Frage von heweling96, 25

Ich habe mal eine Frage und zwar ich bin in einer Ausbildung und suche eine Wohnung und daher wollte ich mal fragen wie viel Unterstützung ich vom Amt bekomme?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 16

Kommt auf deine individuelle Situation an !

In der Erstausbildung sind vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,dabei kommt es aber auf dein eigenes Netto Einkommen an,denn das wird dir inkl.deines Kindergeldes vom Unterhaltsanspruch abgezogen.

Der würde bei einem Azubi in eigener Wohnung / WG - laut Düsseldorfer Tabelle 670 € betragen.

Von deiner Netto Vergütung könntest du dann in der Regel 90 € für Aufwendungen abziehen,die dir durch deine Ausbildung entstehen und dazu käme dann das Kindergeld von min.188 € ab 2016 dann 190 €.

Würdest du dann damit unter den 670 € liegen,dann würden die Eltern die Differenz zuzahlen müssen,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig.

Wenn sie es nicht sind,dann könntest du Anspruch auf BAB - haben,dazu brauchst du aber schon eine eigene Unterkunft und musst darauf auch angemeldet sein,denn erst dann kannst du einen Antrag auf BAB - bei der Agentur für Arbeit stellen.

Was dir dann ggf. an BAB - zustehen könnte kannst du dir durch einen kostenlosen BAB - Rechner aus dem Internet berechnen lassen.

Als Azubi oder Student bist du in der Regel von Wohngeld ausgeschlossen,wenn du dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - hättest.

Das bedeutet,du musst noch nicht mal etwas bekommen,es reicht schon aus das du es bekommen könntest,der Antrag könnte ja auf Grund von zu hohem Einkommen abgelehnt werden,also entweder deine Eltern hätten zu viel,dann müssten sie dir vorrangig Unterhalt leisten oder du hast zu viel,dass du deinen Unterhaltsbedarf selber aus eigenem Einkommen decken kannst.

Was dir aber in jedem Fall zustehen würde wäre dein Kindergeld,wenn dir deine Eltern keine Unterhalt zahlen würden.

Es würde dann noch die Möglichkeit bestehen einen Antrag beim Jobcenter auf einen Mietzuschuss zu deinen ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) zu stellen,wenn dein BAB - zu gering ausfallen würde oder gar kein Anspruch wegen der Höhe des Einkommens bestehen würde.

Das ist dann der Mietzuschuss zu den ungedeckten KDU - nach § 27 SGB - ll vom Jobcenter.

Antwort
von Nemisis2010, 14

Grundsätzlich sind während der Ausbildung beide Eltern barunterhaltspflichtig.Zieht das Kind nun in eine eigene Wohnung beträgt der monatliche Lebensbedarf pauschal 670,-€. Das Kindergeld könntest Du Dir dann selbst auszahlen lassen, allerdings wird das Kindergeld in Höhe von ca. 180,-€ und Dein Ausbildungslohn gegenüber Deinem Unterhalts- oder BAB-Anspruch voll angerechnet, so daß z.B. bei einem Ausbildungslohn von 500,-€ der Unterhalts-/BAB-Anspruch gegen Null tendiert.

Als Auszubildender hat man in der Regel keinen Anspruch auf Wohngeld und Erstausstattungsgeld.

Antwort
von baindl, 25

Solange Du Dich in einer Ausbildung befindest sind Deine Eltern unterhaltspflichtig und nicht irgendwelche Ämter.

Kommentar von heweling96 ,

Und was ist wenn sie nicht zahlen können ?

Kommentar von baindl ,

Dann wird die eigene Wohnung vorläufig ein Traum bleiben.

Kommentar von emelieenola ,

Wenn man keine Ahnung dann sollte man lieber nichts schreiben.
Es gibt Azubi-Wohngeld.

Kommentar von baindl ,

Wenn man keine Ahnung dann sollte man lieber nichts schreiben.

Ja, und, warum hältst Du Dich nicht daran?

Kommentar von Ralkana ,

Ach tatsächlich, wo?

Kommentar von emelieenola ,

Was willst du denn, es gibt Unterstützung vom Amt bei der ersten eigenen Wohnung, also bitte 😂😂

Kommentar von emelieenola ,

Man kann es nur nicht so sagen, da es auf die Größe der Wohnung und viele anderen Faktoren ankommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten