Frage von Atarix, 71

Ich habe Probleme mit meinen Eltern. Weiß nicht mehr weiter. Weiß jemand einen Rat?

Hey, ich bin 16 und gehe in die 11. Klasse. Meine Eltern sind Alkoholiker und arbeitslos,einer meiner vier Brüder ist und einer war im Gefängnis, ich fühl mich allein und von meiner Familie verarscht. freunde/Freundin können mich auch nicht aufheitern. Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Meine Noten sind ziemlich gut und auch sonst müsste man es mir nicht anmerken, aber es ist doch eine Last zu wissen, dass du dich zu hause nicht wie daheim fühlst. Könnt ihr mir vielleicht ein paar gut gemeintw Ratschläge geben damit umzugehen? Ich bitte euch. Liebe grüße, Marco

Antwort
von Woropa, 1

Mach dir erstmal klar, das du nicht für deine Familie verantwortlich bist. Weder für den Alkoholismus deiner Eltern noch dafür, das  2 von deinen Brüder kriminell sind oder waren. Ich weiss nicht genau, warum du dich vera.... fühlst.  Aber sei einfach stolz auf dich, auf deine eigene Leistungen. Du hast gute Noten und nette Freunde. Und deine Zukunft wird sicher ganz anders, viel postiver aussehen als die von deinen Eltern oder Brüdern. Sieh das, was du zu Hause bei deinen Eltern und einigen deiner Brüder miterlebst, als schlechtes Beispiel an, aus dem du lernen kannst, das du später nicht so ein Leben führen willst.

Antwort
von nelelala, 27

Am besten suchst du dir als erstes Freunde oder jemanden den du vertrauen kannst um mal wieder Spaß zu haben und an was anderes zu denken. Dann rede mit der jenigen Person über dein Problem zusammen findet ihr bestimmt eine Lösung. LG

Kommentar von Atarix ,

Najaa eigentlich weiß mein engster Freundeskreis von meinen Problemen, aber ich will ihnen damit auch nicht zur Last fallen. Ich war immer der Meinung, ich würde das alleine schaffen.  Mittlerweile habe ich allerdings weder die Kraft, noch die Geduld dazu. Vielen Dank für deine Hilfe

Antwort
von xherbstx, 31

Vielleicht gibt es dir ja ein besseres Gewissen, wenn du deine Eltern fragst, wieso sie Alkoholiker und arbeitslos sind. 

Dass ein Teil etwas mit dem Gefängnis zu tun hatt, liegt sehr wahrscheinlich nicht in den Genen.. D.h., dass du da nicht auch rein musst !

Du sagst, dass deine Freunde dich nicht aufheitern können. Aber es ist doch schön zu wissen. dass sie es versuchen und für dich da sind :)

Kommentar von Atarix ,

Ich habe bereits oft genug gefragt, weshalb sie trinken. Eine ordentliche Antwort können sie mit leider nicht geben. 

Ich gehe auf keinen Fall ins Gefängnis, im Gegenteil. Ich habe vor nach der schule zur Polizei zu gehen, trotzdem vielen Dank für die schnelle antwo

Kommentar von xherbstx ,

Habe einen Bekannten mit dem gleichen Eltern-Problem... Er  hat von seinen Großeltern mehr Infoss bekommen. Probiers doch mal aus

Kommentar von Atarix ,

Leider habe ich keine Großeltern. Die von meiner Mutter kannte ich nicht und meinen vater kenne ich nicht.  Der mann meiner mutter hat nur eine mutter, die ich nicht kenne. Trotzdem danke

Antwort
von HSB66691, 23

Habe selber Schwierigkeiten zu Hause gehabt. Habe mich mit meinen Stiefvater schon 2x geprügelt. Bin dann mit 17 ausgezogen, indem ich das Jugendamt verständigt habe und sagte, dass ich hier raus will. Kam dann in eine Pflegefamilie und konnte dann meine Schule ohne größere Schwierigkeiten beenden.

War die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Entweder man hält noch durch oder man sucht sich Hilfe. Kann mir gut vorstellen, dass es richtig an dir nagt. Haste überhaupt deine Ruhe und Privatsphäre? Dann könntest du dich ja etwas zurückziehen. Das konnte ich nicht.

Kannst dir ja informationen vom Jugendamt holen, wenn es wirklich sehr schlimm werden sollte und du es nicht mehr aushalten solltest.

Gute Ratschläge habe ich nicht. Für mich war es einfach nur ein "Entweder-Oder".

Kommentar von Atarix ,

Darf ich fragen wie alt du mittlerweile bist? ich habe aller größten respekt vor dir und deiner Entscheidung.  Tatsächlich habe ich Privatsphäre, ein eigenes zimmer mit Schlüssel.  Dort befinde ich mich immer, wenn ich von der schule komme. Dazu kommt, dass ich erst um halb 5 nachmittags nach hause komme. Darüber werde ich mit nochmal Gedanken machen. Vielen dank für deinen rat

Kommentar von HSB66691 ,

Bin mittlerweile 24 mit Frau und Kind :)

Antwort
von Ille1811, 12

Hallo Atarix!

Hier https://beratung-nacoa.beranet.info/gruppenchat.html gibt es am 2. Februar einen Chat zu dem Thema. Auch auf den Webseiten nacoa.de und al-anon.de kannst du Hilfreiches finden.

Antwort
von selijan, 28

Geh doch mal mit einem Kollegen zum Jugendamt und frag deine Eltern mal, ob du ihnen denn gar nicht wichtig bist, dass sie dich so behandeln also dass sie sich betrinken... oder sag ihnen doch dass du zum Jugendamt gehst, falls sie weiterhin kein Interesse an dir zeigen und dich nicht respektieren.

Antwort
von BernerKruemel, 25

weiß nicht ob das wirklich eine hilfe ist aber ich hab mein zuhause mittlerweile woanders gefunden

bin mittlerweile fast jeden tag bei meiner freundin in vereinen oder bei anderen freunden

Kommentar von Atarix ,

Ich würde mich um ehrlich zu sein fehl am Platz fühlen, immer wo anders zu schlafen. Das ist kein gerechter Umgang für uns alle, aber danke für deine Hilfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten