Frage von lenawolken321, 75

Ich habe nicht wirklich Freunde, was soll ich machen?

Hey!

Ich habe das Gefühl, dass ich keine Freunde habe. Ich bin 17 Jahre alt und meine "Freundeskreis" besteht aus 4 Leuten: Anna, Laura, Julia und Natasha. Wir sind alle mehr oder weniger befreundet und gelten in der Schule noch offiziell als Gruppe, ich sehe das aber schon lange anders: Anna hat seit letzem Jahr einen Freund und macht im Prinzip nur noch was mit ihm und lässt uns alle links liegen. Muss aber sagen, das Annas und meine Freundschaft auch schon vor ihrem Freund gebröckelt hat und von daher eh nicht mehr wirklich lange gehalten hätte. Laura kenne ich schon ein wenig länger und sie erzählt von sich aus wirklich viel und fragt auch immer wieder nach einem Treffen. Trotzdem geht sie z.B. nie auf mich ein, also sie fragt nie wie es mir geht o.ä. Mit Julia bin auch ebenfalls schon länger befreundet, wir machen ab und zu mal was und reden dann auch, aber meiner Meinung nach, sagen wir beide nie wirklich alles (Gefühle, Jungs etc.) und meiner Meinung nach gehört das zu einer Freundschaft. Mit Natasha, habe ich nach Anna am wenigsten Kontakt. Wir sehen uns in der Schule, lästern gemeinsam, reden über Schule, Noten und das wars dann im Prinzip auch schon wieder. Auch mit ihr rede ich nie über Gefühle oder irgendwas tiefgründiges. Ich würde mir gerne eine Freundin wünschen, die sich für mich interessiert, die mir alles erzählt und umgekehrt, der ich vertrauen kann. Ich kann mich aber nicht von der Gruppe trennen, einerseits weil ich trotzdem an den Freundschaften hänge (manche gehen schon über 10 Jahre) und andererseits weil ich sonst niemanden habe. Außerdem habe ich auch immer das Gefühl, das wenn ich eine beste Freundin finde, ich mich immer mehr für sie einsetzten würde, ihnen mehr erzählen würde, kurz gesagt: Ich würde einfach mehr für sie tun, als sie für mich.

Ich möchte aber auch nicht alles auf meine Freundinnen schieben, vielleicht bin ich ja selbst auch daran Schuld. Ich selbst erzähle eigentlich gar nichts von mir und von mir aus frage ich eigentlich auch nie ob jemand Zeit hat. Beides habe ich früher immer gemacht, aber mit der Zeit, war mir das dann zu einseitig.

Vielleicht steckt ihr ja selber in der gleichen Situation? Wie geht ihr damit um, ich bin nämlich wirklich oft traurig, das ich niemanden habe, mit dem ich mal reden kann.

Oder vielleicht habt ihr dieses Problem sogar schon gelöst?

LG

Antwort
von DaniGGa3, 25

Ich erzähle dir einfach von meiner Situation: Ich kann auch nicht mit meinen Freunden über alles reden (bin ein Junge). Ich rede nur mit einer Freundin über meine Gefühlslage. Ich will auch eigentlich nciht darüber mit Jungen reden. Vielleicht brauchst du auch eine Person ausserhalb deines normalen Freundeskreises, mit der du über deine Gefühle reden kannst.

Kommentar von 4ssec67 ,

das kann ich auch unterstützen. Bei mir ist sie dann aber irgendwie auch in den Freundeskreis gerutscht. Wie auch immer, versuch abzuschätzen, was deine Freundinnen für Typen sind. Wer ist eher ruhiger, wer redet mehr? Oft sind die ruhigen nur ruhig, weil sie viel lieber zuhören, als Reden und um sich selbst zu öffnen brauchen sie oft eine "Brücke aus Vertrauen", die z.B. durch ein gemeinsames Geheimnis gebildet werden kann. Wie ich der oben genannten Freundin vertrauen konnte: Sie hat mir quasi anvertraut, dass sie gerne Computerspiele spielt, sie aber nicht möchte, dass die anderen aus unserer Klasse das wissen, weil die eher die Streber sind und sie dadurch aus einem negativeren Blickwinkel gesehen werden könnte. Dadurch dass sie mir das anvertraut hat, konnte ich ihr auch besser meine Gefühle anvertrauen.

Kommentar von DaniGGa3 ,

Yo, dass mit den Gehemnissen kann auch nur bestätigen ^^

Kommentar von DaniGGa3 ,

*das

Antwort
von zahlenguide, 25

du kannst ja einfach mal über ernste themen mit ihnen reden oder mit jeder einzelnen - aber dann muss die situation passen. in der schule ist es z.b. nicht angesagt. eher bei privaten treffen in einer wohnung 1:1.

Antwort
von CocoKiki2, 30

stimmt, du bist das problem. du mußt die dinge in bewegung setzen die du haben willst. nimm du die zügel in die hand. die anderen stecken wahrscheinlich in ähnlicher lage und sind auch nicht fähig da raus zu kommen.

Antwort
von lalala321q, 32

vielleicht wollen die Mädels aus deiner Gruppe einfach ihre Distanz haben und richtige Gefühle nur dort zulassen wo es sich für sie auch wirklich lohnt, sprich, nur beim Freund oder bei einer wirklich wirklich guten/besten Freundin.!?!?!?

Antwort
von IAmNotYourEnemy, 38

Also ich kann dir nur eins sagen, manchmal ist eine freundin mehr als tausende

Antwort
von Hoppeltoppeltz, 31

Geht mir genauso :(
Ich mach jetzt einfach noch Abi und dann ändert sich hoffentlich eh alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten