Frage von Schwesterp, 66

Ich habe mit jemandem einen 3`800euro Vertrag abgeschlossen wurde aber nicht von der anderen Person eingehalten?

Mir sollte eine Person 3`800euro für einen wichtigen chirurgischen Termin bezahlen, nur hat die Person sich geweigert mitte Juni den Betrag rechtzeitig zu überweisen und hat mich außerdem belogen das ja der Chirurg am tag der op angerufen habe und meinte er hätte eine Grippe-->2Wochen verzögert und dann habe ich nach dem Wunsch der Person und meinem eigenen Wunsch einen Vertrag am 16.06 unterschrieben bei dem drauf steht das die Person den Betrag echtzeitig bezahlt (so dass die op auch stattfindet) ich habe geschrieben gehabt das der jetzige Termin vom 30.06.2016-10.07.2016 ist nur hat die Person jetzt zugegeben mich belogen zu haben und das sie garnicht vor hat das Geld zu überweisen/mir auszuhändigen. Meine Beziehung zu dieser Person ist jetzt tot wie man sich denken kann und ich will auch nichts mehr mit ihr zutun haben, nur will ich natürlich mein Geld das ich auf dem Vertrag unterschrieben bekommen habe bekommen. Meine Frage ist jetzt wie kann ich einen Anwalt beauftragen und kostet mich das was oder was gibt es für Alternativen?(Polizei hilft da nicht weiter oder?)

Antwort
von Akka2323, 34

Über was lief der Vertrag? Für welche Leistung sollte Geld gezahlt werden? Und wieso wird die OP nicht von der Krankenkasse bezahlt?

Kommentar von Schwesterp ,

Es ist eine Private op gewesen von daher bin ich Selbstbezahler, nun wollte mir eine bekannte Person den Betrag den ich selber nicht aufbringen konnte rechtzeitig(1woche vor der op) bezahlen hat mich aber betrogen und ich will jetzt mit dem Vertrag zum anwalt

Antwort
von RuedigerXY, 22

Die Polizei kann die nicht weiterhelfen, das ist eine zivilrechtliche Angelegenheit. Wenn die bisher keine Kosten entstanden sind, die OP also noch nicht durchgeführt wurde, hast Du auch keine Ansprüche aus dem Vertrag. Wenn du jetzt weißt, dass die Person nicht zahlt, solltest du die OP auch nicht durchführen lassen (ich gehe mal davon aus, dass es eine Schönheits-OP ist und nicht aus gesundheitlichen Gründen)

Kommentar von Schwesterp ,

Leider steht aber im Vertrag das mir Person XY -->Rechtzeitig<-- die 3'800euro für meine OP bezahlt, was nicht passiert ist =Vertragsbruch

Antwort
von 123tutu, 18

War der Vertrag schriftlich, in dem beide Parteien unterschrieben haben und ihr Einverständnis gegeben haben das es so oke ist. Oder war der Vertrag mündlich und per Handschlag? 

Kommentar von Schwesterp ,

schriftlich^^

Antwort
von wilees, 25

Diesen Text mußt Du erst mal "übersetzen". Du willst irgendwie Geld haben? Von wem? Wofür? Kredit?  Den Sinn / Inhalt Deiner Frage kann hier keiner verstehen.

Kommentar von Schwesterp ,

Ich will nicht irgendwie geld haben ich will das Geld von einem abgeschlossenem Vertrag haben der nicht eingehalten wurde..

Kommentar von wilees ,

Wenn müßte ein Vertrag überhaupt einmal rechtsverbindlich sein. Ansonsten kannst Du ihn Dir auch ans Knie nageln.

Antwort
von uni1234, 18

Verstehe ich das richtig, dass du 3800 € ohne Gegenleistung erhalten solltest?

Kommentar von Schwesterp ,

Ja^^

Kommentar von uni1234 ,

Dann handelt es sich um ein sog. Schenkungsversprechen. Dieses ist nur dann wirksam, wenn es notariell beurkundet wird (§ 518 Abs. 1 BGB). Der Vertrag ist daher unwirksam, sodass Du aus ihm keine Ansprüche ableiten kannst.

Antwort
von RechteMitte, 32

wer 3,8k für irgendetwas hat, was ich nicht verstehe, vermittlung einer op?

der hat auch geld für einen anwalt

polizei könnte bedingt helfen, versuch erst mal, was die sagen, kostet nix

Kommentar von Schwesterp ,

3.8k hätte mir die Person doch gegeben..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten