Frage von qwertzuiop11, 76

Ich habe meinem Freund versehentlich einen Schneidezahn ausgebrochen, zahlt jetzt meine Haftpflichtversicherung?

Ist es dabei wichtig, ob wir zusammen wohnen oder nicht ?

Antwort
von RudiRatlos67, 21

Wenn Du eine SINGLE Privathaftpflicht Versicherung hast,  bist Du bei Haftpflicht Ansprüchen ihm gegenüber versichert.  gehört er zum Kreis der versicherten Personen ist es ein nicht versicherter Eigenschaden.  evtl. Hat er oder ihr gemeinsam eine Unfallversicherung die bei neueren Tarifen auch kosmetische Operationen (dazu gehören entweder Schneidezähne oder sichtbare Zähne) versichert.  Voraussetzung ist das unfallereignis das deiner Beschreibung nach dem Schaden zugrunde liegen scheint.  Hat er eine Zahnzusatz Versicherung leistet diese bei Unfall sofort (keine Zahnstaffel keine Wartezeit)  ansonsten bleibt nur seine Krankenkasse für den billigsten Zahnersatz,  evtl. Schadensersatz aus deiner eigenen Tasche (das du gegen ihn nicht versichert bist, bedeutet nicht das Du ihm gegenüber nicht haftpflichtig sein kannst) oder vernünftiger Zahnersatz aus seiner eigenen Tasche.

Antwort
von Sunnycat, 29

Mein Sohn hat meiner Tochter auch mal eine Schneidezahnecke ausgeschlagen, es wurde ganz normal vom Zahnarzt repariert und über die Krankenkasse abgerechnet....

Kommentar von kim294 ,

Da der Schaden in dem Fall innerhalb der Familie passiert ist, hätte die Haftpflichtversicherung ohnhein nicht gezahlt.

Hier wird die KK aber versuchen, beim Verursacher Regress zu nehmen.

Kommentar von Sunnycat ,

Es wurde nicht gefragt wo/wie das passiert ist.....

Antwort
von patrick1310, 43

Übernimmt es nicht soweit ich weiß seine Krankenversicherung? Alsi zumindest wars bei 2 Kumpels von mir auch so da hat aber die Krankenversicherung des geschädingten gezahlt

Kommentar von qwertzuiop11 ,

Ist grad gestern abend passiert und wir wollen natürlich das Beste "rausholen". Es war ein Unfall.

Kommentar von patrick1310 ,

Ja vorallem im Regelfall müsste die Haftpflicht eigentlich zahlen war ja ein Unfall und keine absichtliche Tat gegenüber des Geschädigten

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Die Krankenkasse übernimmt in jedem Fall die regelversorgung,  aber die möchte nun wirklich niemand im Mund haben....  vorne weiß hinten Silber.  Im übrigen muss man überlegen was man denen als Ursache erzählt,  sonnst könnte es nämlich passieren das die Krankenkasse vom Verursacher/in Schadensersatz fordert.

Antwort
von Apolon, 9

 Ich habe meinem Freund versehentlich einen Schneidezahn ausgebrochen,

Diese Schadensschilderung würde mich mal interessieren.

Mit welchem Werkzeug hast du deinen Freund bearbeitet ?.

 Ist es dabei wichtig, ob wir zusammen wohnen oder nicht ?

Davon + und natürlich auch von der Schadensschilderung hängt es ab, ob die Privathaftpflichtversicherung leistet.

Gruß N.U.

Antwort
von herja, 37

Schon möglich. Zusammen wohnen spielt keine Rolle.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Stimmt,  es stellt sich nur die Frage ob der geschädigte zum Kreis der versicherten Personen gehört....  (ist beim Familientarif der Fall)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten