Frage von l3y1a, 31

Ich habe Migräne, kann der Arzt das irgendwie "untersuchen"?

Ich glaube nicht, oder? Ich müsste es ihm eigentlich nur sagen und Tabletten verschrieben bekommen, oder? Und eine Krankschreibung.

Antwort
von Blitz68, 8

Beim einem Neurologen wird ein EEG und evtl. auch ein MRT gemacht- denn Migräne ist ja kein einfacher Befund ( den man auch nicht einfach selbst diagnostizieren sollte ) es gibt auch weitere Ursachen die ähnliche Symptome wie Migräne hervorrufen könnten.

Antwort
von eni70, 12

Wenn du einmalig eine Krankschreiben möchtest und so verstehe ich dien Anliegen, kannst es versuchen. Dauerhaft kommst mit "sagen" nicht aus, denn das "kann" ja jeder, nicht wahr? 

Für Migräne gibt es spezialisierte Ärzte,die würden schnell durchschauen, wenn du das nur benutzt.

Kommentar von l3y1a ,

Ich bin nur beim Hausarzt..........und wenn er mich dahin schickt gehe ich halt nicht hin. Ich brauche aber eine krankschreibung und bloß Übelkeit zu sagen ist zu einfach

Kommentar von eni70 ,

Dann wird dir dein Ha keine Krankschreiben mehr ausstellen und as ist auch richtig so. Entweder du brauchst Hilfe oder nicht, dann gehst arbeiten!

Antwort
von Girschdien, 20

Man kann Migräne im EEG sehen, das könnte ein Neurologe machen.

Kommentar von l3y1a ,

Ich rede vom Hausarzt

Kommentar von Girschdien ,

Der könnte dich zum Neurologen schicken... 

Sag dem Hausarzt, Du hast Migräne. Punkt. 

Kommentar von l3y1a ,

Ok :) schön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten