Ich habe N I C H T S, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann wird es mal Zeit, dein Leben auf die Reihe zu bekommen! In der Gastronomie und in der Pflege gibt es unzählige unbesetzte Stellen oder du gehst erstmal zur Zeitarbeit und arbeitest im Lager. Das beste währe aber, du suchst dir eine Lehrstelle. Von der Arge wirst du hinsichtlich Bewerbungstraining gecoached. Wunder mich sowieso dass du in noch kein Ü25 Maßnahmen gelandet bist. Warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elevenpolaris
16.08.2016, 17:05

Ich weiß nicht warum. Bin schon beim Amt, aber da wird mir nur gesagt, "such dir hier und da eine Arbeit, und wenn du abgelehnt wirst suchst du weiter". Naja und ich bin mittlerweile da ich nur Absagen und Niederlagen fast zu deprimiert bin um noch irgendwas zu machen. Ich nehme eigentlich starke Medikamente gegen eine chronische Depression da ich seid früher Kindheit unter dieser Leide, aber die helfen in meiner Lage nichtmal mehr. Ich fühle mich jetzt wieder depressiv und Hilfe bekomme ich auch keine leider.
Aber danke für die Antwort, was du geschrieben hast wusste ich noch nicht.

0
Kommentar von MuttiSagt
16.08.2016, 17:08

Du hast als junger Mensch einen Anspruch auf Fördermaßnahmen durch die Arge, auch sogar auf begleitete Maßnahmen wenn du Schwierigkeiten mit Depressionen hast. Irgendwas hast du da falsch verstanden. Das musst du dir nicht selber suchen. Spreche mal in Ruhe mit deinem Rehaberater.

1
Kommentar von MuttiSagt
16.08.2016, 17:31

Es ist auch nicht so, dass du " nichts" hast, denn deine Mutter bekommt ja für dich Harz4 und Kindergeld. Bist du tatsächlich ordnungsgemäß Arbeitssuchende gemeldet? Oder hab ihr das einfach vergessen? Denn wenn du Arbeitslos gemeldet wärest, dann würdest du schon längs in einer Maßnahme sein. Ich bin Sozialarbeiter und habe lange in der Begleitung unter 25 jährigen gearbeitet. Die werden schon auf Trab gehalten. Keiner dieser jungen Menschen bleibt zu Hause. Hast du schon Bewerbungstraining gehabt? Das bekommt jeeeeeeeder! Und wenn nicht beantrage einen neuen Fallmanager.

0

Gut, daß Du jetzt, im August schreibst!

Meiner Meinung nach hast Du später noch genügend Zeit auf dem Arbeitsmarkt dir dein Unterhalt zu verdienen. Es gibt ja auch viele andere junge Erwachsene, die anstatt mit 18 arbeiten zu gehen, sich lieber fortbilden, um später eine finanziell, wie auch geistig befriedigende Tätigkeit auszuüben.

So könntest Du beispielsweise in einer Abendschule mit anderen jungen Erwachsenen staatlich anerkannte Kurse belegen, die dich auf die Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlußes als Schulfremder vorbereiten. Soweit mir bekannt könntest du danach (1 Jahr später) direkt auf das Abend- oder Tagesgymnasium für Schulfremde, ohne zuvor den Umweg der mittleren Reife machen zu müssen. Kann aber sein, daß die Bundesländer dies unterschiedlich regeln. In diesem Fall könntest Du ja in ein Bundesland ziehen, wo dies möglich ist (z.B in BW), vermutlich schöner wäre Hamburg, Berlin oder Köln !?

Je nach dem Einkommen deiner Eltern, hast du bei geringen Einkommen Dieser einen Anspruch auf Kindergeld UND Schülerbafög bis zu dem 29. Lebensjahr, sofern du in Ausbildung bist. Zusammen kommst du so auf ca 600€. Da die Grundsicherung für ein menschenwürdiges Leben in Deutschland ca 400€, neben angemessenen Wohnkosten, vorsieht, ist es entsprechend der Wohnkostenübernahme, abhängig vom Mietkostenspiegel der jeweiligen Kommune  durch das Jobcenter (JC), sehr wahrscheinlich, daß du weiteres Geld vom JC erhalten wirst. Wenn du willst und es deine schulischen Leistungen es zulassen, könntest Du nebenbei auch noch halbtags 2-3 Tage die Woche nebenbei jobben und so zusätzlich ca 400 € monatlich dazuverdienen. Ab 600€ Einkommen solltest Du auch über den Lohnsteuerfreibetrag nachdenken, Infos z.B. hier:

https://www.buhl.de/steuernsparen/lohnsteuerfreibetraege-ab-2016/

Infos für Schulfremde zum Erwerb eines Schulabschlusses bekommst du beim Schulamt, 

http://www.xn--externenprfung-nichtschler-7zcn.de/abitur-nichtschuelerpruefung/

http://www.schulamt-ludwigsburg.de/,Lde/Startseite/Schule/Schulfremdenpruefung

http://www.abi-nachholen.de/externenpruefung.html

Informiere 

Dich beim Schulamt genau, ob Du z.B auch ohne Hauptschulabschluß, direkt eine (mehrjährige) Schule zur Vorbereitung für das Abitur (oder mittlere Reife) besuchen kannst. Wenn ein Hauptschulabschluß dazu nicht nötig ist, sparst du Dir diesen Umweg. Frage beim Schulamt auch welche Anbieter der Vorbereitungskurse Angebote machen,die staatlich anerkannt sind, da du diesen  als Nachweis für Kindergeld, Schülerbafög (dieses Bafög muß NICHT zurückgezahlt werden), Ermäßigungen für ÖPNV usw. und Wohngeldzuschuß brauchst.

Du mußt dich beeilen, da die Kurse meist analog zum Beginn des Schuljahres starten, wenn du dich zu spät anmeldest kann es sein, daß du sechs weitere Monate warten mußt.

Überlege Dir auch genau wo du die Schule besuchen willst. Du kannst die Vorbereitungsschule auch als Ticket in deine Wunsch-Großstadt nutzen - nur; du mußt dich damit beeilen, vorausgesetzt dieser Weg ist eine Option für Dich.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso habt Ihr zu zweit nur eine 1 Zimmer Wohnung. Und wieso kein Geld?

Geht deine Mutter Arbeiten?  Kindergeld und Unterhalt vom Vater  und H4 oder aufstockendes H4 sollten eigentlich reichen um eine 2 Zimmer Wohnung bezahlen zu können und im Endeffekt sollte auch ein kleines Taschengeld für dich mit drin sein.

 Such dir eine Ausbildung und anschließend ein WG oder Wohnheimzimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elevenpolaris
16.08.2016, 17:12

Wir haben eine Zweizimmerwohnung. Das eine Zimmer ist das Wohnzimmer wo Mutti schläft und das Andere teil ich mir mit meiner kleinen Schwester. Und meine Mutter bekommt für mich irgendwie gar kein Geld mehr :o warum weiß ich nicht, ich bin von sowas verwirrt

0
Kommentar von XC600
16.08.2016, 17:13

wenn er/sie gar nix macht ab 18 dann gibt es weder KG noch Unterhalt ...

1