Soll ich einen Brief an meinen Vater schreiben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hierzu sollte man wohl erst einmal wissen, warum Du keinen Kontakt hast, wie alt Du bist, was er für eine Krankheit hat und so weiter.....die Umstände sind hier schon wichtig, wenn auch nicht ausschlaggebend, wäre es der Fall, dass er vielleicht sterben könnte. 

Pauschal bin ich persönlich dafür, das ganze mal zu bereinigen. Hier ist aber auch wieder wichtig, in welchem Maß so etwas passiert....die Gründe sind gänzlich unterschiedlich und erfordern auch unterschiedliche Aktionen.....

Ich gebe dir mal ein Beispiel von mir: Meine Eltern waren beide Alkoholiker, aber meine Mutter entschloss sich, mich an meine Großeltern abzugeben, den Kontakt für sich und mich mit meinem Vater zu unterbinden.....meine Mutter hatte die Krankheit einigermaßen im Griff, ich war dort jedes Wochenende. 

Mein Vater hat sich das erste mal wieder bei mir gemeldet, als ich ca. 13 Jahre alt war. Er war mittlerweile trocken, aber einen wirklichen Draht fand ich erst mit 17. Da erkrankte er bereits an MS. Somit hatten wir wieder Kontakt, dieser lief aber nur schleppend...ich hatte "besseres" zu tun. Mit 38 Jahren, ich war 19, starb er, wir hatten keine Chance mehr, noch wirklich etwas zu klären, der Tot kam allerdings sehr überraschend und war nicht voraus zu sehen. Nun bin ich fast 40 und bereue, nicht näher Kontakt aufgenommen zu haben, wir hätten noch so viel besprechen müssen.

Fazit: Schreibe ihm, wenn er dir persönlich nichts angetan hat, wie Du denkst und fühlst, besuch ihn und versuche, das Verhältnis aufzubauen und viel zu sprechen, das wird später sehr wichtig für dich sein.

Hat er dir was angetan oder dich im Stich gelassen, dann verzeihe ihm und versuche auch hier, soweit möglich, ein gutes Verhältnis aufzubauen.

Sollte er sterben müssen, nimm die Chance war, noch alle offenen Fragen zu klären, denn ansonsten wird dich das ein Leben lang verfolgen und die ungeklärten Fragen bleiben immer offen....das ist nicht gut, glaube mir, ich weiß wovon ich rede.....

Wie auch immer das ausgeht.....sei stark, lass nichts ungeklärt und trau dich so zu sein, wie Du bist. Er ist dein Vater und wird dich verstehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das. Du solltest aber auch reinschreiben, warum Du keinen Kontakt mehr haben wolltest (es sei denn, das wissen sie schon ganz konkret).

So einen Brief aufzusetzen, ist nicht ganz so leicht, wenn man jahrlang jeglichen Kontakt unterlassen hat. Dein Vater sollte auch nicht den Eindruck bekommen, dass Du das nur machst, weil Du Dich hier als "Kind" verpflichtet fühlst, nur weil er jetzt krank ist. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das, wenn etwas passiert und du hast dich nicht nochmal gemeldet wirst du es bereuen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache es und entschuldige dich auch für all die Jahre aber du musst sie auf jeden Fall auch besuchen gehen und versuchen mit Ihnen zu reden damit ihr das was war aus der Welt schaffen könnt ... Aber es ist traurig dass dir erst jetzt die Idee kommt dass du dich mal bei Ihnen melden solltest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yoda987
20.01.2016, 11:50

Ist leider oft so im Leben

0
Kommentar von WaterMelly
20.01.2016, 11:51

Ja leider

0
Kommentar von enomis1967
20.01.2016, 11:51

Ich habe keinen Grund mich zu entschuldigen, denn die Schuld liegt bei meinen Eltern, das ist ja das Schwierige an der Sacht. Ich bin mir auch nicht so sicher ob ich überhaupt noch Kontakt möchte. Es ist eine schwierige Situation.

0
Kommentar von WaterMelly
20.01.2016, 11:53

Hmm ... Okay dann gehe vielleicht trotzdem hin und rede mit Ihnen also ich meine wenn sie nicht wissen warum du kein Kontakt mehr wolltest dann rede mit Ihnen darüber und sage ihnen vielleicht auch dass se vielleicht an sich arbeiten sollten... Im Grunde musst du selbst wissen was du tust ... Wir können dir halt auch nicht helfen und das noch weniger wenn wir nicht wissen was vorgefallen ist

1

Mach das ruhig, das ist gut wenn du es machst. Du musst immer daran denken wenn denn was schlimmes ist und er es nicht überlebt (was man ja nicht hofft) wirst du dich immer ärgern das du es nicht gemacht hast.

Nicht noch einmal "Hallo" oder "auf Wiedersehen" gesagt hast, die Probleme nicht geklärt hast oder es mal versucht hast den Kontakt zubekommen. Ich kann dir nur dazu raten, ich habe es einmal nicht gemacht und bereue es heute sehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat er deine Aufmerksamkeit und das Interesse an seiner Person verdient?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enomis1967
20.01.2016, 19:04

Das ist eine gute Frage, die ich eigentlich nicht beantworten kann. Meiner Meinung hat er es nicht verdient, es ist mehr so ein Pflichtgefühl.

0

Wenn Du hier fragst - ich finde, einen Brief zu schreiben ist eine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten versuchst du keine alten Themen, die Grund für die Isolierung waren anzureißen und sie weitestgehend zu umschiffen.

Konzentiere dich auf die Dinge die gut gelaufen sind und lass dich nicht hinreißen sie in einen Kontext mit den schlecht gelaufenen zu bringen.

Es scheint dich ja doch noch zu interressieren was mit deiner Familie geschieht. Darauf kannst du aufbauen. Villt ist ein Brief ein guter erster Schritt, aber lass es nicht der letzte sein.

Man weis nie wann ein Unglück passiert und man ist besser auf der sicheren Seite wenn es passiert. Am besten rufst du einfach Mal an und machst einen Besuch aus. Zum Kaffeetrinken treffen und einfach ohne Vorbehalte reden hilft manchmal Wunder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versöhnung ist etwas total schönes. Ich hatte diese Gelegenheit leider bei meinem Vater nicht, da ich es nicht gewollt habe. So etwas kann später sehr belastend sein. Und Familie ist etwas tolles, wenn man den Kontakt pflegt und sich respektiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enomis1967
20.01.2016, 11:55

Genau das ist das Problem, respektiert zu werden.

0

Die Familie ist mit das wichtigste, versuch sie zu kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja bitte, dein Vater wird sich (wahrscheinlich) sehr darüber freuen. Man weiß nie wie lange es noch lebendig weiter geht, ich wünsch euch was ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir danach ist, dann tue das. Vielleicht tut es dir und deinem Vater gut. Ist halt immer die Frage: warum geht ihr euch aus dem Weg? Familie zu haben kann sehr wertvoll sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?