Frage von yatoliefergott, 158

Ich habe riesige Angst um meinen Kater?

Ich habe ihm vor einer viertel Stunde ein rohes Stück Fleisch vom Schwein gegeben und danach erst gelesen das es tödlich ist! Ich heule hier fast... Der Tierarzt macht heute Abend um 6 auf und die nächste Tierklinik wäre 70km entfernt, meine mama ist nicht da... WAS SOLL ICH TUN? WIE KRIEG ICH DAS STÜCK FLEISCH RAUS?

Antwort
von Berni74, 68

Du kannst jetzt eh nichts machen, also beruhige Dich.

Der Hund von Bekannten hat zeitlebens rohes Schwein bekommen, und ist über 15 Jahre alt geworden.

Nicht jedes Schwein ist mit dem Aujetzky infiziert, im Gegenteil. Hier in Deutschland ist die Wahrscheinlichkeit (zumindest bei Hausschweinen) relativ gering.

Beobachte Deine Katze die nächsten 10 Tage, und gehe bei Auffälligkeiten zum Tierarzt. Aber mach Dich nicht heiß!

Merk es Dir einfach für die Zukunft, daß Du ihr sowas nicht mehr gibst. Abgesehen davon - auf das, was sie als Freigänger draußen aufnimmt, hast Du ja eh keinen Einfluß. :-/

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 27

ganz ruhig. durchatmen. pseudotollwut gilt in deutschland bei hausschweinen  als ausgerottet. dass man kein schweinefleisch gibt ist eher vorsicht.

Antwort
von Geralidina, 67

Bleib mal ganz ruhig. Schweinefleisch KANN Bakterien beinhalten die eine tödliche Erkrankung hervorrufen können, das stimmt. 

Aber überstürzte Handlungen bringen jetzt auch nichts mehr. Warte bis deine Mutter Zuhause ist und schildere ihr was passiert ist. Ggf. könnt ihr dann immer noch zu TA fahren. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit das etwas passiert sehr gering. Mach dich also nicht verrückt.

Antwort
von Strolchi2014, 62

Beruhige dich. Ein Stückchen Fleisch ist nicht gleich tödlich. Du musst keine Angst um deine Katze haben und auch nicht zum TA mit ihm. Aber gib ihm einfach ´kein rohes Schweinefleisch mehr.

Antwort
von crazycatwoman, 72

versuch ruhig zu bleiben. schweinefleisch kann (!) die Aujeszkysche Krankheit übertragen. jedoch gilt deutschland seit 2004 als "pseudowut-frei".  in meiner über 30jährigen tätigkeit als tierarzthelferin habe ich nie einen fall gesehen. auch mein chef, der noch 2,3 jahre länger berufserfahrung hat, hat nie einen gehabt. 

künftig kein schwein mehr füttern oder aber vorher ganz und gar durchgaren

Kommentar von crazycatwoman ,
Antwort
von NSchuder, 73

WIE KRIEG ICH DAS STÜCK FLEISCH RAUS?

Gar nicht! Wenn der Kater das bereits gefressen hat..

Die gute Nachricht ist aber dass die Ansteckungsgefahr in Deutschland sehr, sehr gering ist!

Sollte das Fleisch aber infiziert gewesen sein, kann auch der Tierarzt da gar nichts mehr machen außer das Tier einzuschläfern.

Sollte sich Ihre geliebte Katze mit diesem Virus infizieren, dauert es zwischen zwei und neun Tagen, bis die Aujeszkysche Krankheit ausbricht und in ihrem Verlauf sehr schnell voranschreitet. Selbst, wenn Sie die Symptome frühzeitig erkennen, ist eine Rettung nicht möglich, da es keine Heilmittel gegen das Virus gibt.

Die Symptome sind denen von Tollwut recht ähnlich: Das Wesen Ihrer Katze verändert sich, sie wird ängstlich und unruhig. Nach einiger Zeit treten Zuckungen auf, die Atmung wird schneller und der Speichelfluss nimmt zu. Daher wird die Aujeszkysche Krankheit der Katze auch als Pseudowut bezeichnet. Heftiger Juckreiz führt dazu, dass sich infizierte Tiere ständig kratzen, manchmal ist der Juckreiz sogar so stark, dass sich die Tiere ganze Gliedmaßen abnagen. Innerhalb von 24 bis 48 Stunden endet die Aujeszkysche Krankheit mit dem Tod.

http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenernaehrung/rohes-schweinefleisch-kann...

Kommentar von Strolchi2014 ,

Wozu diese Panikmache ?

Kommentar von NSchuder ,

Was ist an der Aussage dass die Ansteckungsgefahr in Deutschland sehr sehr gering ist Panikmache?

Kommentar von Strolchi2014 ,

Der Text darunter den du eingefügt hast.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Denke eher die Aussage mit dem Einschläfern war hier gemeint.

Kommentar von NSchuder ,

Ja ok... das könnte man so verstehen. Aber davor steht ja klar und deutlich dass dieser Fall äußerst selten wäre bzw. dass es viel wahrscheinlicher ist, dass alles gut ist und die Katze nicht krank wird.

Antwort
von ItZm3, 55

Hallo yatoliefergott,


als erstes atmest du einmal durch und beruhigst dich. Dich jetzt fertig zu machen bringt dich auch nicht weiter. Bei einem einmaligen Verzehr ist die Wahrscheinlichkeit das sich deine Katze mit der für Katzen (und Hunde) tödlichen Aujeszkysche(n) Krankheit infiziert sehr gering. Zumal Schweinefleisch in DE und größtenteils in Europa dieses Virus aufgrund der hohen Qualitätsstandards und Gesundheitsrichtlinien gar nicht beinhalten. Die letzten bekannten Fälle von in den Verkauf gelangtem belasteten Fleisch in DE ist schon Jahre her.

Also mach dich nicht verrückt, im Normalfall sollte das Schweinefleisch (insofern es nicht aus einem Risikoland importiert wurde) deiner Katze nichts antun.

Nicht desto trotz ist hier ein Auszug aus einer Website mit den Symptomen:

(Quelle: http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenernaehrung/rohes-schweinefleisch-kann...)

Aujeszkysche Krankheit: Rettung nicht möglich

Sollte sich Ihre geliebte Katze mit diesem Virus infizieren, dauert es zwischen zwei und neun Tagen, bis die Aujeszkysche Krankheit ausbricht und in ihrem Verlauf sehr schnell voranschreitet. Selbst, wenn Sie die Symptome frühzeitig erkennen, ist eine Rettung nicht möglich, da es keine Heilmittel gegen das Virus gibt. Die Symptome sind denen von Tollwut recht ähnlich: Das Wesen Ihrer Katze verändert sich, sie wird ängstlich und unruhig. Nach einiger Zeit treten Zuckungen auf, die Atmung wird schneller und der Speichelfluss nimmt zu. Daher wird die Aujeszkysche Krankheit der Katze auch als Pseudowut bezeichnet. Heftiger Juckreiz führt dazu, dass sich infizierte Tiere ständig kratzen, manchmal ist der Juckreiz sogar so stark, dass sich die Tiere ganze Gliedmaßen abnagen. Innerhalb von 24 bis 48 Stunden endet die Aujeszkysche Krankheit mit dem Tod.

Zwar ist die Ansteckungsgefahr in Deutschland relativ gering, dennoch empfiehlt es sich, bei der Fütterung auf rohes Schweinefleisch zu verzichten. Versehentlich oder absichtlich falsch deklariertes Schweinefleisch, das eigentlich aus einem Risikoland stammt, macht zwar den Menschen nicht krank – Ihren Stubentiger kann ein solcher Fehler jedoch das Leben kosten.

Antwort
von Plautzenmann, 42

Alternativ kannst du dem Kater auch Katzengras oder normales Gras (möglichst saftig) zu fressen geben (unters Nassfutter mischen oder ähnliches). Dann wird er sich früher oder später übergeben.

Antwort
von Repwf, 50

Schwein ist nicht tödlich - Schwein KANN Parasiten enthalten die tödlich sein KÖNNEN! 

Aber die sind nicht in jedem Stück Schwein!

Spar dir den Weg zum TA! 

Antwort
von Barkhorn, 78

Es geht hier doch um die Frage wie es mit der sogenannten Schweineseuche aussieht. Ich kann dich beruhigen, das Fleisch ist immer gut kontrolliert, und Ausbrüche dieser Krankheit sind ewig nicht vorgekommen. Dein Kater wird überlebend! Wäre es schlecht für ihn, hätte er es nicht gegessen! 

Kommentar von palusa ,

ob ein stück fleisch pseudotollwut enthält oder nicht weiß eine katze nicht. sonst wäre die krankheit deutlich weniger gefährlich. und ausbrüche gab es durchaus, allerdings bei jagdhunden nach der jagd auf wildschweine.

Kommentar von Barkhorn ,

jetzt wo ich das lese, mit den Jagdhunden habe ich auch gehört. Ich gehe jetzt mal davon aus, das es normales Schweinefleisch war, das kontrolliert ist und dieses Virus nicht enthält...

Antwort
von Blindi56, 88

Erst mal keine Panik. Ein Stückchen Schweinefleisch ist noch nicht tödlich. Es KANN eine Krankheit auslösen, die tödlich enden würde. Aber vermutlich hast Du Glück, denk nur in Zukunft dran...

Beobachte den Kater, ob er sich komisch verhält, wenn ja, zum Tierarzt. Aber ich wette, da wird nichts sein.



Antwort
von Lalaleloli, 53

Wenn es ihm soweit noch gut geht, ist alles gut. Zur Kontrolle kannst du ja später nochmal zum Tierarzt gehen.

Antwort
von Ikonos, 63

Ist garantiert nicht tödlich, sagt mein quicklebendiger Kater!

Antwort
von SirJohn, 54

Das ist nicht tödlich - es kann nur tödlich sein: das kann ein Dauerlauf oder Autofahren auch sein.

Fahr mal runter und mach dir keine Sorgen. Die Ansteckungsgefahr in DE ist sehr niedrig.

Sie es positiv: dieser Adrenalinschock wird dafür sorgen, dass du das nie wieder vergisst oder verfütterst...und das ist auch gut :-)

Antwort
von MalinoisDogBlog, 15

1 Stück ist nicht Tödlich.

Kommentar von Barkhorn ,

Frag GunnarPetite der mach grad unter einem anderen Kommentar PANIK. Ich bin aber ganz deiner Meinung!!!!!!

Kommentar von GunnarPetite ,

Wenn man andere User mit reinzieht, um gegen Leute mit anderer Meinung Stimmung zu machen, Barkhorn, ist das 'ne ganz arme Nummer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten