Frage von Aliapis, 29

Ich habe Probleme mit meiner mentalen Gesundheit und bin in einer schulischen Zwickmühle. Hat jemand Rat?

Einen schönen guten Tag, liebe Community. Mein Name ist Karen und ich bin 17 Jahre alt, gehe auf ein Gymnasium in Rheinland-Pfalz in die Klasse 11 (also 3 Leistungskurse) und darauf noch G8 mit Ganztags-Unterricht.

Seit mehr als einem halben Jahr leide ich schon unter Depressionen; wenn es mir überhaupt nicht gut geht, bleibe ich lieber zuhause und schlafe oder ruhe mich etwas aus, bis es mir etwas besser geht.

Mittlerweile ist mein Fehlen aber häufiger, was vor allem meine Noten beeinträchtigt.... Ich bin mir dessen bewusst, dass das so nicht weiter gehen kann.

Bereits habe ich mehrere Klausuren komplett verhauen und es ist nicht allzu unwahrscheinlich, dass ich die Stufe wiederholen muss aufgrund meiner stetigen Abwesenheit.

Ich habe bereits auch eine Psychiaterin zu Rate gezogen, aber wir hatten bis jetzt nur ein richtiges Treffen. Lösungsvorschläge ihrerseits sind noch nicht ganz ausgefeilt/in greifbarer Nähe und das kann mir leider nicht so sehr helfen, wenn es mir so schlecht geht.

Meine Frage wäre nun, was wenn ich mich dazu entscheiden würde, die Stufe zu wiederholen und wie es dann mit der Schulpflicht aussieht? Könnte ich dann den Rest des eigentlichen Schuljahres größtenteils bzw. ganz zu Hause bleiben? Bräuchte ich dafür ein Attest? Werde ich sofort nach dem ersten Halbjahr in die 10. Klasse versetzt?

Ich weiß, dass ich dies auch meinen Stammkursleiter fragen könnte, aber ich würde mich erstmal lieber schlau machen, ob mein "Plan" realistisch erscheint?

Ich sage schon mal danke an alle, die bis hierhin gelesen haben und wünsche eine schöne Woche!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Bltzkrg, 12

Wenn du psychisch nicht in der Lage bist den Schulalltag zu bewältigen, bist du krank und kannst dich dementsprechend Krank schreiben lassen. Mit dem Attest hast du dann auch keine Probleme mit der Schulpflicht, du bist dann einfach krank geschrieben. Wenn du nun so lange krank geschrieben wurdest, dass keine adäquaten Noten zustande kommen konnten, musst du das Schuljahr wiederholen, was wohl in deinem Interesse liegt. Nichts desto trotz hast du natürlich immer das Recht, das Schuljahr zu wiederholen.

Bei einer freiwilligen Wiederholung darfst du auch direkt eine Klassenstufe zurück gehen, so kannst du dir schon vor Beginn der eigentlichen Wiederholung Freunde machen und dich eingliedern.

Antwort
von EllieCookie, 13

Ich würde deine psychsterin um ein Gespräch bitten... egal ob von Gesicht zu Geschicht oder per Telefon und ihr das mit der schule erzählen, da deie Krankheit schon deinen Alltag sehr einschränkt. Wenn da nichts hilft, sprich auf jedenfall mit deine Eltern und deinem Kursleiter/Tutor (wie auch immer).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten