Frage von samisafi, 92

ich habe seit 5 Wochen einen Stubentiger ....er ist total lieb ,verschmust und sehr sauber.....nur er mag KEIN Katzenfutter?

als ich Ihn ( 3 Monate , wobei ich glauber er ist älter ) holte hieß es,, irgendwie mag er nur Katzenmilch,,.....sie hatte mir auch Futter mitgegeben was da die anderen Katzen gegessen hatten......also die Milch trinkt er wenigstens noch ab und an.....aber er frisst nichts was mit Katzenfutter zu tun hat....weder Trockenfutter , noch Nassfutter , noch leckerlies......GAR nix.....am liebsten alles was aus dem Kühlschrank kommt.....ok die Vorbesitzerin sagte mir er habe wohl auch mal Hähnchen bekommen....ja isst er....und Hähnchenbrustfilet in Scheiben....aber auch nicht immer und ich möchte Ihn gern auf Katzenfutter umstellen.....schon zig Sorten ausprobiert.....auch Futterproben bekommen aus einem Fachhandel.....nichts.....der tip mit Thunfisch natur .....nichts......mur Hähnchenfleisch ( aber nicht viel ) und am liebsten tonnenweise diese Wurstscheiben.....wobei ich mir nicht sicher bin ob die für Ihn gut sind.....der Tierarzt kann nichts finden sagt er sieht völlig gesund aus.....habe aber Dienstag nochmal einen Termin......hat wer etwas ähnliches durch? und kann mir was empfehlen?....ich würde ihn ja gerne mal ne Weile vor dem Napf sitzen lassen , aber weiß das Katzen essen müssen und nicht hungern sollen wegen Folgeschäden.....bin eben ehrlich gesagt etwas verzweifelt

Antwort
von melinaschneid, 40

Dein Tierarzt liegt da richtig. Bitte nicht mehr als 24h hungern lassen. Wurde schon mal ein grosses Blutbild gemacht?

Hast du schon mal rohes Fleisch probiert? Also Geflügel, Rind, Kaninchen etc.? (Bitte nur kein Rohes Schwein) Vielleicht wäre ja Barfen etwas. Du kannst ja mal hier schauen dubarfst.eu . Dort kann man alles wichtige nachlesen.

Kommentar von samisafi ,

rohes Fleisch hab ich noch nicht probiert....das mit dem Barfen habe ich mir auch schon überlegt......werde mich da nochmal schlau machen.....vielen Dank

Kommentar von melinaschneid ,

Probiere es mal aus. Barfen kostet zwar etwas zeit für die Vorbereitung usw. ist aber wenn man es richtig macht die gesündeste und natürlichste Form der Ernährung.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 20

Von Nova Foods oder Miamor gibt es Katzenfutter, speziell Huhn, entweder zusammen mit Leber oder Forelle, das mindestens 40 % Fleisch enthält (Miamor) und das von Nova Foods, welches "cat K" heisst, enthält sogar 91 % Fleisch. Mit diesem Futter hätte Deine Katze die nötigen Vitamine und das lebenswichtige Taurin und sonst keinen Schrott drin.

Wenn alle Stricke reissen, solltest Du Deine Katze barfen, aber dazu musst Du Dich darüber erst mal gründlich informieren, denn alleine mit Huhn fehlen Deiner Katze wichtige Nährstoffe und vor allem Taurin.

 

Kommentar von samisafi ,

ok werd es mal mit dem Futter probieren.....Barfen war auch ein Gedanke....ja das mit dem Taurin ist mir bewusst , daher stell ich ja die Katzenmilch noch mit dazu......Dienstag bin ich nochmal beim Tierarzt.....mal sehen......

Danke

Antwort
von hazelnut19, 51

also die Milch würde ich komplett weg lassen und wasser geben. die Wurst ist auf Dauer nicht gut für ihn weil ihm die ganzen Nährstoffe fehlen. kommt mir so vor ala hätte ihn die vorbesitzerin ziemlich verwöhnt!! das einzige was mir jetzt wirklich einfallen würde. ..fressen hin stellen und warten bis er isst. .man sagt ja wenn er richtig Hunger hat wird er schon essen...frag doch mal deinen Tierarzt ob diese Möglichkeit in Ordnung wäre.

Kommentar von samisafi ,

er sagt Katzen darf man nicht Hungern lassen.....können leider schon nach 2 Tagen einen Leberschaden von tragen.....nun habs jetzt trotzdem mal einen Tag ausprobiert....vergiss es.....

Antwort
von elfriedeboe, 27

Ich würde es mit frischen Fleisch versuchen dem wenigstens einmal pro Tag das er was frisst und immer wieder Katzenfutter in kleinen Mengen und es wird nicht von einen Tag auf den anderen Tag also Geduld!

So würde ich es versuchen !

Und nicht hungern lassen das ist nicht gesund !

Kommentar von samisafi ,

Danke für deine Antwort.....mit dem Fleich probier ich ab morgen aus und dann mit dem untermischen

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 21

das kann passieren wenn eine junge katze von anfang an auf falesches futter geprägt worden ist. junge katzen lernen was man fressen sollte und was nicht. und wenn er in der zeit gelernt hat dass man wurst futtern sollte.. naja :/

mein erster versuch wäre rinder- oder geflügelgehacktes. und wenn er das zuverlässig nimmt ne sehr langsame umstellung auf katzenfutter, sprich ins hack imemr mehr nassfutter mischen bis er irgendwann normales futter nimmt

lebenslang kann er jedenfalls nicht von milch leben.

hast du noch andere katzen? von den sozialen aspekten mal abgesehen könnte ihm ein vorbild im moment helfen. jemand der ihm einfach zeigt was ne katze zu futtern hat

Kommentar von samisafi ,

nein wir haben nur den einen Kater......Danke für deine Tipps

Kommentar von palusa ,

bitte unbedingt über nen spielgefährten nachdenken. wie gesagt, eine andere katze kann ihm zeigen was man als katze zu fressen hat

es ist auch für die seele der katze besser wenn da jemand rumrennt der die eigene sprache spricht und versteht

Antwort
von vogerlsalat, 55

Statt der Milch biete Wasser an, die Milch macht satt, dann ist nix mehr mit fressen.

Probier vielleicht mal dieses Futter aus, beachte aber, dass du da noch etwas zugeben musst um die Katze mit allen Nährstoffen versorgen zu können. 

https://www.petsdeli.de/katzen-nahrung/hochwertige-katzenfutter-menues.html

Kommentar von samisafi ,

er geht nicht ans Wasser.....bzw sehr selten....ich bin ja froh das er wenigstens die Milch noch nimmt wegen dem Taurin....und das er überhaupt was im Magen hat.....armer Kerl.....wer weiß was er da wirklich alles zu fressen bekommen hatte 

Kommentar von vogerlsalat ,

Gib ihm keine Wurst und lass die Milch weg, kein Tier verhungert vor der vollen Schüssel.

Kommentar von samisafi ,

er hat seit gestern Abend nichts mehr zu sich genommen....nur sollte man Katzen nicht hungern lassen sie können gesundheitliche Schäden davon tragen......eigentlich ne schlechte Idee.....spätestens Morgen geb ich ihm die Milch zurück......

hier mal ein Auschnitt aus einem Bericht 

Man denkt, die Katze würde schon fressen, wenn der Hunger groß genug ist, aber weit gefehlt.

Viele Katzen fressen lieber gar nichts anderes als ihr bevorzugtes Futter. Und genau damit haben sie ihre Besitzer dann im Griff, denn aus lauter Sorge um das geliebte Tier wird dann wieder das Lieblingsfutter hingestellt.

Diese Sorge ist gar nicht mal unberechtigt, denn Katzen, die über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden nicht fressen, können an einer potentiell lebensgefährlichen hepatischen Lipidose erkranken.

hat im übrigen auch mein Tierarzt gesagt.....Hunde können hungern  , Katzen dürfen nicht.....

Kommentar von samisafi ,

ok....habe den Wassernapf umgestellt ( habe ich in einem anderen Forum gelesen )......Wasser nimmt er jetzt echt reichlich zu sich

Kommentar von vogerlsalat ,

Na bitte, oft helfen kleinste Veränderungen. Du hattest wahrscheinlich den Wassernapf direkt neben dem Futternapf, richtig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten