Frage von Anon089, 55

Ich habe probleme mit der Arbeit?

Ab morgen beginne ich eine neue Arbeit und hatte bereits eine Probewoche. Ich werde Kurierfahrer sein und ausschließlich Amazon bestellungen zustellen. Mein Problem ist nun; Im Arbeitsvertrag steht, dass ich bis zur Gesetzlich vorgeschriebener Höchstzeit der Arbeitsdauer pro Tag leisten muss falls ich mir dem Packete zustellen nach 8 Stunden nicht fertig bin. Soweit ich weis sind das 10 Stunden, liege ich da richtig? Zu meiner Frage: mir stehen 45 Minuten Pause zu, sind dieser in den 10 Stunden inbegriffen oder zählt es die 10 Stunden reine Arbeitszeit was unser Gesetzgeber vorschreibt?

Und zu meiner nächsten und wichtigeren Frage:

Ich bin 6 Monate auf der Probezeit und kein Fahrer haltet sich an die 10 Stunden, die meisten oder alle Arbeiten bis zu 12 Stunden oder sogar nochmehr. Kann es sein, dass die Firma mit mir nicht zufrieden ist wenn ich, in deren Augen gesehen, "nur" 10 Stunden am Tag Arbeite? Was könnte ich tun, sollte ich das morgen früh direkt vor Arbeitsantritt besprechen und evtl. mit der Gewerkschaft reden? Das ist ja schon gewagt und es gibt dabei auch das Risiko gekündigt zu werden.

Wer kann mir helfen?

P.S. Die Hilfreichste Antwort wird natüelich ausgezeichnet.

Danke :)

Antwort
von derhandkuss, 30

Die (besagten gesetzlich höchstzulässsigen) 10 Stunden Arbeit sind natürlich ohne Pausen.

Arbeitest Du (regelmäßig) länger wie die erlaubten 10 Stunden, Dir passiert also zum Beispiel nach 12 Stunden ein Unfall mit dem Fahrzeug, kann es zu Problemen kommen beispielsweise mit der Berufsgenossenschaft. Wie der Arbeitgeber das dann sieht, ist dann zweitrangig.

(Ganz im Gegenteil - baust Du nach 12 Stunden Arbeit noch einen selbst verschuldeten Unfall mit Deinem Fahrzeug, bekommst Du oft von Deinem Arbeitgeber sogar noch einen über den Deckel!)

Kommentar von Anon089 ,

Ich galub ich werde meinem Teamleiter morgen feüh direkt sagen pass auf ich Arbeite maximal 48 Stunden pro Woche. Wenn das denen nicht gefällt sollen die mich halt Kündigen aber ich zieh es durch und werde nicht Kündigen.

Antwort
von SupraX, 33

Wenn du nur Amazon-Bestellungen ausfährst, dann musst du bedenken, der Kunde erwartet eine zügige Zustellung. Wenn die angekündigte Lieferzeit (insbesondere bei Prime) nicht eingehalten wird, dann werden viele Kunden recht ungehalten. Diese Sub-Unternehmer der Lieferdienste sind die größten Ausbeuter überhaubt (stehen den Leihbuden kaum nach). In der Realität wirst du also entweder gesetzeswidrig so lange arbeiten müssen bis alle Lieferungen erledigt sind oder du findest bald deine Kündigung im Briefkasten. Die Fahrer wechseln bei solchen Unternehmen häufig wöchentlich bis monatlich, weil das keiner lange mitmacht.

Kommentar von Anon089 ,

Gut also letzte Woche hatte ich mal über 200 Packete und bin nach 12 Stunden nicht fertig geworden und habe diese zurückgebracht und im Lager sehe ich auch viele Fahrer, die Packete zurückbringen die aber nicht gekündigt werden. Die Arbeiten wie gesagt über 12 Stunden.

Kommentar von SupraX ,

Das kann viele Gründe haben. Du warst ja gerade mal eine Woche zur Probearbeit dort. Wart noch mal paar Wochen ab...

Alleine die Tatsache, dass dort alle mehr als 12 Stunden arbeiten und trotzdem nicht fertig werden zeigt doch schon, was für ein Laden das ist. Frag dich mal warum sie über 12 Stunden arbeiten, wenn sie doch auch einfach pünktlich Feierabend machen und die Sendungen wieder ins Lager zurückbringen könnten.

Kommentar von Anon089 ,

Ja die Firma gibt es seit gerade mal 4 Jahren und die haben einfach nicht genügend Arbeiter deswegen denk ich bekommt jeder so viele Packete die zugestellt werden müssen. Ich hab mich jetzt so entschieden, dass ich morgen feüh meinem Ansprecjpartner mitteilen werde, dass ich wöchentlich maximal 48 Stunden Arbeite. Wenn das denen nicht passt, mei dann werde ich halt gekündigt denn 12 Stunden täglich.. das schaffe ich nicht. Aber ich selbst werde nicht kündigen ich werde abwarten was passiert. Danke dir für deine Antwort :-)

Kommentar von SupraX ,

Die verlassen sich einfach darauf, dass die Leute aus Angst vor Kündigung und einer Sperre beim Amt (was unnötig ist) schon gehorchen und keinen Widerstand leisten.

Ja, mach das so. Auf jeden Fall nicht einschüchtern lassen.

Kommentar von Anon089 ,

Ich frag mich nur was die Gewerkschaft dazu sagt? Solche Firmen müssen doch ärger mit denen bekommen? Oder die überstunden werden einfach nicht gutgeschrieben. Keine Ahnung. Aufjedenfall unseriös.. Bin froh wenn ich die Probezeit überstehe.

Antwort
von FahrradLecker, 19

Warum fragst du sowas nicht während deiner Probewoche? Oder vor der Vertragsunterzeichnung? Oder im Bewerbungsgespräch?

Kommentar von Anon089 ,

Da gibt es nichts fragen, denn es steht Schwarz auf Weiß im Arbeitsvertrag, aber es könnte ja sein, dass ich nicht gut genug für die bin. Das würden die mir auch nicht ehrlich beantworten da ich sonst vor's Abrietsgericht gehen könnte. Deswegen.

Antwort
von Spediteur1953, 16

10 Stunden reine Arbeitszeit und die Pause kommt extra noch dazu.
Es wird erwartet, dass du alle Pakete ausfährst.Das wird bestimmt auch einmal länger dauern.
Wenn du in der Probezeit nicht spurst wird man dich innerhalb von 14 Tagen Kündigungsfrist ohne Angabe von Gründen entlassen.Da hilft dir auch keine Gewerkschaft.Fang erstmal an und wenn es zu viel ist, suche dir besser eine andere Arbeit.Vielleicht klappt es ja auch?

Antwort
von Ikonos, 32

10 Stunden sind die Ausnahme!!

"...Aber die Vertragsfreiheit hat Grenzen. So legt das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) eine Höchstarbeitszeit von acht Stunden täglich fest, die vorübergehend auf bis zu zehn Stunden erhöht werden kann. Allerdings muss diese Mehrarbeit wieder ausgeglichen werden, sodass es letztlich bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von maximal 8 Stunden täglich bleibt. Da der Samstag arbeitsrechtlich als Werktag gilt, sind so pro Woche regelmäßig bis zu 48 Arbeitsstunden möglich."

https://www.anwalt.de/rechtstipps/gesetzliche-hoechstarbeitszeiten-nicht-immer-g...

Dieser Vertrag ist sittenwidrig und somit nichtig!!!

Dringende Empfehlung: Such´ Dir einen anderen Job, hier wirst Du gnadenlos ausgebeutet und arbeitest 10-12 Stunden täglich (zum Mindestlohn?)!

Und nach ein paar  Monaten wirst Du ohnehin rausgeschmissen (zu langsam, Paket beschädigt, Kunde unzufrieden etc.)

Kommentar von Anon089 ,

Das ist mein Problem.. mir hat der Job sehr gefallen und ich will den auch ausführen. Die bezahlung liegt bei 12.50€ die Stunde..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community