Frage von mellinohlo, 77

Ich habe panische angst vor dem Tod was kann ich dagegen machen?

Hallo! Ich habe seit einen paar wochen angst vor dem Tod. Seit ungefähr einer Woche wird es immer schlimmer, ich habe das Gefühl das ich nicht mehr normal leben kann. Immer wenn ich was mache z.B. esse, sport usw. Denke ich mir in 100 Jahre kann ich das nicht machen den ich bin Tod. Ich bin erst 13 Jahre alt und habe angst was danach passiert, einfach nichts. Ich kann es mir nicht vorstellen nichts zu sein, nicht zu denken, fühlen einfach nicht mehr da zu sein. Immer wenn ich andere Menschen sehe denke ich mir nur, ja der stirbt irgebdwann auch mal. Ich habe einfach nen riesen angst davor.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Jacinda1803, 42

Ich würde dir raten mit deinen Eltern drüber zu reden.

Wenn du dich schämst oder nicht kannst dann ruf mal bei einem Psychologen an ud frag was du benötigst um einen Termin machen zu können.

Ich denke aber früher oder später werden es deine Eltern wohl erfahren.

Kommentar von mellinohlo ,

Habe ich schon, aber als ich mich mit ihr beim zweiten mal gesagt habe, war sie genervt.

Antwort
von SeinNachname7, 28

Das ist manchmal nur eine Phase. Jeder stirbt mal, davor brauchst keine angst haben. Du bist nicht physischen krank, sondern es ist nur eine Phase und die geht schnell vorüber. Denk einfach so, dass du deswegen dein Leben genießen sollst. Genieße jeden Tag, als wäre er dein letzter und denk nicht an morgen. Oder tu mal einfach so, also wärst du unsterblich, vielleicht wird das besser auf deine Ängste wirken. Und versuch diese Angst einfach wegzuschieben. Alles Gute für die Zukunft!

Antwort
von Theoneofdeath, 20

Für mich jedenfalls ist der Tod die Erlösung. Das heißt für mich aber nicht dass ich mich umbringen will, das heißt das ich mein leben glücklich gestalten will und jeden helfe, der Hilfe braucht. Das ist jedenfalls meine Sicht. Davor brauchst du keine Angst zu haben, sonst ist das leben nicht lebenswert immer nur Angst zu haben dass man stirbt :)MFG theoneofdeath :))

Antwort
von sosoni, 15

Das ist nur eine Phase, wenn du ein bisschen reifer und älter bist, denkst du nicht mehr dran! Genieß dein Leben.

Antwort
von TrafalgarLawFan, 26

Hey 

Ich hatte das auch mal, dabei bin ich erst 11... diese Angst vor dem Tod hatte ich, weil meine Freundin mir einen Jump Scare gezeigt hat... sie hat mir immer mehr geschickt und hat gesagt es wäre kein Jump Scare, also habe ich sie mir angeguckt und hatte immer mehr Angst.

Irgendwie kommt es mir auch vor, das wenn ich an etwas nicht denke passiert es, also z.B. wenn ich nicht daran denke das heute ein Vokabeltest geschrieben wird, wird einer geschrieben. Wenn ich mir denke ,,ach, genau das wird mich heute nicht abgefragt" dann wird es mich abgefragt.... 

Bei mir ging es nach einer Zeit weg, weil ich mit meinem Bruder darüber geredet habe. Bei meinem Bruder im Zimmer steht ein Gästebett, und habe solange ich Angst hatte, immer bei ihm im Gästebett geschlafen.

Brauchst du vielleicht einfach jemanden mit dem Du darüber reden kannst? Viel Glück

Kommentar von kalkoo1346 ,

Wat is ne Jump Scare

Kommentar von TrafalgarLawFan ,

Da sieht man z.B. erst ein ganz friedliches Video wie z.B. Tanzende Kinder, und dann kommt plötzlich eine schreiende Grusel Puppe vor die Kamera die aussieht wie ein Monster😱

Antwort
von loeweufdapiste, 31

..ist verständlich dass man davor irgendwie angst hat, aber ich denke dann immer auch wenn ich einmal abkratzen werde, was solls, dann muss man halt den moment leben und jeden tag ausnutzen bevor es nunmal zu spät ist, ist alles lauf der dinge und kann man nicht ändern, musst du lernen mit zu leben

Antwort
von kendrickxlamarx, 26

Das beste was du jetzt machen kannst ist diese zeit nur noch mehr zu genießen :)

Antwort
von exfoliant, 19

Aber gerade diese Denkweise lässt dich doch erst ein erfülltes Leben führen? Wenn du erkannt hast (mit 13 relativ früh), dass mit deinem Tod dein Leben endet, weißt du jetzt auch, dass du das beste daraus machen solltest. Bau dir ein Vermächtnis auf, sei nett zu den Leuten, zeug ein paar Nachkommen, mach was!

Antwort
von Spock1701, 38

Besuche einen Psychologen oder unterhalte dich mit Freunden und Verwandten.

MfG & Gute Besserung! ;-)

Antwort
von webflexer, 20

Du warst vorher, du bist jetzt und du wirst später sein...mache dir keine Sorgen :)

Antwort
von Baskenmuetze, 20

Vor deiner Geburt hast du dich auch nicht davor gefürchtet nicht zu existieren oder?

Kommentar von mellinohlo ,

Das ist für mich keine Erklärung... Ich meine da wusste ich auch nicht wie sich leben anfühlt

Kommentar von Baskenmuetze ,

Ja und du weißt nich wie sich das nach dem Tod anfühlt oder?

Antwort
von Topic127, 25

Du brauchst keine Agnst zu haben, vorm Tod, meine ich. Denn nach dem Tod ist alles vorbei, weißt du? Es ist alles vorbei! Du brauchst doch keine Angst vor dem 'nichts' haben! Was wird es dir tun?

Antwort
von karst1610, 15

Irgendwann geht das alles unter, mach mit deinem Leben, worauf du Lust hast. Objektiv gesehen, ist es völlig bedeutungslos ...

Antwort
von 123Florian321, 22

Dich beruhigen... du wirst nämlich noch sehr lange leben.

Denoch solltest du akzeptieren, dass du dann stirbst und weg bist (meiner Meinung nach, jaja)

Ich hatte das auch mal ein paar Wochen lang vor ein paar Jahren :D

LG Florian

Antwort
von Hausi06, 16

Klingt verdammt blöd , denk nicht nach, sondern betracht dein Leben jetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten