Frage von Manu12maus, 57

Ich habe seit einem Monat zu Barfen angefangen und seit dem ist der Kot wie Keks?

Mache ich etwas Falsch? Ich hole immer diese Fertigmenüs und darin ist ja schon alles drin ?

Antwort
von AniKnowit, 31

Die Fertigmenüs sind eigentlich doof!
Das geschnippelte Gemüse da drin, kann man selbst machen (pürriert ist eh besser) und es wiegt dadurch natürlich mehr und somit zahlst du drauf! Statt nur Fleisch, sage jetzt mal 500g, bezahlst du vielleicht 400g Fleisch und 100g Gemüse für mehr Geld! Dann kauf lieber gleich "nur" Fleisch, das ist besser und mach selbst Gemüse klein, ist frischer und besser! Erst wenn der Output wie Hasenköttel hinten raus kommt oder du merkst das dein Hund sich sehr anstrengen muss, würde ich mir sorgen machen, dann gib einfach etwas mehr Fett und Öl hinzu!

Kommentar von Manu12maus ,

Da hast du vielleicht recht.

Kommentar von AniKnowit ,

😊Vielleicht ja!😊

Antwort
von Virgilia, 14

Sind da auch Knochen (oder Karkasse) drin? 

Das hört sich nach Knochenkot an, der kann zu einem Darmverschluss führen! 

Ein Hund, der keine Knochen kennt, muss behutsam daran gewöhnt werden. Du solltest auf Fertigbarf ohne Knochen umstellen (oder das Futter selbst zusammen stellen).

Antwort
von dogmama, 31

hole immer diese Fertigmenüs und darin ist ja schon alles drin ?

was ist denn da so alles schon drin?!

Kommentar von Manu12maus ,

Gemüse, Fleisch und Öl

Antwort
von uwe4830, 34

Hi,

der Kot sollte noch so fest sein, dass man ihn weg kicken kann. Ich gehe bei dir von einem harten Keks aus, dann ist es ok.

Gruß uwe4830

Antwort
von BEUTEGRUBE, 3

Wenn der Kot so hartist ohne extra Knochenfütterung, würde ich das Essen genauer unter die Lupe nehmen.

Stell doch mal bitte eine Inhaltsangabe hier rein. Sicherlich lässt sich dann sagen wieso das so ist. Bei Trockenfutter sind ja auch nur Zuätze drin (teils chemisch) die den Kot ergebnisorientiert präsentieren. 

Hab da schon einen Verdacht. Gut wäre es auch zu wissen welche Menüs du fütterst über die Woche (mit Angaben)

Gruß

beutegrube

Antwort
von asta311, 36

Barfen ist füttern, wie in der Natur vorgefunden, also vorwiegend roh und mit Flüssigkeit inklusive.........also was für Fertiggerichte?

Kommentar von Revic ,

Die Fertigmenüs sind für Barfer mit wenig Zeit. Da wird rohes Fleisch und Gemüse zusammengeworfen und in Beutel verpackt bzw. eingefroren. Zuhause kann man es direkt vom Beutel in den Napf füttern. Ich gehe aber mal davon aus, dass dabei auch einige Vitamine und Mineralstoffe drauf gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten