Frage von Kai1963, 54

Ich habe Knieartherose und Morbus Bechterew . Wieviel Schwerbehinderung in % kann ich dadrauf bekommen?

Antwort
von lastgasp, 38

Nur einer wird sich trauen, Deinen Befund nach Aktenlage zu beurteilen, der Gutachter des Versorgungsamt.

Relevant ist nicht die Diagnose , sondern nur die Bewegungseinschränkung und das Ausmaß des Autonomieverlustes spielen eine Rolle.

Aus dem Stand dürften 30 - 40 % angesetzt werden. wobei sich der Grad der Behinderung (GDB) für Kniearthrose und Morbus Bechterew nicht aufaddieren. Du weißt vermutlich, dass erst ein GDB von >50 wirkliche Vorteile bringt. Diesen Grad wollen die Versorgungsämter möglichst selten sehen.

Hilfreiche Links

http://www.rechtsanwalt-koeper.de/index.php/global/artikel/schwerbehindertenausw...

http://www.bechterew.de/inhalt/morbus-bechterew-journal/mb-journal-nr-141-2015/e...

Neben der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew und der Deutschen Rheumaliga, die beide Foren anbieten,

http://www.dvmb-forum.de/forum.php

käme als Unterstützung noch der Sozialverband Deutschland infrage, der als Gegenleistung für eine Mitgliedschaft (€ 5,-- Monatsbeitrag) kostenlose Rechtsberatung anbietet und Dich vor dem Sozialgericht vertritt.

Antwort
von NiklasRi, 35

wollen wir das nicbt lieber einen arzt entscheiden lassen? isf immerhin immer unterschiedlich und hängt davon ab wie stark du im Alltag dadurch gestört wirst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community