Ich habe mein Fahrrad mit Rostlöser eingesprüht - wann geht denn der Rost weg?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rost entsteht durch Verbindung von Eisen mit Sauerstoff. Diesen Vorgang kannst nicht so leicht umkehren. Durcxh rosten verändert sich die Oberflöche und diese wird dann sehr griffig, wie Sandpapier. Daher lassen sich so zusammengerostete Schrauben schwer lösen.  Die sogenannten Rostlöser sind nun dünne Öle die versuchen einen Gleitfilm zwischen die Teilen zu bringen. Die Farbe verändert sich weil die Zwischenräume mit Öl gefüllt werden.

Rostumwandler sind Chemikalien die noch aggressiver als Sauerstoff sind und so sehr rasch eine chemische Reaktion hervorrufen die eine Schicht bildet die dann den Sauerstoff fern hält und weiteres rosten verhindert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rostlöser (Kriechöle wie z.B. WD40 Spray) sind zum Lösen festsitzender verrosteter Schrauben etc. gedacht. In der Regel sind das Kriechöle, die in die kapillaren Zwischenräume der Schraubengänge eindringen und so manchmal (oder öfter) das Lösen eingerosteter Schrauben ermöglichen.

Im Gegensatz dazu sind Rostumwandler sind flüssige Stoffgemische zur chemischen Umwandlung von Rost (FeOOH oder Eisen(III)-oxid) in z. B. stabile Eisen(III)-verbindungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rostumwandler

Ein chemisches Mittel, das den Rost ablöst, gibt es nicht. Rost kannst Du nur mechanisch durch Abbürsten, AbSchmirgeln oder (wenn's gründlich sein soll) Sandstrahlen entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird nur gelöst,weg geht er nur ,wenn Du die Oxydation mit einem Lappen wegreibst.Den Vorgang noch einmal wiederholen.Wenn es sich um Flugrost handelt,erledigt.Tief sitzenden Rost musst Du wegschleifen,dann grundieren und nachlackieren.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jerkfun
07.11.2016, 17:15

Schade das Du meine einfache und sicherlich dennoch vollständige Antwort nicht belohnen konntest.Ich hätte nicht gedacht,das ich eine chemische Analyse machen soll.^^ Sonst werde ich für meine Abschweifungen eher kritisiert.^^ Wieder nix.P

0

Der Rost fällt nicht von selbst ab. Du mußt mit mechanischen Mitteln nachhelfen (Drahtbürste, Schmirgelpapier) und ggf. die Behandlung mit Rostlöser wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aaaahahaha, garnicht! Musst du schleifen, grundieren und neu lackieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung