Frage von jessica70001, 113

Ich habe seit 2 Jahren eine möbelierte Wohnung, ich habe beim Enteisen den Kühlschrank zerkratzt aus Versehen, zahlt das meine Haftpflichtversicherung?

Ich habe seit 2 Jahren eine möbilierte Wohnung, ich habe beim Enteisen den Kühlschrank zerkratzt aus Versehen, zahlt das meine Haftpflichtversicherung? ( Mietwohnung ) Kühlschrank ist jetzt defekt !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BenLam, 39

Hallo jessica70001,

es handelt sich bei deinem Schadenfall um einen Mietsachschaden, der meiner Meinung nach, an einem mobilen Einrichtungsgegenstand entstanden ist.

Dieser Schadenfall ist über die Privathaftpflichtversicherung zu regulieren, sofern das Bedingungswerk diese Art von Schäden eingeschlossen hat. Das variiert von Versicherer zu Versicherer.

Erst einmal musst du einen Mietsachschaden mitversichert haben und wie oben geschrieben am besten auch an mobilen Einrichtungsgegenständen. Im zweiten Schritt prüft der Versicherer, ob der Schaden ggf. grob fahrlässig verursacht wurde. Die grobe Fahrlässigkeit ist nicht immer mitversichert, also sollte es grob fahrlässig gewesen sein den Kühlschrank zu zerstören, dann gibt es bei einigen Versicherern keine Leistung.

Die Versicherungssummen sind zum Teil begrenzt oder du musst für einen Mietsachschaden eine Selbstbeteiligung zahlen. Es ist zu prüfen, ob sich eine Abwicklung über deinen Versicherer überhaupt lohnt, wenn er den Schaden bezahlen würde.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass ein solcher Schaden unter bestimmten Voraussetzungen über die Privathaftpflichtversicherung reguliert werden kann. Es kommt aber auf den individuellen Versicherungsschutz an. Das kann ich hier nicht prüfen.

Kommentar von Buerger41 ,

Auf den Grad der Fahrlässigkeit kommt es bei der Haftpflicht nicht an. Die Ausführungen zur "groben Fahrlässigkeit" sind falsch.

Der Begriff der "groben Fahrlässigkeit" spielt in der Sachversicherung, also Gebäude-,Hausrat-,Maschinenversicherung einer Rolle, aber der Grad der Fahrlässigkeit  spielt bei der Regulierung von Haftpflichtfällen keine Rolle. Die einzige Ausnahme wäre die luxuria, aber das wäre mehr eine akademische Fragestellung.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Auf den Grad der Fahrlässigkeit kommt es bei der Haftpflicht nicht an. Die Ausführungen zur "groben Fahrlässigkeit" sind falsch.

Nicht einfach behaupten Falsch/richtig, sondern beweisen.

Ich habe da Einen von Mehreren für Dich:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-zahlt-die-Versicherung-article11936556.html

MfG

Kommentar von BenLam ,

Hallo Buerger41,

meine Ausführung ist nicht ganz korrekt, das stimmt. Deine finde ich aber noch schlimmer, da diese große Folgen für den Versicherungsnehmer hätte.

Grundsätzlich wird bei grober Fahrlässigkeit eine Leistungskürzung vorgenommen, je nachdem wie schwer die Mitwirkung beurteilt werden kann. Das geht soweit, dass Gerichte auch Schadenersatz durch die Versicherung ablehnen. Es erfolgt also keine Leistung.

In der Haftpflicht kann es dadurch auch zu anteiligen Leistungen von 10% etc. kommen.

Diese Regelung gilt seit dem Jahre 2008.

Du hast teilweise recht, allerdings ist das Thema so heikel, dass es immer zu empfehlen ist einen Verzicht auf die Leistungskürzung bei grober Fahrlässigkeit im Bedingungswerk zu vereinbaren.

Die Regelung gilt im übrigen für alle Sachsparten.

Antwort
von Interesierter, 46

Unter zerkratzt stelle ich mir eigentlich ein paar Kratzer vor. Wenn der Kühlschrank gar nicht mehr geht, hast du wohl ordentlich zugelangt.

Wie dem auch sei, wäre jetzt an erster Stelle mal zu prüfen, ob deine Versicherung gemietete Sachen einschliesst oder nicht. Das kannst du aus deinem Versicherungsvertrag entnehmen. Die Mitversicherung von gemieteten Sachen ist nicht zwingend, kommt aber heute recht oft zum Einsatz.

Zum Zweiten wäre dann mit der Versicherung zu klären, ob der Schaden von dir nicht grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Nimm mir das bitte nicht übel, aber eigentlich weiss doch jeder, dass man im vereisten Kühlschrank nicht mit harten und/oder scharfen Werkzeugen rumstochert. Üblicherweise kommt da ein Topf mit warmem Wasser zum Einsatz, den man in den ausgeräumten und ausgeschalteten Kühlschrank stellt.

Deswegen: Vertrag prüfen -> Versicherung anrufen!

Kommentar von jessica70001 ,

Herzlichen Dank !!!

Kommentar von Interesierter ,

Jederzeit gerne!

Antwort
von albatros, 21

Beim Enteisen kann das ja tatsächlich nur im Innenraum passiert sein. Welcher Art (Tiefe, Ausmaß) ist die Zerkratzung? Da hast du wohl einen Spachtel oder Messer benutzt? Auf alle Fälle leidet dabei nicht die Funktion und auch ein neuer KS ist nicht nötig. Man könnte hier u.U. argumentieren, dass der Grundsatz anzuwenden sei, dass eine Abnutzung oder Verschlechterung der Mietsache (bei vertragsgemäßem Gebrauch!) mit der Miete abgegolten ist. Das hängt hier halt wesentlich von Umfang und Art der Kratzer ab. Am Besten mach ein Foto und stelle es hier ein. Danach hörst du wieder von mir..

Antwort
von johnnymcmuff, 32

Wenn Du eine Versicherung abgeschlossen hast  ist es möglich.

Hier allerdings könnte es sein, dass der Versicherer wegen grober Fahrlässigkeit nicht zahlt, aber auch da muss man erst mal in seinen Vertrag schauen, weil es durchaus Verträge gibt die das einschließt.

Hier mal ein Link:

http://www.haftpflichtversicherung-testsieger.de/fahrlaessigkeit-bei-privathaftp...

MfG

Kommentar von Buerger41 ,

In der Haftpflichtversicherung sind alle Grade der Fahrlässigkeit mitversichert. Sie verwechseln hier Sachversicherung und Haftpflichtversicherung. Die von Ihnen zitierte Seite wird u.a. von Check24 betrieben. Nicht unbedingt ein Vertreter überragender Rechtskenntnisse.

Kommentar von johnnymcmuff ,

In der Haftpflichtversicherung sind alle Grade der Fahrlässigkeit mitversichert.

Ist nur die Frage ob das generell bei allen Versicherern so ist.

Es ist immer gut wenn man seinen Kommentar/Aussage mit einem Gesetztestext oder einem bzw. mehreren Links belegen würde.

ich habe da eben mehrere Links gefunden die meine Aussage bestätigen; bei grober Fahrlässigkeit.




Antwort
von FreierBerater, 35

Ohne das Bedingungswerk deiner privaten Haftpflichtversicherung zu kennen gibt es mind. 2 Alternativen:

A. Steht dein Kühlschrank (mobil) frei - stehen deine Chancen schlecht!

B. Ist der Kühlschrank fest eingebaut, stehen deine Chancen ungleich besser.

Das liegt schlicht daran, dass Mietsachschäden an MOBILIEN meist nur in Hotelzimmern versichert ist. 

Antwort
von ChristianLE, 37

Wenn Du einem Dritten einen Schaden zugefügt hast (Dazu sollte der Kühlschrank gehören), dann ist hier zwingend eine Meldung an die Privathaftpflichtversicherung notwendig.

Ob hier dann eine Regulierung erfolgen kann, wird Dir die Versicherung verraten.

Zusätzlich ist es auch nötig, den Vermieter über den Schaden zu informieren.

Antwort
von peterobm, 62

kommt drauf an was in den Policen steht. Sehr wahrscheinlich nicht.

Antwort
von bwhoch2, 19

BenLam hat Dir wirklich den besten Rat gegeben. Mehr und besser könnte ich Dir auch nicht raten.

Antwort
von Buerger41, 46

M.E. ist das ein Mietsachschaden und versichert. Jedenfalls in den mir bekannten Maklerkonzepten.

Kommentar von jessica70001 ,

Was meinst Du mit M.E. und wie soll ich mich jetzt verhalten, für eine

Info wäre ich sehr dankbar ?

Kommentar von ChristianLE ,

Was meinst Du mit M.E.

"Meines Erachtens"

Kommentar von Buerger41 ,

Danke :-)

Kommentar von Buerger41 ,

Den Vermieter, als Eigentümer, müssen unterrichten (§§535 ff BGB -Bürgerliches GesetzBuch -  und gleichzeitig bitte Ihren Haftpflichtversicherer.

Antwort
von Tuehpi, 54

Wie geht denn ein Kühlschrank von kratzern kaputt?

Aber egal, wirf einen Blick in den Vertrag deiner Haftpflicht (bzw in die Police) . Wenn Mietschäden mitversichert sind dann wahrscheinlich ja. Wenn nicht, dann nicht. 

Antwort
von brido, 41

Die eigene nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten