Frage von nxnxme0, 26

Ich habe mit Blender einen Intro erstellt denn ich momentan seit 3 std render' , und der hat noch 64 Frames vor sich.?

Braucht man einen besseren Prozessor oder eine bessere Internetverbindung um schneller zu rendern. Oder müssen die Render Einstellungen geändert werden ? Danke jetzt schonmal :)

Antwort
von AcidByte, 12

Hi nxnxme0

Natürlich kann man sich immer einen besseren Prozessor kaufen, aber ich denke, dass du die Samples zu hochgestellt hast...(siehe Bild) Fürs Rendern braucht man aber keine Internetverbindung ;)


lg

Antwort
von CATFonts, 26

Generell ist so ein fotorealistisches Rendern einer 3D-Szene die komplizierteste Aufgabe für einen PC, die es heute gibt.

Da sind mehrere Stunden Rechenzeit, ja, abhängig vom Motiv sogar mehrere Tage ganz normal. Werden 3D-Filme produziert, arbeiten ganze Rechenzentren daran oft sogar Monate!

Ein besserer Prozessor würde schon etwas bringen, andere Render-Einstellungen, welche die Rendertiefe begrenzt, und Zugeständnisse bei der Realität macht können auch die Zeit verkürzen.

Das einzige, was hier absolut nichts ändert, währe eine bessere Interverbindung.

Kommentar von nxnxme0 ,

Danke dir für die hilfreiche Antwort :)

Kommentar von Pokentier ,

Grundsätzlich hast du schon Recht. Ich glaube allerdings nicht, das bei einem Blender Intro, was vermutlich noch mit einer Template erstellt wurde, der Fotorealismus eine große Rolle spielt.

Kommentar von CATFonts ,

Doch doch, je genauer Spiegelungen und Schatten berechnet werden, um so länger rechnet der an dieser Lichtstrahl-Verfolgung dran herum

Expertenantwort
von Minihawk, Community-Experte für Blender, 7

Die Renderzeit kann man ganz gut "hochrechnen", wenn man ein Einzelbild rendert und dei Renderzeit mit der Anzahl der Bilder multipliziert. Eine Minute pro Bild -> 300 Bilder, 300 Minuten gleich 5 Stunden.

Will man schneller werden kann man die Auflösung runtersetzen. Eine halbierung der Auflösung (x halbieren, y halbieren, bzw. 50 Prozent-Einstellung) sorgt für eine Renderzeit, die nur noch ein viertel beträgt. Reicht für ein Intro nicht die geringere Auflösung aus, muss es Full-HD sein oder reichen nicht 960*540 Bildpunkte für ein Intro aus?

Auch die Render-Eintsellungen sorgen für Änderungen der Rechenzeit, aber halt auch qualitativen Unterschieden. Ohne Raytracing kommt eben Lichtbrechung oder Spiegelung nicht zur Geltung...

Antwort
von pixxelgamer, 15

Das ist sehr normal. Ich brauche manchmal für einen Frame bis zu 2 Std.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community