Ich habe morgen einen Religionstest und möchte eine gute Note schreiben. Doch bis jetzt habe ich immer noch bei einem Lernziel grosse Probleme. Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der traditionellen Überlieferung wird die Überlieferung an sich nicht angezweifelt und als wahr vorausgesetzt. Es finden auf dieser Basis lediglich Interpretationen (Auslegungen) statt. Die Glaubensgrundlage wird aber nicht angezweifelt.

Bei einer religionswissenschaftlichen Betrachtung wird ohne Voraussetzung an das Thema herangegangen. Hier wird die Glaubensgrundlage an sich betrachtet und vor dem Licht des heutigen Wissens und der wissenschaftlichen Methoden genauer untersucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die traditionelle Überlieferung, also z.B. Bibel, Koran, Tora, Veden, Avesta, Buch Mormon etc, sind Texte, die die Religionswissenschaft unter die Lupe nimmt.

Diese "Heiligen Schriften" mitsamt aller dazugehörigen Rituale und Glaubensvorstellungen der Anhänger sind der Forschungsgegenstand der Religionswissenschaft. Die Religionswissenschaft forscht über die Entstehung, die Bedeutung für die Menschheit  und die Auswirkung, damals wie heute.

Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass dieses Forschungsfeld wieder dermaßen aktuell werden könnte. Zumindest, was die monotheistischen Religionen betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Traditionelle Überlieferungen sind immer von den Gegebenheiten der damaligen Zeit beeinflusst. Früher hatten Freuen weniger Rechte als Männer, also wurde das auf die Überlieferungen als Allgemeingültigkeit übertragen.

Und wenn man das aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet, muss man die Aussage und die Gegebenheiten differenzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
24.10.2016, 20:00

"Früher hatten die Frauen..." Das ist nett gesagt. Wir leben hier in Mitteleuropa auf einer kleinen zeitweisen Insel der Glückseligkeit, was die Frauen betrifft.

Nenn mir eine bekannte Religion, in der die Frauen als gleichwertig betrachtet werden. Dass Frauen in westlichen  Ländern einen annähernd gleichwertigen Status wie Männer erringen konnten, liegt nur daran, dass die Macht der Religionen zurückgedrängt werden konnte. Das kann sich aber ganz schnell wieder ändern.

0

Was möchtest Du wissen?