Ich habe mal von einer Geschichte gehört mit der man das Kommutativgesetz und Assoziativgesetz in der Schule kreativ einführen kann. Kennt das wer?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

a, b und c, drei allgemeine Zahlen. a und b wollen mit einander Geschlechtsverkehr haben, jetzt ist a entweder gerade oder ungerade, dasselbe mit b. Wie wenn a oder b entweder männlich oder weiblich wäre, doch es kann ja nur sein das eine männlich ist. Es ist also egal ob das Zeugs von b auf a abgefeuert wird, oder umgekehrt. Raus kommt c.

Geschichte Ende.

Keine Ahnung ob das kreativ ist oder einfach nur unwitzig. Jemand hat es mal so erklärt und alle haben´s aber verstanden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung