Frage von girl02468, 78

Ich habe Knieschmerzen, aber möchte nicht zum Arzt was tun?

Ich habe seit einer Woche Knieschmerzen. Der Schmerz ist unter und außerhalb der Kniescheibe. Ich habe die letzten 3 Wochen kein Sport gemacht, weil ich krank war. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass der Schmerz von einer Überbelastung/Fehlbelastung.

Ich hatte in den letzten 3 Jahren 2 Hüftoperationen und durfte beide Male mehrere Monate kein Sport machen, desshalb möchte ich jetzt nicht zum Arzt mit meinen Knien, da ich sehr Angst habe, dass er mir den Sport wieder verbietet und ich möchte auch nicht als Hypochonder ankommen.

Habt ihr eine Idee was ich machen könnte?

vielen dank

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Knie & Medizin, 22

Hallo girl!  Das ist wahrscheinlich die Patellasehne, diese ist gerade bei Sportlern sehr häufig verletzt. Die Patellasehne ist streng genommen keine Sehne sondern ein Band weil sie von der Kniescheibe zum Schienbein verläuft und damit eigentlich 2 Knochen verbindet.

Die Patellasehne dient der Kraftübertragung vom Ober- auf den Unterschenkel. Logisch dass sie da gerade beim Sport enormen Belastungen ausgesetzt ist. So kommt es oft vor, dass die Patellasehne gereizt wird oder sich entzündet. Kann langwierig sein und zudem schmerzhaft. Wird leider manchmal auch chronisch.

Abhängig von der genauen Art der Verletzung gibt es zahlreiche Therapiemöglichkeiten aber dazu brauchst Du schon eine Diagnose.Hast Du Voltaren oder Pferdesalbe / Pferdebalsam zuhause so wird das gut tun. Aber ohne Arzt wird es wohl nicht gehen. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Kommentar von girl02468 ,

Danke, ja ich habe Pferdesalbe zu hause, ich probier es die nächste Woche damit, und wenn es nicht besser wird, werde ich zum Arzt gehen

Kommentar von kami1a ,

Gut. Melde Dich mal was geworden ist.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 42

Es tut mir leid, aber ich kann dir nur empfehlen, zum Arzt zu gehen.

Du kommst bestimmt nicht als Hypochonder rüber, mit zwei Hüftoperationen dürfte auch dem vernageltsten Orthopäden klar sein, dass du ein echtes Problem hattest.

Und wenn dir der Arzt den Sport verbieten sollte, dann hat das schon seinen Grund. Stell dir vor, du gehst nicht hin, keiner verbietet dir was, du machst Sport und es wird schlimmer - willst du das?

Antwort
von mychrissie, 10

Wenn Du ernsthafte Beschwerden hast, musst Du zum Arzt gehen. Wenn Du sowas verschleppst, kannst Du vielleicht irgendwann gar keinen Sport mehr machen und statt Dich für einen Hypochonder zu halten, verschreibt man Dir dann einen Rollator.

Antwort
von meowJENNYrawr, 48

Kühlen und hochlegen. 

Du wirst den Arzt nicht vermeiden können, wenn es nicht besser wird. (Erfahrung - 4 Knie OPs in 3 Jahren)

Antwort
von simoone, 27

Du wirst nicht darum herum kommen zum Arzt zu gehen. Am besten so schnell wie möglich, langes warten, ob es nicht doch besser wird macht es fast immer nur noch schlimmer. Also geh lieber gleich zum Arzt, dann hast du es hinter dir.

Antwort
von Leif3222, 24

Hochlegen und kühlen,wenn es nicht besser wird geh zum artzt

Antwort
von Geisterstunde, 13

Um einen Arztbesuch wirst Du nicht herumkommen - auch wenn Du nicht hingehen willst.

Antwort
von eyrehead2015, 33

Wenn du zu lange wartest ist es zu spät.

Kommentar von girl02468 ,

könnte man nicht vorher was anderes ausprobieren? ich würde es nicht aushalten nochmals mehrer Wochen kein Sport zu machen

Kommentar von eyrehead2015 ,

Wenn du nicht zum Arzt gehst und es zu spät ist, könntest du vielleicht dein ganzes Leben kein Sport mehr machen.

Antwort
von alarm67, 32

Ja habe ich:

Gehe zum Arzt!!!!

Kommentar von girl02468 ,

könnte man nicht vorher was anderes ausprobieren? ich würde es nicht aushalten nochmals mehrer Wochen kein Sport zu machen

Kommentar von alarm67 ,

Nein!

Es sei denn, Du willst das Risiko eingehen, dass Du zukünftig KEINEN Sport mehr machen kannst/darf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community