Frage von totoro2410, 89

Ich habe meine Kamera verliehen und bekomme sie nach mehrfach fragen nicht wieder kann ich anzeige erstatten?

Hallo Forum mein Problem ist das ich einem bekannten meine Spiegelreflex Kamera ausgeliehen habe wir haben telefoniert und ich habe ihm deutlich gesagt das ich sie nächste Woche wieder bräuchte das war nun vor gut 2 Wochen ich habe ihn auch öfters angeschrieben und angesprochen darauf wann ich sie wieder bekomme habe ihm öfters neue fristen gestellt und er antwortet nicht oder sagt er hätte sie einem Kollegen gegeben dem wäre was passiert , danach seiner Oma und er schiebt es immer weiter auf langsam habe ich genug und denke auch er will mir die Kamera nicht mehr wieder geben. Ich würde nun gerne rechtliche schritte einleiten aber wo meldet man sich da am besten? zählt das was er tut als Straftat und kann ich daher eine Anzeige stellen? oder muss ich das über einen Anwalt oder ähnliches klären? danke schonmal im voraus

Antwort
von matmatmat, 45

Ich würde das persönlich versuchen (möglichst mit einem Beleg in der Hand, das es Deine ist), falles es eskaliert kann man dann die Polizei rufen.

Schriftlich mit einer konkreten Frist und als Einschreiben kann auch nicht schaden, da hat man einen Beleg in der Hand wann man es zurückgefordert hat.

Am besten rufst du mal die Hotline deiner Rechsschutzversicherung an.


Antwort
von DrStrosmajer, 43

Kannst Anzeige erstatten wegen Unterschlagung (§ 246 StGB).

Mach dem Bekannten -am besten schriftlich- klar, daß ihm eine Strafanzeige ins Haus steht, wenn er Dir Dein Eigentum nicht sofort oder mit einer kurzen Fristsetzung zurückgibt.


Antwort
von Fluffinator1, 42

Sammel mal paar Freunde und guck beim dem vorbei.

Wenn er das Teil echt nicht rausgibt würde ich mal bei der Polizei anrufen, das ist auf so lange Zeit wahrscheinlich eine Unterschlagung nach §246 StGB. Wenn nicht über Zivilklage per §§598 ff BGB. Wenn die Polizei nichts macht würde ich einen Anwalt anrufen und weitere Schritte beraten.

Antwort
von Interesierter, 45

Nein, das ist keine Straftat. Deswegen ist hier die Polizei auch nicht der richtige Ansprechpartner.

Nach geltendem Recht hast du Anspruch auf Herausgabe der geliehenen Sache, also der Kamera. Kommt der Entleiher dieser Aufforderung nicht nach, kannst du Schadensersatz geltend machen. Dies geht vom Nutzungsausfall bis hin zu einer neuen Kamera. Diesen Anspruch müsstest du im Streitfall vor einem Zivilgericht durchsetzen.

Kommentar von Ervo17 ,

Natürlich ist es eine Straftat. Du kannst wegen Unterschlagung gem. $ 246 StGB Anzeige erstatten. Das gilt auch bei geliehenen Sachen.

Kommentar von Interesierter ,

Wo du hier eine rechtswidrige Zueignung erkennen willst, solltest du noch erklären.

Kommentar von Ervo17 ,

kann ich gern machen:

Zueignung setzt sich zusammen auch Aneignung und Enteignung. Die Aneignung ist die Anmaßung einer eigentümerähnlichen Herrschaftsmacht. Er setzt sich selbst an die Stelle des Eigentümers und leiht die Kamera mehrfach aus, ohne dabei den tatsächlichen Eigentümer zu fragen.

Und da der tatsächliche Besitzer den Eigentümer faktisch auf Dauer von seiner Sache ausschließt, indem er ihm nicht mehr antwortet, "Ausreden" erfindet (müsste man ermitteln, das ist Sinn und Zweck eines Strafverfahren"), liegt hier Enteignung auch vor.

Rechtswidrig ist denk ich klar. Die Zueignung steht im WIderspruch zum Eigentumsrecht, da keine Einigung mit dem rechtmäßigen Eigentümer.

Antwort
von Ssise, 39

Anscheinend ist dieser Bekannter nicht bekannt genug :D
Du musst echt aufpassen wem du etwas verleihst. Ich würde höchstens noch paar Tage warten und ihm dann sagen dass er mit einer Anzeige rechnen kann und er die volle Verantwortung dafür trägt und nicht sein Freund dem er es weiterverliehn hat. Bin mir sicher das die Kamera dann sofort wieder da ist

Antwort
von Goodgamer30, 30

Hast du einen Beweis, dass die Kamera dir gehört?

Wenn ja, ermahne in ein letztes Mal und sollte er diese Frist nicht einhalten, wirst du rechtliche Schritte einleiten.

Du kannst eine Anzeige wegen Unterschlagung (§246 des Strafgesetzbuchs)
erstatten. Näheres kann dir ein Anwalt oder die Polizei erklären.

Antwort
von xfallinlove, 23

Fahr zu ihm hin und wenn er sagt, das er es weitergegeben hat dann soll er dir gefälligst die Adresse sagen und du holst sie dir. Das ist schneller und effektiver als mir rechtlichen Sachen vor zu gehen auch wenn es natürlich stressig und nervend ist.

Antwort
von Geisterstunde, 37

Kannst Du denn beweisen, das die Kamera Dir gehört?

Kommentar von totoro2410 ,

also ich habe massig Chatverläufe wo wir darüber diskutieren wann er sie mir wieder gibt und ich habe vielleicht noch irgendwo die Rechnung vom Kauf.

Antwort
von jimpo, 8

Persönlich hin gehen. Wenn er dann nicht bereit ist, drohe Ihm mit der Polizei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community