Frage von Tbag123, 85

Ich habe mir Antidepressiva bestellen lassen aus meinem Heimatland. Wie viel hilft es?

Ich bin aktuell in einer schlechten psyschichen Verfassung. Bald fängt das Semester wieder an und ich bin absolut am Boden. Null Lust mich aufzurappeln und zu lernen. Ich brauche Motivation, die ist im Keller. Ich meine wozu lerne ich? Ich bin ein hoffnungsloser Mensch. Ich habe mir von meiner Tante Antidepressiva bestellen lassen. Helfen die mir? Bin ich dann lockerer? Ich male mir immer schlimme Szenarien aus. Werde ich relaxter dadurch?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von hourriyah29, 12

Hallo Tbag,

Du solltest erst einmal zum HA um körperliche Ursachen von Depression (Vitaminmangel, Eisenmangel, Schilddrüsenerkrankung) auschließen zu lassen.

Es bringt ja nichts, wenn Du Antidepressiva nimmst und eigentlich Schilddrüsenhormone bäuchtest ;)

Ein Antidepressivum allein ist auch keine Behandlung für Depression. Es lindert die Symptome, beseitigt aber nicht die Ursachen. Es ist auch erst ab einer Depression empfohlen, die so gravierend ist, dass man therapeutische Hilfe braucht und hat den Sinn die Symptome so zu lindern, dass man wieder Therapie machen kann. Andersgesagt: Ohne Therapie ist ein Antidepressivum nicht sinnvoll.

Ein Antidepressivum sollte nur mit ärztlicher Anbindung eingenommen werden, da man bei den meisten Antidepressiva Blutwerte und EKG kontrollieren muss, um Nebenwirkungen rechtzeitig zu erkennen. In den ersten Wochen können die Nebenwirkungen besonders gravierend sein. Unter manchen Antidepressiva steigt in den ersten Wochen das Risiko für Selbstverletzung oder Suizid.

Wenn es Dir so schlecht geht, dass Du ein Antidepressivum brauchst, dann lass Dir helfen! Mit dem Auto gehst Du ja auch bei gravierenden Problemen in die Werkstatt und bastelst nicht selbst dran herum.

LG, Hourriyah

Antwort
von skodaaurelia, 25

Du solltest die Einnahme von Antidepressiva mit einem Arzt besprechen, da diese viele Nebenwirkungen haben können. Wenn du das nicht möchtest, dann solltest du Leute in deinem Umfeld haben, die auf Veränderungen achten können.
Auf jeden Fall bedenke, dass Antidepressiva erst nach etwa 2 Wochen wirken und ihre volle Wirkung erst nach 6-8 Wochen eintritt. Außerdem kannst du sie nicht von heute auf morgen absetzen, da du sie "ausschleichen" musst :-)

Antwort
von TheTrueSherlock, 54

Es wird dir schon helfen, weniger depressive Phasen zu haben, aber Antidepressiva haben auch Nebenwirkungen - du wirst dich vielleicht trotzdem müde fühlen oder vielleicht wie in Watte gepackt.
Wie hast du einfach Antidepressiva bestellt? Dachte dazu braucht man eine Überweisung? O.o

Kommentar von Tbag123 ,

Im Ausland ist es anders.

Antwort
von skogen, 31

Sonst schluckst du auch einfach irgendwelche (verschreibungspflichtige) Medikamente, wa?

Warum gehst du nicht einfach zu deinem Hausarzt und redest mit dem?

Antwort
von xnihc, 26

Jetzt mal ganz ehrlich, was ist so schwer daran zum arzt zu gehen und sich gruendlich untersuchen zu lassen und angemessene hilfe zu bekommen? Jetzt willst du pillen schlucken ohne zu wissen was es ist?

Beim Studium sind viele gestresst, kein grund die biochemischen vorgaenge in deinem kopf zu versauen

Kommentar von Tbag123 ,

Im Klartext: Ich werde dümmer?

Das Abi habe ich bereits erfolgreich abgeschloßen.

Kommentar von xnihc ,

Vielleicht nicht dümmer, aber du mutest deinem Gehirn Sachen zu, die höchstwahrscheinlich nicht notwendig sind ;)
Wie gesagt, was ist so schwer daran den A'sch zum Arzt zu bewegen?

Kommentar von Tbag123 ,

Es ist irgendwie ein Egoproblem. Unter dem Motto: Soweit ist es schon gekommen und einige Leute wissen es sogar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten