Frage von roy4545, 159

Ich habe seit geraumer Zeit soetwas wie Vorahnungen. Wer ist noch betroffen? Würde mich gerne mal austauschen?

Ich habe seit knapp einem Jahr sowas wie Vorahnungen. Nicht Visionen sondern eher :" ausgesprochen und in Kraft getreten".
Wenn ich Bsp was mal angesprochen habe oder was mir explizit ins Auge mal gefallen ist passiert es das nach 1-2tagen genau zu dieser Sache etwas explizites darauf passiert.
Bsp: ich war bei jemandem und habe den Keller ausgemistet und habe da ein Bild entdeckt: ein Eiffelturm mit rotem Hintergrund und schwarzer "Wiese". Es war so das ich mit wem auch über terrorismus darauffolgenden geredet habe.
2 Tage später kam der Hammer: der Abschlag der IS in Frankreich.
Ich könnte noch Dutzend weiterer Bsp nennen.
Würde mich gerne mal mit wem darüber austauschen da ich selber auch schon dazu Thesen habe.
Lg roy4545

Antwort
von pingu72, 93

Sowas kenne ich... Mir selbst wird das selten bewusst, ich werde meist von anderen darauf angesprochen. Ich bin meinen Freunden und Arbeitskollegen deswegen schon "unheimlich"... Also redet man da lieber nicht drüber.

Kommentar von roy4545 ,

So sehe ich es auch. Es ist etwas was man nur hinter verschlossenen Türen anspricht; wenn man überhaupt darüber spricht.
Kann ich mich mit dir dazu vll mal austauschen?

Antwort
von Tamuril, 77

Das kenne ich. Das ist bei mir zwar nicht so häufig aufgetreten, wie bei Dir, aber ich weiß, wie man sich fühlt, wenn das tatsächlich so kommt. 

Das erste Mal, dass ich sowas erlebt habe, war zu der Zeit, als die Grenzen auf gingen, es aber noch nicht soweit war, dass man sagen konnte, wir sind jetzt ein Deutschland. Wir haben in der Kollegenrunde über den Westen diskutiert und ich sagte damals: "Wenn wir wirklich Westen werden, wird jeder 3. von uns arbeitslos sein". Ich wurde ausgelacht, mit der Begründung: "Es wird nur der arbeitslos, der keine Lust hat, zu arbeiten". Es hat eine Weile gedauert, aber letztendlich war jeder 4. in Ostdeutschland arbeitslos. 

Oder die Türme in New York. Ich habe einen Bericht gesehen, nachdem das erste Flugzeug in das eine Hochhaus geflogen war. Zu der Zeit glaubten die Berichterstatter noch, dass es ein Unfall war. Ich hatte mir noch gedacht, dass das nicht nach Unfall aussah. Nur ein Bruchteil einer Sekunde später nahmen die Kameras auf, wie das zweite Flugzeug in den zweiten Turm flog. 

Eine Freundin von mir hat mir von ihrem neuen Freund erzählt. Ich hab ihr zugehört, ihr alles geglaubt und ihr die Liebe gegönnt.... wirklich. Aber als ich den Typen das erste Mal gesehen habe, wusste ich sofort, dass er ihr was vor macht. Ich habe sie gewarnt. Im ersten Moment hat sie ihn verteidigt. Aber nach zwei Monaten war das Ganze vorbei und sie war am Boden zerstört, weil er sie belogen hatte. 

Das erste ist vielleicht mit der Angst vor dem großen Unbekannten zu erklären, das letzte hat womöglich mit Menschenkenntnis und eigenen Erfahrungen zu tun. Aber man fühlt sich jedes Mal wie Pandora und wünscht sich man hätte nie was gesagt, weil man irgendwie fürchtet, das man das alles selbst heraufbeschworen hat. Zumindest ist es ein mieses Gefühl. 

Kommentar von Tamuril ,

Nicht Pandora, sondern Kassandra

Antwort
von einfachichseinn, 47

Irgendwie war es ja scheinbar nur eine "nachahnung". Du hast ein Bild gesehen und über Terroristen gesprochen. Hast da aber noch nicht den Zusammenhang gesehen. Eine Vorahnung wäre es eher, wenn du das schon vor dem Anschlag gemerkt hättest

Antwort
von DaMenzel, 89

Nun ja, bin kein Experte - aber wenn es Dir erst im Nachhinein bewusst wird dann bist Du nicht anders als alle Anderen. 

Jeder identifiziert bestimmte Sinneseindrücke (Situationen, Melodien und Gerüche) im Nachhinein mit etwas Erlebtem.

Das ist so - das Gehirn lernt so. Es mag vermeintlich für den übergeordneten Verstand verwunderlich sein, aber das ist der menschliche Prozess des Denkens.

Antwort
von PenlopeTarris, 59

Ich weiß was du meinst. Dachte ich wäre die einzige mit diesen Vorahnungen. Habe mal mit meiner Mutter darüber gesprochen, dass egal was ich sage oder vermute, dass es in den nächsten Tagen so sein wird. Total erstaunlich und gleichzeitig verwirrend.

Kommentar von roy4545 ,

Ja absolut!!! Man traut sich auch nicht darüber zu sprechen...wenn nur hinter verschlossenen Türen.
Kann man sich vll mal untereinander austauschen?;)
Wäre lieb.
Lg;)

Kommentar von PenlopeTarris ,

Genau das finde ich auch.

Gerne können wir machen :)

Kommentar von roy4545 ,

Öhm vll eine Idee wie man das machen kann?
Freu mich auf jeden Fall schonmal;)

Antwort
von Justaskingmanw, 81

Der IS ist in aller Munde, und man hört fast jeden Tag oder sieht jeden Tag Dinge die mit einen Land zu tun haben. Es kommt dir nur so vor als würde es Zusammenhängen. 

Kommentar von roy4545 ,

Es war vll ein doofes Bsp. aber kann mit Sicherheit sagen das es nicht auf  medieneinfluss zurüclzuführen ist. Auch privat ist mir in der Hinsicht auch etliches passiert.

Kommentar von Justaskingmanw ,

Und was sind deine Thesen ?

Kommentar von Tamuril ,

das würde mich jetzt auch interessieren. 

Kommentar von Justaskingmanw ,

Wir leben in der Matrix...

Kommentar von roy4545 ,

Naja das eine ist natürlich die Verknüpfung des Unterbewusstsein mit grade passierten Dingen. Die andere wäre auf die Quantenphysik zurück zu führen.
Fänd es schön das vll nicht ins lächerliche zu ziehen-.-

Kommentar von Tamuril ,

Bei Quantenphysik bin ich raus. Ich bin ja noch nicht mal sicher, was genau das sein soll. Ich sagte vorhin auch, man fühlt sich wie Pandora. Die Gute meinte ich aber nicht, sondern Kassandra.... Sorry, Asche auf meine Tomaten! Zumindest gefällt mir die Mythologie besser, als etwas, bei dem ich Difinitionsprobleme bekomme. :-) 

Kommentar von Justaskingmanw ,

Laut der Quantenphysik herrscht Kausalität. Die Theorie fällt also schonmal weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community