Frage von Lysandraslife, 88

Ich habe Schmerzen in meinem Ohr.Was könnte das sein?

Also nicht außen an der Ohrmuschel sonder ziemlich weit hinten im Gehörgang. Wenn ich vorsichtig mit einem Q-Tip meine Ohren säubere, fühlt es sich so an als würde ich einen Mückenstich im Ohr kratzen. Nur, dass es ziemlich wehtut. Ich glaube es ist kein Pickel oder so und man kann von Außen nichts sehen ( nicht mal mit einer Lampe). Manchmal habe ich dann ganz plötzlich ein schnelles, schmerzhaftes Jucken im Ohr oder höre seltsame Geräusche (Knistern, Knacken). Und wenn ich schlucke, spüre ich die Stelle in meinem Ohr. Es kommt mir ein Bisschen so vor als hätte ich eine Druckstelle im Ohr. Meine Mutter meinte, dass es nicht nötig ist zum Arzt zu gehen und dass es schon von alleine weggehen wird. Allerdings habe ich dieses Problem schon seit mindestens 12 Wochen. Wenn ich den Tragus ( der Noppen vor dem Gehörgang) eindrücke, sodass er den Gehörgang verschließt, und dann mit dem Finger hin- und herwackle, fühlt es sich ebenfalls an, als ob ich einen Mückenstich kratze....(Es ist übrigens nur an meinem linken Ohr so.)

Was könnte mit meinem Ohr los sein? Ich bin echt verzweifelt, weil Gähnen, Niesen, Schlucken und Sprechen nur noch wehtut.

P.S. Hinter meinem Ohr war auch eine Zeit lang ( ungefähr von vor 3 Wochen bis vor 2 Tagen) ein Knubbel, der, wenn man draufdrückte, Schmerzen an der selben Stelle im Innenohr auslöste,wo dieser ,, Mückenstich" ist.

Antwort
von Chumacera, 59

Könnte eine verschleppte Mittelohrentzündung oder Wasser im Innenohr sein. Mit so etwas sollte man nicht leichtsinnig umgehen, sondern lieber umgehend zum Arzt.

Antwort
von Meisenmama, 47

Also da du diese Schmerzen schon über 3 Monate hast, würde ich doch vorschlagen mal beim Arzt vorbei zu schauen!!!

Man muss wirklich nicht "wegen jedem quersteckenden Furz" zum Arzt rennen, da hat deine Mutter recht, aber wenn keine Besserung innerhalb von 7-10 Tagen eintritt, sollte ein Arzt aufgesucht werden, dafür sind Ärzte da. Es tut sicher erstmal der Haus-/Kinderarzt (weiß ja nicht wie alt du bist), nötigenfalls wird er dich zu einem Facharzt schicken.

Antwort
von CrimeMan, 53

Bist du vielleicht krank? Weil wenn man erkältet ist und Schnupfen hat kann das von dem Schleim in der Nase kommen. Ich hatte genau das selbe auch vor kurzem und das lag daran.

Kommentar von Lysandraslife ,

Nein, momentan nur leichter Schnupfen. Aber ich habe immer wiederkehrende Halsentzündungen.

Antwort
von Valkyrie2000, 47

Könnte sein,dass du eine Mittelohrentzündung hast, ansonsten würde mir so spontan nichts einfallen. Und da würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen.Hörst du gut?

Kommentar von Lysandraslife ,

Ich höre, wenn ich mein Ohr zudrücke, eindeutig auf dem anderen Ohr besser.Es hallt ein wenig und hört sich seltsam verschleiert an.

Kommentar von Valkyrie2000 ,

Wenn du wirklich schlecht hörst und Tinnitus hast, dann könnte es auch ein Hörsturz sein (hatte ich auch), und dann würde ich AUF JEDEN FALL zum Arzt gehen!!!

Kommentar von Lysandraslife ,

Tinnitus hatte ich noch nie, und eigentlich bin ich zu jung um schon einen Hörsturz zu haben ( 14 Jahre alt). Aber meine Mutter (51) hatte vor einem Jahr einen Hörsturz.

Kommentar von Valkyrie2000 ,

Ich hatte ihn mit 13.

Antwort
von Casuzi, 48

Schwer zu sagen. Im ersten Moment, wo ich nur die Überschrift gelesen hab, dachte ich auch an einer Mittelohrentzündung. Aber das beste ist, wenn du damit zum HNO-Arzt gehst. Der kann dir bestimmt helfen. Gute Besserung!

Antwort
von panschosepp, 48

also ich kenne das es heißt ohrenschmerzen.

ist ja klar schmerzen am ohr.

aberr ich glaube ist nichts ernstes.

gute besserung

:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community