Ich habe letztes Jahr vom 27.7. bis zum 26.8. einem Monat Elternzeit genommen. Darf mein AG mich für den Juli und August nachträglich Teilzeit anmelden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dein AG darf Dich weder nachträglich in Teilzeit anmelden noch darf er den Urlaub kürzen.

Im § 17 BEEG (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz) steht im Abs. 1 eindeutig:

"Der AG kann den Erholungsurlaub der dem AN oder der AN für das Urlaubsjahr zusteht, für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um ein Zwölftel kürzen"

Das bedeutet, dass er bei Dir, da kein voller Kalendermonat Elternzeit genommen wurde, auch nicht kürzen kann. Anders wäre es nur, wenn die Rede von vollen Monaten wäre was ja nicht der Fall ist.

Frag den AG doch mal auf welcher Rechtsgrundlage er Dich nachträglich in Teilzeit anmelden will. Ich würde mich wundern, wenn er diese nennen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fighter05
21.02.2016, 18:29

Ja Hexle2, damit gibst du meiner Meinung recht. Ich habe meinen AG darauf hingewiesen das er das alles nicht darf. Er besteht aber auf seinen Standpunkt. Ich werde nochmals den Kontakt zum AG suchen. Wen dieser nicht einlenkt muss ich wohl zum Anwalt gehen. Es gibt da noch mehr unmögliche Dinge die er AG mit den AN machen will. 

0