Frage von BrightSunrise, 220

Ich habe Probleme mit dem Abnehmen und einige Fragen bzgl. Sport und gesunde Ernährung, würde mir jemand helfen?

Guten Abend liebe Community. :)

Ja, ich weiß, es gibt schon unzählige dieser Fragen, aber ich würde mich dennoch sehr über einige hilfreiche Antworten freuen!

Mein "Problem" ist, dass ich nicht ganz zufrieden mit meinem Körper bin. Ich bin keineswegs dick und fühle mich auch nicht so, allerdings habe ich hier und da ein paar Speckröllchen, vor allem auf der Hüfte - wie das nun mal so ist. Diese Speckröllchen möchte ich schon lange beseitigen, also habe ich den Beschluss gefasst, mehr für meinen Körper und meine Gesundheit zu tun.

Ich weiß, dass Sport und eine gesunde Ernährung sehr wichtig sind, um meine Ziele zu erreichen. Nur leider fehlt es mir an Disziplin... Ich erstelle mir immer wieder eine Art Trainingsplan, halte es jedoch nie lange durch, diesen duchzuziehen. Mit der Ernährung ist es ähnlich, obwohl ich mich sicherlich gesünder ernähre als manch anderer. Ich esse viel Obst und Gemüse, welches ich mir auch mit in die Schule nehme. Manchmal habe ich dann aber so eine Phase, da brauch ich dann mal was Süßes und nicht selten war es dann mal ein Keks zu viel...


Hier ein paar Eckdaten zu mir:

~ bin 16 (im April 17) Jahre alt

~ bin 1,68m groß

~ wiege 61-62kg

~ esse kein Fleisch/Fisch

~ trinke fast nur Wasser und/oder Tee, ab und zu einen Saft (naturtrüben Apfelsaft oder Orangensaft), Limonaden eigentlich gar nicht

~ gehe noch zur Schule und habe insgesamt drei Stunden Sport á 45 Minuten in der Woche (zwei Montag, eine Freitag)

~ außerdem gehe ich jeden Donnerstag Abend für eine Stunde zu einem Sportkurs

Meine Ziele wären:

~ so 6-7kg abzunehmen, wobei ich eh eher nach dem Aüßeren gehen würde als nach der Waage

~ Muskeln aufbauen (leichtes Six-Pack) und dementsprechend auch den Körperfettanteil zu reduzieren

~ Cellulite wegbekommen

Also meine Fragen wären:

~ Wie steigere ich meine Disziplin und mein Durchhaltevermögen?

~ Welches gesunde und eiweißreiche Essen (zwecks Muskelaufbau) kann ich gut mit in die Schule nehmen?

~ Ich habe gelesen ( auf diversen Instagram-Seiten u.ä.), dass Zitronensaft (selbst gepresst) und Detox-Tee den Stoffwechsel ankurbeln und somit die Fettverbrennung steigern. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht und hilft das wirklich?

~ Habt ihr noch weitere Tipps für mich?


Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten und wünsche euch noch einen schönen Abend! Liebe Grüße BrightSunrise :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von camilul, 92

Mit deiner Vegetarischen Ernährung hilfst du dir schonmal viel! Wenn du deinen Plan beibehalten willst dann solltest du dir vielleicht Motivationsblätter machen, auf die du deine Zeile schreibst und auch Bilder klebst. Wenn du dir diese Täglich anschaust bekommst du hoffentlich Motivation!
Speck bekommst du mit einer guten Ernährung und Ausdauer/Konditions-Training weg. Jetzt kommt ja bald die Fastenzeit und du kannst dir ja vornehmen echt NICHTS Süßes zu essen.. Außerdem musst du beachten, dass dein Körper Regenerationszeit braucht. Also nur jeden 2. Tag Sport. Muskelaufbau solltest du dann erstmal hinter anstellen.. Yoga hat mir zum Beispiel sehr beim Muskelaufbau geholfen. An den Beinen besonders(power-Yoga).
Gegen Cellulite hilft Vitamin C(Zitrusfrüchte) und Kieselerde.
Fettreiche Nahrung, Alkohol, Weißmehl, fastfood, Süßes, Salz solltest du vermeiden.
Wechselduschen sind auch gut(kalt-heiß). Und Geduld brauchst du, Durchhaltevermögen und Lust.

Kommentar von camilul ,

Und hör nicht auf diese Anti-Veggies!!!

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Gesundheit & abnehmen, 87

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • Du solltest dich auf jeden Fall deutlich eiweißreicher ernähren und Fisch, Fleisch, Milchprodukte und Eier wären dafür mit großem Abstand am gesündesten und geeignetsten. Überlege dir doch noch mal, warum du deine Ernährung so unsinnig einschränkst. Ausgewogenheit ist wichtiger als all diese ideologisch motivierten Einschränkungen.
  • Zitronensaft und Detox-Tee bringen ABSOLUT GAR NICHTS. Das ist esotetrischer Mumpitz aller erster Güte und völliger Unfug. "Detox" ist einfach ausgedacht und etwas Zitrone verändert auch gar nichts am Stoffwechsel. Vergiss diesen Mumpitz.

GOLDENE REGEL ZUM ABNEHMEN

  • Abnehmen tut man immer dann, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das ist die Goldene Regel, an der absolut nichts vorbei führt.
  • Für den Gewichtsverlust ist es völlig egal, wann man was und wie viel isst. Es kommt einzig auf die Energiebilanz an. Alles andere ist esoterisches Gerede ohne naturwissenschaftlich-medizinische Grundlage. Lass Dich bloß nicht verarschen!

ALLGEMEINE TIPPS ZUM ABNEHMEN

  • BUCH FÜHREN-- Bekomme ein Gefühl dafür, durch welche Lebensmittel Du am meisten Kalorien zu Dir nimmst und wo Du am ehesten sparen könntest. Es gibt kostenlose Smartphone-Apps wie z.B. MyFitnessPal, bei dem man den persönlichen Kalorienbedarf errechnen, Sport und Training eingeben und die zu sich genommenen Lebensmittel und deren Kalorien genau erfassen kann.
  • LOW-CARB -- 500 kcal in Form von Kohlenhydraten (eine Tafel Schokolade, 180 g Kartoffeln, 150 g Nudeln) sind schnell gegessen, dagegen 500 kcal in Form von 330 g Fisch oder Fleisch kaum zu schaffen. Es ist daher sinnvoll, Kohlenhydrate wie Kartofffeln, Nudeln oder Brot zu reduzieren, auf Süßigkeiten und Desserts fast ganz zu verzichten und sich stattdessen reich an Fisch, Fleisch, Milchprodukten, Eier und Hülsenfrüchten zu ernähren. Erfahrungsgemäß sättigen proteinhaltige Speisen schon mit deutlich weniger Kalorien und halten danach auch länger satt.
  • SPORT -- Weniger essen ist erheblich einfacher als deutlich mehr zu verbrauchen. Selbst wenn Sport auf Laien-Niveau intensiv betrieben wird, werden dadurch in der Gesamtbilanz meistens nur einige Hundert Kalorien verbraucht. Sport ist aber dennoch gesund, strafft die Haut, fördert die Durchblutung und baut Muskeln auf. 
Kommentar von BrightSunrise ,

Ich werde sicherlich nicht wieder anfangen, wieder Fleisch zu essen (eher noch einen Schritt weiter gehen). Mag sein, dass es dann schwerer sein kann, abzunehmen und/oder Muskeln aufzubauen, aber sicherlich nicht unmöglich. Ich bin überzeugt von dieser Ernärungsform und werde dabei bleiben. KarlEss ist Veganer und für mich sieht er aus, als würde er genügend Eiweiße zu sich nehmen.

Dennoch vielen Dank für deine Antwort, einige hilfreiche Sachen waren dabei und ich werde mir die App mal ansehen. :)

Kommentar von Kajjo ,

Gesunde Ernährung unter Verzicht auf Fleisch erfordert großes Knowhow und Achtsamkeit. 

Fokussiere dich auf jeden Fall darauf, wie du genug Eiweiß essen kannst und bilanziere dies sorgfältig. 

Antwort
von kami1a, 70

Hallo! Du hast schon Informationen von mir. Du solltest das über Sport regeln - hilft Dir permanent gesund Dein Gewicht zu kontrollieren. 

Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht. 

Alles Gute.

Antwort
von m3ch4, 26

Hey:)

Das wichtigste am Sport ist, dass du es regelmäßig und mit Spaß machst :)

Die Ernährung passt soweit, wobei du drauf achten solltest Abends genug Eiweiß zu essen und auf Kohlenhydrate quasi komplett zu verzichten :)Auch kannst du ab und zu mal einen Keks oder nen Schokoriegel essen, der wird nicht das Ergebnis zerstören :)

Ich denke, dass du auch um deine Ziele zu erreichen, eine Mischung aus Cardio und Krafttraining machen solltest.

Versuche am Anfang zwei Mal die Woche joggen zu gehen, am besten mit 2 Tagen Ruhephase.

In dieser Ruhephase kannst du dann Übungen für deine Bauchmuskulatur machen, denk dran, diese zu Varieren, damit die Impulse und Reize jedesmal anders sind.

Was auch nicht schadet ist wenn du deine Brust und Rückenmuskulatur stärkst.

Im Groben könnte dass dann so aussehen:

MO: Joggen
DI: Sit-Ups, Crunches etc
MI: Oberkörper
Do: Joggen
FR: Bauchübungen
SA: PAUSE
SO:Oberkörper

Ich hoffe, das passt als Antwort :) Wenn du mehr Fragen hast steh ich natürlich gerne zur Seite und erklär dir warum ich das so empfehlen würde :)

Liebe Grüße:)

Kommentar von BrightSunrise ,

Dankeschön. :)

Antwort
von Schlauerfuchs, 79

Ich weiss nicht ob Du soviel machen musst ?

Es kommt auch viel darauf an wie man isst ,am Tag etwas für die Fett Verbrennung im Körber und Nachts / Abends etwas leichtes  für die Kohlenhydrat Verbrennung. 

Vielleicht reich darauf zu achten bei Dir schon aus ?

Antwort
von hagakure2110, 11

Starte mal einen neuen Versuch:
Ändere nichts an der Ernährung versuche aber jeden Tag 2-3 Liter Wasser zu trinken. Du kannst auch ganz wenig Salz im Wasser auflösen, damit der Durst gefördert wird. Das sollte vorallem der Zellulite entgegen wirken. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass du toll aussiehst. Lerne Dich zu mögen wie Du bist!

Kommentar von BrightSunrise ,

Vielen Dank. :)

Antwort
von Antike, 57

Wie ich lesen konnte, verzichtest du auf Fleisch und Fisch. Vielleicht hilft dir dieser Artikel weiter. LG ;-)

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/abnehmen-vegane-ernaehrung-15000004.html


Antwort
von mame1999, 3

mal abgesehn davon das du es absolut nicht nötig hast abzunehmen bei

den Maßen die Du angiebst... aber gut..

Kajjo hat das schon perfekt beantwortet..

mehr verbrauchen wie futtern...

gibt bei youtube schöne Video, bzw. googel mal inneren Schweinehund überwinden... ein,

bin  da momentan auch dran weil da einiges zu viel ist..

viel Erfolg

Antwort
von Hypermnesie2, 30

Ich finde deine Figur auf dem Bild top.

Kommentar von BrightSunrise ,

Danke. :) Ich bin ja auch nicht dick oder so, aber die kleinen Speckröllchen stören mich schon irgendwie. :D

Kommentar von Hypermnesie2 ,

Nagut das Bild ist sehr klein aber sieht schön weiblich aus deine Figur dadrauf. Bisschen "Speck" führt ja zu den attraktiven, weiblichen Rundungen. :)

Kommentar von BrightSunrise ,

Jedem gefällt ja was Anderes. :) Und die Speckröllchen (mein kleines Six-Speck :D) sind ja nicht das Einzige, was mich stört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community