Frage von cookie2201, 107

Ich habe seit einigen Tagen eine neue Brille. Komme aber nicht damit klar. Könnt ihr mir helfen?

Hey ich hab seit einigen Tagen eine neue Brille. Die Gläser sind im Gegensatz zu der alten Brille um einiges größer. Wenn ich meine neue Brille aufsetze, habe ich sofort Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Von der Stärke her ist sie optimal eingestellt. Ich frage mich nun woran das liegen könnte, dass ich solche Probleme habe.. Hatte dieses Problem noch nie gehabt. Danke um voraus

Antwort
von aseven79, 36

Nur weil es ein Augenarzt gemessen hat heisst das nicht, dass die Werte korrekt sein müssen. Auch der macht Fehler, und es gehören immer zwei zu einem erfolgreichen Sehtest. Selbst kleine Veränderungen können sich dramatisch auswirken. Des Weiteren ist die Glasstärke nur ein Faktor. Die Zentrierung, die Glasart, die optische und anatomische Anpassung der Brille, etc sind alles Dinge, die auch stimmen müssen, und es sind Dinge, von denen der "Augenoptiker" (wie es der Name schon sagt) mehr Ahnung hat.

Das einzig Sinnvolle ist jetzt also der Gang zum Optiker, und der soll eine neue Refra machen und alle möglichen Fehlerquellen checken. Hier kann dir keiner helfen

Antwort
von FlowerPrincessa, 40

Hatte ich am Anfang auch als ich meine neue Brille bekam. das ist aber sehr vielen leuten so und voll noral. das ist nur am anfang geht bald weg. Dazu musst du sie aber auch tragen und das erst einmal aushalten

Antwort
von SaskiaUzumaki, 39

Das geht mit der Zeit wieder weg. Wenn nicht, solltest du dich bei einem Augenarzt melden und ihn fragen, woran das liegen könnte.

Antwort
von rdsince2010, 52

das kann verschiedene Ursachen haben. Vll. ist es eine neue Sehstärke; oder ein asphärisches Glas; oder nicht zentriert eingeschliffen...geh bitte zu Deinem Optiker und erklär ihm Dein Problem, damit er nochmal alles genau nachprüfen kann.

Kommentar von cookie2201 ,

Es ist kaum Unterschied zu den vorherigen Werten da. Arbeite selber beim Augenarzt. Kann es mir jedoch nicht erklären woran das liegen könnte :(

Kommentar von rdsince2010 ,

die Brille wirst Du jedoch vom Optiker bekommen haben; also lass bitte dort noch einmal alles kontrollieren. Richtige Glasstärke drin? Nichts verwechselt? Genaue Pupillendistanz beim Einschliff eingehalten? Usw. usw.

Kommentar von cookie2201 ,

Glasstärke hab ich bereits überprüft

Kommentar von rdsince2010 ,

okay. Trotzdem mit Deinem Sehproblem zum Optiker bitte.

Antwort
von SarinaMueller, 19

Du musst dich dran gewöhnen

Antwort
von toomuchtrouble, 54

Jetzt 'mal im Ernst, wer soll das beurteilen können? Vielleicht hattest Du, der Optiker oder sogar Ihr beide beim "so besser"-Spielchen, dem Sehtest beim Augenarzt oder Optiker einen rabenschwarzen Tag und dein Schätzeisen hat 10 Dioptrien starke Glasbausteine, vielleicht hat der Azubi die Brille angepasst oder oder oder

Frag den Optiker, der Dir das Folterinstrument angedreht hat.

Kommentar von cookie2201 ,

Arbeite beim Augenarzt und hab die Werte gemeinsam mit meinem Chef "erarbeitet"... Die Werte stimmen auch. Hab es nachgemessen

Kommentar von muggaseggele01 ,

Arbeite beim Augenarzt

echt ? - und er konnte mit seinem suuuuper-fachwissen das problem nicht klären

vlt doch mal zu einem richtig guten augenoptiker-meister gehen

der hatte refraktions-bestimmung als studienfach mit sperrfunktion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten