Ich habe meine Mutter zum Weinen gebracht, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist schwierig, einen geliebten Menschen leiden zu sehen, aber ihm nicht helfen zu können. Das geht vermutlich auch gerade in deiner Mutter vor. Darüber müsst ihr dringend reden, bevor ihr euch in Missverständisse und Erwartungshaltungen verstrickt. Sie kann deine Gedanken nicht lesen und du auch nicht ihre, deswegen müsst ihr euch über eure Gefühle austauschen.

Falls es mit dem Platz bei der Psychotherapeutin funktioniert, dann gibt es auch gemeinsame Stunden mit den Eltern zusammen, eben da sie Situation für alle nicht ganz einfach ist. Bis es soweit ist, solltest du es aber selbst in die Hand nehmen und sie darauf ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft aber nur reden . Oder wie willst du ohne Kontakt was lösen?

Durch reden werden auch Missverständnisse geklärt ,z.B hätte es deiner Mutter geholfen ,wenn du ihr mal gesagt hättest warum du erstmal allein im Zimmer sein möchtest................................

Überleg dochmal! Es geht um deine Mutti und nicht um einen fremden Menschen und Sie will dir Helfen ....................,also sprecht euch mal aus..............................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, dir wird aber nichts anderes übrig bleiben, als mit ihr zu sprechen. Du kannst dich ja schlecht nun für immer in deinem Zimmer wegsperren. Oder schreib ihr vielleicht einen Brief, den du ihr einfahc nur gibst und wieder gehst? Das ist vielleicht einfacher. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war auch mal depressiv

Meine Mutter hatte auch oft wegen mir geweint, sie hat e sfertig gemacht - dass ich depressiv war

Sport und Psychologe und in Chats und Geschichten zusammen fassen ahben mich abgelenkt und hat mir geholgen als ich depressiv war

und mit deiner Mutter reden würde vielleicht auch helfen

Versuch dich iwie mit etwas abzulenken, mit jmd zu reden, schreiben oder ein Tagebuch zu schreiben das hilft manchmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du denn Medikamente? Meines Erachtens brauchst du keinen Psychotherapeuten sondern einen Psychiater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von queenmarchhare
03.04.2016, 19:43

Ich habe nach wirklich allem gesucht, Psychiater, Psychologe, Psychotherapeut... Bisher hat sich nur eine Psychotherapeutin dazu bereit erklären können, mir eventuell einen Termin zu geben... 

0

Was möchtest Du wissen?