Frage von AmritINDWien, 18

Ich habe mich über die Abendschule infomiert und habe jetzt irgendein schlechtes Gefühl?

Zwar gehe ich mich Donerstag in einer Abendschule anmelden und habe ein schlechtes gefühl. Meine Zeugnisse von damals 2013 sind nicht so positiv. Ich habe keine 5er aber Englisch 4 Leistungsgruppe 2 Mathe 3 Leistungsgruppe 2 Deutsch 3 Leistubgsgruppe 3

Glaubt ihr nehmen die mich auf? Muss ich mir sorgen machen?

Antwort
von BUDDYNES, 2

Hallo, ich würde mir keine Gedanken machen. Es geht ja nicht darum, den gleichen Abschluss zu machen. Deshalb wirst Du eh je nach Vorbildung eingestuft und fängst entweder ab der 1. oder ab der 2. Klasse an. Machst Du Abendgymnasium, dann durchläufst du die Stufen, heisst; wer kein Realschulabschluss hat, bekommt den nach ca. 2 Jahren. Zuletzt kommt das Abitur. Wichtig ist, dass man regelmässig daheim lernen sollte, da es ja einen deutlichen Unterschied zur normalen Tagesschule gibt. Man ist nicht immer nach der Arbeit so fit und aufnahmefähig, deshalb gut organisieren, wann was gelernt werden soll. Viel Glück

Antwort
von lammerly, 9

Wenn die Abendschule auf ihrer Seite keine Mindestanforderungen für die Aufnahme stellt, brauchst du dir auch keine Sorgen machen.

Schließlich hängt es auch davon ab, was du auf der Abendschule lernen möchtest. Ist dein Notendurchschnitt da überhaupt von Bedeutung?

Antwort
von luna099, 9

Das nennst du ein schlechtes zeugnis? Das ist durchschnittlich da brauchst du dir keine gedanken machen. Ich kenn welche die haben nur 4 und eine 3 oder so also werden sie dich schon auf nehmen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten