Frage von affenzahn01, 13

Ich habe ne Geschäfts Idee wie alt muss ich sein damit ich sie umsetzen kann?

Wie alt muss ich sein damit ich eine Geschäfts Idee umsetzen kann

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wandkosmetiker, 10

Du mußt uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Also mindestens18. Es gibt Ausnahmen, die aber einen gesetzlichen Vertreter erfordern. Hier ein Gesetzauszug:

Geschäftsfähigkeit

Kurzerklärung
Fähigkeit, Willenserklärungen rechtsgültig abzugeben und entgegenzunehmen.

Ausführliche Erklärung
Fähigkeit, Willenserklärungen rechtsgültig abzugeben und entgegenzunehmen.

1. Unbeschränkte Geschäftsfähigkeit wird i.d.R. mit der Volljährigkeit erreicht.

2. Geschäftsunfähig sind (§ 104 BGB):
(1) Kinder unter sieben Jahren;
(2) Personen, die sich in einem die freie Willensentscheidung ausschließenden dauernden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befinden. Rechtsgeschäfte mit ihnen sind nichtig (§ 105 BGB), für sie handelt der gesetzliche Vertreter. Eine Ausnahme gilt für Geschäfte des täglichen Lebens volljähriger Geschäftsunfähiger (§ 105a BGB).

3. Beschränkt geschäftsfähig sind (§ 106–113 BGB) Personen zwischen sieben und achtzehn Jahren. Ein beschränkt Geschäftsfähiger kann ohne Zustimmung bzw. Genehmigung des gesetzlichen Vertreters nur Rechtsgeschäfte vornehmen (§§ 110–113 BGB),
(1) die ihm lediglich rechtlichen Vorteil bringen,
(2) die er mit seinem Taschengeld abwickelt,
(3) die er im Rahmen eines Erwerbsgeschäfts eingeht, sofern er zum Betrieb eines Erwerbsgeschäftes ermächtigt ist, oder die
(4) die Eingehung oder Aufhebung vom gesetzlichen Vertreter generell erlaubter Arbeitsverhältnisse betreffen.

4. Kaufmann können auch geschäftsunfähige und in der Geschäftsfähigkeit beschränkte Personen sein. Das Gewerbe können sie aber nur durch ihren gesetzlichen Vertreter betreiben. Vor dem Beginn eines neuen Erwerbsgeschäftes soll die Genehmigung des Familien- bzw. Vormundschaftsgerichts eingeholt werden (§§ 1645, 1823 BGB).

5. Die Vorschriften des Bürgerlichen Rechts sind auch für die Geschäftsfähigkeit in Steuersachen maßgebend (§ 79 AO).

Autoren
- Dr. Dr. Jörg Berwanger
- Prof. Michael Bartsch

Antwort
von hertajess, 8

Es kommt nicht nur auf das Alter und die Erlaubnis der Eltern an sondern auch auf Deine tatsächliche Reife. Wenn ich recht erinnere brauchst Du für eine Gewerbeanmeldung nicht nur die Erlaubnis der Eltern sondern auch des Familiengerichts. Da aber schon andere Minderjährige diese erhalten haben dürfte es nicht so eine große Hürde sein. Vorausgesetzt natürlich sie taugt auch Was. Und vorausgesetzt natürlich dass die Erfüllung möglicher Schulpflicht nicht darunter leidet. 

Antwort
von Dunacsilla, 9

Die Idee kannst du jederzeit umsetzen. Du kannst ja einen volljährigen Partner/Vormund mit ins Geschäft nehmen. Nur musst du die Verteilung der Rechten, Nutzen und Zuständigkeiten sehr genau notariell bestätigen lassen. Dabei musst du die Patentrechte und Musterschutzrechte festhalten, die Haftungsfragen berücksichtigen und vor allem auch die Verteilung mögliche Gewinne in Vorfeld abmachen.

Antwort
von DerSchokokeks64, 13

Das ist letztlich Egal, so lange deine Eltern dich dabei unterstützen. Du solltest aber schon Fähig sein, klar zu denken. Sonst macht das keinen Sinn.

Antwort
von abcdefragenpoi, 9

Denk mal 18

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten