Frage von Natsz, 70

Ich habe schuppen und bekomme sie nicht weg?

Schuppen entstehen wenn die Kopfhaut trocken ist also habe ich es mit Anti-Schuppen Shampoo probiert von head&shoulders, fructis und habe sie immer noch kann mir jemand helfen? Danke:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 25

Hallo Natsz,

ich kann verstehen, dass deine Schuppen dich nerven und du sie gerne loswerden möchtest. Ich werde gern versuchen dir hierbei weiterzuhelfen.

Dafür würde ich dir zuerst gern erklären wie Schuppen überhaupt entstehen: Es ist so, dass die meisten Schuppenprobleme durch einen natürlich vorkommenden Hefepilz namens Malassezia globosa hervorgerufen werden.  Dieser befindet sich auf jeder Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei wird ein Nebenprodukt, die sogennante Ölsäure produziert auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kann die Kopfhaut aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten und es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen. 

Das Problem kann oft durch ein zinkhaltiges Anti-Schuppen-Shampoo gelöst
werden, denn Zink hilft in diesem Fall, indem er die Talgproduktion eindämpft
und den Pilz in Schach hält.

Du sagst das du bereits ein Head&Shoulders
Shampoo ausprobiert hast und es leider nicht gewirkt hat, dass soll natürlich
nicht so sein! Darf ich einmal fragen welche Variante du von Head&Shoulders
benutzt hast und ob du diese über einen längeren Zeitraum angewendet hast? Denn bei einem Anti-Schuppen-Shampoo ist es wichtig es regelmäßig und über einen längeren Zeitraum hinweg anzuwenden. In der Regel dauert es ca. zwei Wochen bis sich die Kopfhaut an das neue Shampoo gewöhnt hat und du eine Verbesserung des Problems wahrnehmen solltest. :-)

Manche Schuppenprobleme können aber auch durch Allergien oder andere
Faktoren entstehen, sodass der Wirkstoff Zink in diesem Fall das Problem nicht beseitigen kann. Solltest du auch nach der Verwendung eines
Anti-Schuppen-Shampoos keine Verbesserungen erkennen, würde ich dir also doch einmal raten, dass du zu einem Arzt bzw. Dermatologen gehst und dich von diesem untersuchen lässt. Der Arzt kann dann genau feststellen, was bei dir die Ursache ist und mit dir gemeinsam eine Behandlungsmethode festlegen. Aus der Ferne ist es leider immer schwer individuelle Diagnosen zu stellen.

Zudem würde ich dir gern noch ein paar Tipps geben, was du sonst noch gutes für deine Kopfhaut tun kannst. :-)

Bei deiner täglichen Haarpflege zum Beispiel kannst du auf ein paar Dinge
achten: Nutze immer nur einen kleinen Klecks (z.B. in der Größe einer
Euromünze) an mildem Shampoo und achte darauf, deine Haare stets mit reichlich lauwarmen Wasser auszuwaschen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben. Wenn die Außentemperaturen es zulassen, solltest du deine Haare an der Luft trocknen lassen. Das schont deine Kopfhaut. Ansonsten solltest du den Föhn maximal auf die mittlere Temperaturstufe einstellen. :-)

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort
von babyyy65, 42

Ich empfehle dir zum Hautarzt zu gehen.
Ich hatte auch mal eine Kruste und hab immer wieder gekratzt und an der Stelle wachsen jetzt leider keine Haare mehr

Antwort
von silberwind58, 35

Geh mal zum Hautarzt. Gibt ja auch medizinische Shampoos,die wirklich helfen.

Antwort
von Goppi, 7

Ich nehme "Lygal"-Shampoo aus der Apotheke. Es ist sehr gut.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 24

Dazu solltest Du schonmal wissen, dass die meisten chemischen Anti-Schuppen Shampoos lediglich voll mit Inhaltsstoffen sind, die auf Dauer gesundheitsschädlich wirken können und zudem sind diese Shampoos auch noch ziemlich aggressiv  . .. noch aggressiver als es die Werbung für sie ist.

Schuppen entstehen auch nicht ausschließlich wenn die Kopfhaut trocken ist, sonst gäge es nicht sowohl trockene Schuppen als auch fettende Schuppen.

Die trockenen Scuppen sind diejenigen, die herab bröseln und die fettenden sind diejenigen, die eben auf der Kopfhaut/an den Haaren quasi "kleben".

Statt Deine Kopfhaut auch noch unnötig der Möglichkeit zusätzlicher Hautreizungen auszusetzen, solltest Du schnellstens auf ein Shampoo umstellen, das so mild wie nur möglich ist (z.B. das Babyshampoo von "Bübchen") und Dir einen Termin beim Dermatologen besorgen.

Schuppen haben immer eine Ursache und die gilt es herauszufinden, denn dann lässt sich diese Plage in sehr vielen Fällen auch vollständig abstellen.

Ob nun organisch oder psychisch bedingt, ob durch Ernährung, Hormone, Mängel oder evtl. durch Umwelteinflüsse   . . .  wenn das herausgefunden ist, weiß man auch, wie man wirklich effektiv dagegen vorgehen kann.

Bei extrem trockener Kopfhaut hilft es übrigens auch, wenn man z.B, reines Kokosöl über Nacht auf der Kopfhaut verteilt und es dann am Morgen sanft mit eben einem sehr milden Shampoo auswäscht.

Aber gegen Schuppenbildung kann das lediglich lindernd wirken .... sofern die eben "nur" aufgrund extrem trockener Kopfhaut basieren.

Kommentar von Natsz ,

Danke:)

Antwort
von MichaelP08, 31

Versuchs mal mit Linola von der Apotheke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community