Frage von Belieber97362, 133

Ich habe mich als schwul geoutet?

Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und habe mich gestern bei meinen Eltern geoutet.Ich bin Moslem meine Eltern auch.Mir kommt es so vor das mein Vater mich überreden will das ich heterosexuell werde.Als ich ihm das heute gesagt habe ist er schon ein bisschen sauer geworden.Er hat gesagt das er mich nicht überreden will. Meine Eltern akzeptieren mich nicht was jetzt?

Antwort
von PolluxHH, 38

So wie es Deine Eltern aufgenommen haben, hat es den Anschein, als ob sie nicht wirklich strenggläubig seien, aber dennoch ist zwar eine gewisse Homophobie in allen abrahamitischen Religionen vertreten, aber im Islam aktuell am ausgeprägtesten, allerdings mehr in jüngster Zeit ... inkl. Todesurteile.

Doch es gibt eine ausgesprochen lange homoerotische Kultur gerade in islamischen Ländern, die eigentlich erst im 19. Jahrhundert zur Homophobie umkippte. Dabei ist es reine Auslegungssache, ob der Koran selber Homophilie verböte (manche Auslegungen besagen, daß es um den Versuch der Vergewaltigung von Engeln ginge), wobei der Koran jegliche Strafen in das Jenseits verlegt, also keine diesseitigen Strafvorschriften beinhaltet. Dies ist zumeist Folge von schwachen bis zweifelhaften Hadithe wie aus der Sammlung von At-Tirmidhî, Schüler von al-Buchârî, dessen Werk aber nicht Wert auf Verläßlichkeit der Überlieferung, sondern die Verwendung in der Rechtsprechung legte. Sämtliche zur Begründung harangezogenen Hadithe sind nicht in den Sammlungen von al-Buchârî und Muslim zu finden. Im Werk al-Muhallâ widerlegte Ibn Hazm al-Andalusî alle auf Hadithe beruhenden Begründungen der Todesstrafe für lûtiyya / liwât.

Die etwas andere Seite im Islam: Hafiz als berühmtester persischer Dichter hat viele homoerotische Elemente in seiner Lyrik, Abu Nuwas als ein arabisches Pendant ist in der Hinsicht in seinen Werken auch nicht wirklich zurückhaltend.

Etwas zur Realität im Nahen Osten:

http://www.sueddeutsche.de/politik/homosexualtiaet-im-nahen-osten-verbotene-lieb...

Deine Eltern werden etwas länger brauchen, um es zu verdauen, lasse ihnen diese Zeit. In der Zwischenzeit kannst Du dich ja in das Thema Islam und Homophilie einlesen, falls Du es noch nicht gemacht hast, denn oft ist die homophobe Haltung einfach Folge einer unkritisch übernommenen, tradierten Lehrauffassung. Deshalb auch die kleine "Literaturliste", denn darin sah ich die einzige Möglichkeit, Dir ein wenig zu helfen.

Antwort
von Rubiksgirl, 102

Also sagen wir es mal so: Deine Eltern brauchen Zeit es zu verkraften Religion spielt da erstmal keine Rolle. Sie haben dich auf jeden Fall lieb und deine Sexualität kann man nicht ändern. Bleib einfach so wie du bist und so ist es gut. Homosexualität ist überhaupt nichts schlimmes. Ich wünsche dir weiterhin viel Glück mit deiner Familie :) Tschüss

Antwort
von Sora90, 65

Erstmal find ich es toll, dass du dich so früh geoutet hast :) Dazu gehört eine Menge Mut und damit hast du erfolgreich den ersten großen Schritt getan.

Gib deinen Eltern etwas Zeit. Moslems sehen das eben etwas enger und brauchen womöglich ein wenig um darauf klar zu kommen. Es sind aber deine Eltern und die werden dich bedingungslos lieben.

Antwort
von Marco1978, 62

Herzliche Gratulation zu diesem wirklich mutigen Schritt.

Gib deinen Eltern etwas Zeit. Es dauert immer eine ganze Weile, bis eine solche Nachricht verarbeitet wird. Sprich das Thema nicht von dir aus an, sei aber bereit, wenn Fragen auftauchen. 

Für niemanden ist so ein ComingOut einfach, aber irgendwann musste es wohl sein. Ändern kannst du deine sexuelle Orientierung ja nicht und es ist befreiend, sich nicht mehr verstellen zu können.

Wünsche dir alles Gute!

Antwort
von mriduun, 63

Lass ihnen erstmal Zeit, nicht jeder verkraftet dies leicht. Auch wenn sie es vielleicht nicht gerade zeigen, aber sie lieben dich bestimmt auch wenn du schwul bist. Gib ihnen ein bisschen Zeit dies zu verdauen und frag sie zu einem späteren Zeitpunkt wie sie damit klar kommen.

Antwort
von Hexe121967, 52

Die klassische Zukunftsversion von Eltern ist nunmal das man irgendwann Schwiegerkinder und Enkelkinder bekommt. Die müssen sich mit der neuen Situation erstmal auseinander setzten. Also lass ihnen auch die Zeit dazu.

Antwort
von saidjj, 9

Esselamu alejkum

Ich möchte anmerken das es verboten ist das du deine Sexualität auslebst .
Einem Mann der den Analverkehr ausübt wird Allah s.w.t am jüngsten Tag nicht einmal ansehen .
Wenn du also an Allah s.w.t und an den jüngsten Tag glaubst wirst du auch wenn du diese Neigung hast sie nicht ausleben .

Antwort
von gromio, 34

Ich denke, das ist eine ganz normale Reaktion Deiner Eltern.

Wenn Du Dich ge-outet hast, dann bist Du sicher, das Deine sexuelle Orientierung nun dauerhaft ist?

Wenn ja, dann mußt Du wohl so leben, wie Du es für richtig hältst. Wenn dies mit Deiner Familie unmöglich ist, dann wirst Du ausziehen müssen, um Frieden zu haben - evtl., kommt darauf an, wie die Familie nun damit umgehen wird, das  mußt Du erstmal beobachten.

Gib allen Zeit, sich damit zu arrangieren......

cheerio

Kommentar von Mark1616 ,
Ich denke, das ist eine ganz normale Reaktion Deiner Eltern.

Klaro. In den USA gibt es Umerziehungscamps mit Elektroschocktherapie. Das wäre bestimmt genauso "normal" für dich, was?

Pff...

Kommentar von don2016 ,

@Mark1616...wer weiß, was bei manchen so alles normal ist, aber was du von den USA schreibst, müßte viel mehr an den Pranger kommen...wäre ne Aufgabe für das Trump(eltier); wenn es hier sowas geben würde, ich wäre auf der Straße mit dabei,  zum Demonstrieren..es wäre ja (fast) unmöglich bei uns...liebe Grüße

Kommentar von gromio ,

@(µM)ark1616   @don2016

ist völlig normal im muslimischen background, diese Reaktion, Das weiß doch jeder.

ICH habe nicht von Umerziehungscamp gesprochen/geschrieben, allerdings muss der Fragesteller schon sicher sein in seiner Festlegung zur sexuellen Orientierung, manchmal sind das ja nur zeitweilige "Ausprägungen".

Und auf Trump kann man sicher NICHT hoffen, wenn es um Rechte für Homosexuelle geht, der ist dazu viel zu konservativ.

Toleranz ist völlig ausreichend, wenn praktiziert, dass fängt in der Familie an, wenn das da klappt, ist schon viel gewonnen.

cheerio

Antwort
von Muhtant, 73

Geh da raus, mach dein Ding und sammel deine Erfahrungen.
Ich weiß, Familie ist alles und bla bla bla...aber mal ehrlich; was nützt dir eine Familie, die dich gerne anders hätte als du eigentlich bist?

Kommentar von Belieber97362 ,

Du hast voll recht aber wie soll ich raus gehen?

Kommentar von Muhtant ,

Es gibt doch sicherlich gewisse Foren und Szenebars.
Da kenne ich mich leider nicht so aus.
Aber dort kannst du Kontakte knüpfen; möglicherweise auch einen Austausch mit Menschen haben, die in einer ähnlichen Situation steck(t)en.

Antwort
von Fabricio87, 10

Such dir ein Arzt.

Antwort
von RipeClown, 24

Es gibt soweit ich weiß eine homosexuelle Community der Muslime.

Kannst mal da um Rat und Erfahrung nachfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten