Frage von kevan,

Ich habe meine Englischlehrerin bedroht, was soll ich nur tun?

`Ich habe meine Englischlehrerin bedroht, was soll ich nur tun? Ich bin zu ihr gegangen und hab gesagt pass auf das deine Tochter nicht überfahren wird. Daraufhin drohte sie mr mit einem Schulverweis. Was soll ich jetzt machen.Ich mache in diesem jahr mein Abi.

Antwort von Terezza,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du solltest dich so schnell wie möglich entschuldigen. das abitur hat man früher "reifeprüfung" genannt, besonders reif bist du ja nicht.

Antwort von Reservist,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hoffe, die Lehrerin ist direkt zur Polizei gegangen. Dann ist min. dein Führerschein schon mal weg, da du nicht die erforderliche Reife für die Teilnahme am Straßenverkehr besitzt.

  • Strafverfahren wegen Nötigung usw.
Antwort von AlistairRansom,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo,

wenn das stimmt, woran ich allerdings ausdrückliche Zweilfe habe, so hoffe ich, dass Du von der Schule fliegst, sowas zu machen ist unterste Schublade, irrational und amoralisch. Hoffentlich fliegst Du von der Schule, die arme Frau, dass sie sowas Grenzdebiles verschmerzen musste, eine Schande sowas, ein Armutszeugnis und eine Verneiung, ja sogar eine Verwerfung mit allen Tugenden und Werten für die ein rationaler Mensch stehen sollte.

MFG AlistairRansom

Antwort von JeanPascallo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also wir waren zu unserer Schulzeit auch keine Engel. Aber eine Lehrerin SO MASSIV zu BEDROHEN und dann auch noch gegen ihr Kind ... also DAS IST DIE ABSOLUTE HÖHE !!!

Und das nicht als 14 Jähriger sondern vor dem Abitur.

Dir gehört eine reingewürgt, dass du ewig dran denken wirst.

Kommentar von JeanPascallo,

An deiner Stelle würde ich JETZT und schnurstracks die Lehrerin aufsuchen und um Entschuldigung bitten.
ICH wäre als Lehrerin wahrscheinlich so gutmütig und unnachtragend und würde die auch noch annehmen. :)
Aber ich würde als Lehrerin erwarten, dass du Entschuldigung vor der Klasse wiederholst.

Antwort von SophieMarie,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tja, was soll man da sagen? Vielleicht solltest Du mal Dein Verhalten überdenken. Wenn ICH die Lehrerin wäre, dann hätte ich kein Mitleid wegen Deinem Abi, Deiner Zukunft oder mit Dir. Das war schon eine sehr böse Drohung. Du schreckst ja vor gar nichts zurück, und ich sag mal so: jemandem damit zu drohen, dass dessen Kind stirbt, das ist schon wirklich gemein und kalt. Weißt Du, sowas gehört wirklich bestraft, und wenn ich der zuständige Richter wäre würdest Du Sozialstunden schieben bis zum Abwinken. An Dein Abi hättest Du mal früher denken sollen. Jetzt kannst Du Dich nur noch entschuldigen und hoffen, dass Deine Lehrerin vielleicht auf weitere Maßnahmen verzichtet. So großherzig wäre ich allerdings bei Weitem nicht.

Antwort von Annaberg,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wer so mit seiner Lehrerin spricht, sollte ernsthaft die Schule verlassen, denn die anderen Jahre waren bereits umsonst.

Kommentar von AlistairRansom,

völlig dacore.

Antwort von ursula39,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist ja .....

I c h würde Dich anzeigen !

Wünsche Du Dir , dass dem Mädel jetzt nicht irgendwas passiert ...

Antwort von chris250465,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ist ja auch ne schlimme Drohung! Man sollte sich schon ueberlegen was man sagt. Am besten ist es du gehst direkt auf sie zu und entschuldigst dich. Sag ihr, dass du auch nicht weisst, wie es ueber dich gekommen ist und du es nicht so gemeint hast. Oder aber geh zuerst ins Rektorat und sprech direkt mit dem Rektor und geht dann zusammen zu der Lehrerin und sprecht mit ihr. Viel Glueck.

Kommentar von AlistairRansom,

"Am besten ist es du gehst direkt auf sie zu und entschuldigst dich. " - Nein, am besten ist, ich hoffe, dass die gute Frau bei gesundem Menschenverstand ist, wenn der Fragestelller von der Schule fliegt, mir ist es wirklich enigmatisch, warum soviele Leute hier ihm raten sich zu entschuldigen. Er sollte von der Schule fliegen und mehr auch nicht!!!!!

Kommentar von JeanPascallo,

Im ersten Moment habe ich auch so gedacht. Aber es möge jeder mal seine eigene Jugendzeit Revue passieren lassen, dann wird er vielleicht feststellen, dass man damals manches Mal etwas gemacht hat, worüber man danach selbst erschrocken ist und heute nur den Kopf schütteln kann, wie blöd man damals doch war.

Ich denke seine Frage hat nicht nur etwas mit dem bevorstehenden Abi zu tun sondern dass er ebenfalls erschrocken ist über so einen verbalen Ausfall.

Mein Ratschlag: Jetzt zur Lehrerin stiefeln und ihr sagen, dass ihm sein geistiger Aussetzer Leid tut und dass er sich auch in aller Form vor der Klasse bei ihr entschuldigen würde. Dann hoffen, dass die Lehrerin Gnade vor Recht walten lässt.

Kommentar von AlistairRansom,

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“- Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr.

Wie passend das doch ist, nun, ich hoffe trotzdem, dass er von der Schule fliegt, ich bin im übrigen auch ein Schüler, der dimetral zu einem solchen Verhalten steht. Ich unterscheide mich stark im Benehmen von anderen Jugendlichen, und sowas halte ich für unerträglich.

Kommentar von JeanPascallo,

Lieber diametral (mit "a") stehender Schüler!
Zu meiner Schulzeit hat es neben "Lümmeln" auch schon "diametrale" Schüler gegeben. Die "Diametralen" also angepassten Schüler hatten in der Regel auch bessere Noten oder waren oftmals sogar regelrechte Überflieger unserer Schulzeit. Aber ich denke solchen Leuten fehlt im Erwachsenenalter oftmals mangels eigener Erfahrungen das Einfühlungsvermögen in die Lebensverhätnisse und das Verhalten Anderer.

Auch ich möchte dir abschliessend einen weisen Spruch mit auf deinen Lebensweg geben:
"Sich nicht zu rächen, auch dann nicht wenn Rache Gerechtigkeit wäre, das ist edel."

Kommentar von JeanPascallo,

Ich hoffe sehr, dass dir meine Sichtweise nicht zuuuu "enigmatisch" ist. :)

Kommentar von AlistairRansom,

Nein das geht schon.^^ Meine Einstellung und meine Ansicht zu jenem Thema bleibt allerdings unabänderlich.

Antwort von Kulli86,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Tja, bleibt dir wohl nichts anderes ubrig als dich bei ihr zu entschuldigen und zu hoffen, dass sie einen guten Tag hat..

Mal nebenbei geht sowas mal gar nicht!

Antwort von kadilac,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Entschuldige dich umgehend und versichere ihr, dass es nur an deinen Nerven lag, die vor Abistress, blank liegen.

Antwort von mon124,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wie wäre es mit einer ausführlichen Entschuldigung?

Antwort von hubersnet,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Lol... entschuldige dich in aller Form bei ihr und benimm dich anständig?

Antwort von Centauri,

Peinlich genug, reumütig hingehen, auf die Knie fallen und um Entschuldigung betteln. Bisschen weinen kann auch hilfreich sein. Und dann will ich hoffen, dass so ein prollig-kriminelles Verhalten ab jetzt nicht wieder vorkommt.

Antwort von Kosmokatze,

Naja musst eben warten, was auf dich zukommt. Wenn das deine erste und einzige "Entgleisung" war, kann es noch mal glimpflich ausgehen, muss es sber net. Was du gemacht hast, war schon echt massiv.

Ach ja, entschuldingen solltest du dich auf jeden Fall auch bei ihr, gehört sich so.

Antwort von Shootle,

Dich höflichst entschuldigen, dann schaut sie vielleicht über die Sache hinweg.

Antwort von BabaBaby,

Da ist wohl ne dicke Entschuldigung fällig!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten