzimmer, das zweite Devolo und keine Kabel?

Kommentar von Flodom27 ,

oder brauche ich entgegen der Beratung von Telekom doch eher eine Power Bridge?

Kommentar von Telekomhilft ,

Die Devolo "verlagern" sozusagen das DSL-Signal vom klassischen LAN-Kabel streckenweise auf die Stromleitung.

Sehr vereinfacht ausgedrückt.

Von daher ist es wichtig, den einen Devolo-Adapter in der Nähe des Speedports zu betreiben und den zweiten in der Nähe des Receivers. Denn vom Router zum ersten Adapter muss ein LAN-Kabel und vom zweiten Adapter zum Receiver muss ein weiteres Kabel.

Und natürlich müssen beide Adpater in einer Steckdose stecken. Bitte auch direkt in eine Steckdose und nicht in eine Mehrfach-Steckerleiste.

Die Bridge ist auch eine Lösung. Das kommt immer auf die speziellen Anforderungen bei Ihnen an.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community