Frage von nicky32paris, 56

Ich habe noch nie Ablesebelege bekommen und nun ist die Heizkostensbrechnung in die Höhe geschossen - was kann ich tun?

Die Firma Techem liest bei uns - einem Mehrfamilienhaus mit zwei Parteien - die Strom- und Wasserzähler ab. Die Wohnungen sind unterschiedlich groß. Ich bitte um hilfreiche Antworten. An wen kann ich mich noch wenden. Die Kosten für mögliche Beratung würde ich auch gerne niedrig halten.

Danke für Ihre Antwort!

Antwort
von Birgitmarion, 2

Ich bekomme auch von Techem jährlich Ablesebelege. Wenn Du einen Vermieter hast, bekommt er sie. Er muss Dir alles offenlegen, damit Du die Kosten nachvollziehen kannst! Macht er das nie oder nicht, dann weise ihn darauf hin, dass Du ein Recht darauf hast, die Belege einzusehen!

Antwort
von anitari, 43

Ablesebelege gibt es bei modernen Messgeräten nicht mehr. Da muß man sich als Mieter schon selbst die Mühe machen und die Stände notieren um sie später vergleichen zu können.

Wenn Du möglichst Hilfreiche Antworten möchtest mußt Du schon mehr Infos geben.

Wie hoch waren denn Deine Vorauszahlungen und wie groß ist die Wohnung?

Am besten die Abrechnung einscannen und als Bilder hochladen. Persönliche Daten unkenntlich machen.

Oder die Abrechnung vom Mieterbund prüfen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten