Ich habe seit Jahren ein extrem hohen Zuckerkonsum Habe nun Furcht diabetes zu kriegen, Kann ich das irgendwie testen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo

Von einem hohen Zuckerkonsum bekommst du nicht automatisch Typ-2-Diabetes. Dieser Zusammenhang besteht nur, wenn du genetisch vorbelastet bist.

Der Typ-1-Diabetes wird durch eine Autoimmunreaktion verursacht. Dabei werden die insulinproduzierenden Betazellen in den Langerhans-Inseln der Bauchspeicheldrüse durch die eigene Immunabwehr des Körpers zerstört, weil sie als „fremd“ angesehen werden. Bei diesem Typ besteht kein Zusammenhang zwischen Essverhalten/Gewicht und dem Diabetes.

Der Typ-2-Diabetes, der in Deutschland 90 bis 95 Prozent aller Diabetiker betrifft, entsteht oft aufgrund des „Wohlstandssyndroms“. Dabei ist entscheidend die Insulinresistenz. Insulinresistenz bedeutet, dass die Körperzellen weniger empfindlich für Insulin geworden sind, so dass immer mehr Insulin benötigt wird, um wirken zu können. Die Vererbung spielt beim Typ-2 eine größere Rolle.

Such deinen Hausarzt auf, wenn er es für nötig hält, wird er eine entsprechende Blutuntersuchung veranlassen.

LG Mia - Medizinstudentin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Geh morgens, nachdem Du ganz normal Deinen Schlaf hinter Dir hast, zum Arzt und lass Deinen Blutzuckerwert messen (nüchtern, also vorher nichts essen und außer Wasser nichts trinken). Es dauert nur Sekunden und schon weißt Du Bescheid, ob der Wert normal ist oder zu hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein massiv überhöhter Zuckerkonsum über viele Jahre belastet die Bauchspeicheldrüse und diese gibt früher auf. Soweit ist das schon richtig.

Die Risikofaktoren liegen jedoch weit eher in den Genen. Wenn Eltern und Großeltern Diabetes haben/hatten, ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß du es auch haben wirst. Dann schadet frühzeitiges Monitoring auf gar keinen Fall.

Damit beginnen sollte man so in etwa ab Mitte 30. Ich schätze, so alt bist du noch lange nicht?

Wenn du zum jetzigen Zeitpunkt Klarheit haben möchtest, dann vereinbare bei deinem Hausarzt einen Test. Zum einen die Messung des Nüchternzuckers, zum anderen den HbA1c, der den Langzeitwert abbildet und aussagekräftiger ist, als die Momentaufnahme des Nüchternwertes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Nur ein Arzt kann dir mit einem Zuckerbelastungstest oder einem Blutbild weiterhelfen!

Solange du keine Anzeichen hast, ist es noch nicht wirklich akut Trotzdem solltest du es nicht vernachlässigen. Ganz besonder wichtig ist, dass du dich in Zukunft ausgewogen ernährst und nich gar so viel Zucker isst.

Du weißt doch schon, es ist schlecht, also warum lässt du es nicht sein!

Ich wünsch dir alles Gute!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke geht das auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes bekommt man nicht von zu viel Zucker!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?