Frage von sabrinarecardo, 23

Ich habe Schlafprobleme, soll ich zum Artzt oder habt ihr einen Rat?

Normalerweise sieht es so bei mir aus. Ich schlafe unter der woche 6 Stunden und bleibe dann 18 stunden wach. Freitags Bleibe ich dann sogar problemlos manchmal 22 stunden wach und schlafe dann 8 stunden. Manchmal aber auch 12 Stunden, wenn ich denke dass ich mehr schlafen muss. Seit geraumer Zeit sieht es aber so aus. Ich gehe Schlafen wache nach 4 stunden auf und bin hell wach. Keine Sorgen kein Stress ne. Ich bin dann einfach wach. Bevor das ganze dilemma los ging kam es auch vor dass ich mal nur 2 stunden gepennt habe aus unterschiedlichen Gründen, konnte dann trotzdem locker 18 stunden wachbleiben. Jetzt bin ich nach 10 stunden Wachheit totmüde und schlafe sofort ein und bin nach 4 stunden wieder hell wach. Auch am Wochenende konnte ich nicht länger als 4 stunden schlafen.

Antwort
von winnso, 17

Nimmst du irgendwelche Medikamente neuerdings? Hat sich etwas bestimmtes an deinen Lebensumständen verändert?
Ansonsten würde ich auf jeden Fall mal mit deinem Hausarzt darüber sprechen!
Alles Gute!

Antwort
von Cadiga, 11

Also wenn du planst, ein Krankentagegeld- oder Berufsunfähigkeitsversicherung.. abzuschließen, solltest du noch nicht zum Arzt gehen. Bei Schlafprobleme werden immer psychische Probleme unterstellt und das kann in der Krankenakte Probleme machen. 

Betreibe Ursachenforschung. Und übe dich in Schlafhygiene. (Einfach mal googlen) oder Urlaub machen?.. 

Antwort
von FlyingCarpet, 14

Man kann sich an kurze Schlafzeiten gewöhnen, viele sind nach 4 Stunden richtig fit. Da solltest Du Dich nicht dran gewöhnen. Liegenbleiben und versuchen weiterzuschlafen, evtl. mit div. Meditationstechniken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten