Ich habe seit ein paar Monaten einen sehr unangenehmen Mieter, den ich jetzt endlich raushaben will. Wie werde ich ihn endlich los?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich denke die einzige Lösung wird sein, ihn wegen Eigenbedarfs zu kündigen, wie Du ja bereits gamacht hast.   Das muss aber dann wasserdicht sein!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sauberste Lösung wäre sicherlich die Eigenbedarfskündigung. Wie du schreibst, hast du ihm bereits unter Anmeldung von Eigenbedarf gekündigt.

Das Problem daran ist, dass eben Eigenbedarf vorliegen muss und du diesen im Streitfall auch zu beweisen hast. Deswegen mal geradeheraus gefragt: Liegt wirklich Eigenbedarf vor?

Wenn ja und wenn du diesen nachweisen kannst, ist deine Kündigung vom November rechtswirksam und er muss zum Ende der Kündigungsfrist ausziehen. Ob der Betreuer hier widerspricht oder nicht, macht da keinen Unterschied. 

Zieht der Mieter nicht freiwillig aus, bleibt dir letztlich nur die Räumungsklage, welche aber der Betreuer aller Wahrscheinlichkeit nach, durch sein Hinwirken auf den Auszug, verhindern wird. 

Wenn Eigenbedarf vorliegt, wäre jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt den Mieter auf die ausgesprochene Kündigung und den bevorstehenden Auszug hinzuweisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich alles bereits mehrfach abgemahnt.

Wenn die Abmahnungen korrekt erstellt wurden, kannst Du doch sofort fristlos kündigen. Fang so etwas aber nicht ohne Rechtsanwalt an. Ab jetzt muss es so laufen, dass der/die Mieter keine Chance mehr bekommen augrund von irgend welchen formalen Mängeln in Deiner Vorgehensweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mieter nutzt die Wohnung so wie es für ihn angemessen ist. Du musst auf Mietschulden hoffen um ihn los zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich geht das nur über das Gericht und das dauert meist sehr lang, bis es zu einer Delogierung kommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe am besten zum Anwalt! Wer soll Dir hier bei solch einem komplexen Thema helfen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung