Frage von lara10000, 44

Ich habe kein Hungergefühl mehr, woran könnte das liegen?

Ich verspüre seit einiger Zeit kein Hungergefühl mehr. Ich zwinge mich schon zum essen. Wenn ich essen sehe, bekomme ich ein komisches Gefühl. Heute zum Beispiel habe ich nur etwas Müsli und ein kleines Stück Erdbeerkuchen gegessen. Hat das Essverhalten eines Menschen etwas mit seiner emotionalen Lage zu tun? Wenn ich Kaffee trinke, habe ich überhaupt kein Hungergefühl mehr. Wenn ich auch etwas Hunger verspüre, ekelt mich essen an. Es ist schwierig zu erklären, Dinge die ich früher sehr gerne gegessen habe sprechen mich überhaupt nicht mehr an.

Antwort
von kuchenschachtel, 30

Das kenne ich. ich muss mich auch zum essen zwingen, ich will ja kein klaooergestell werden... nur trinken ist okay (einer freundin von mir gehts auch so)

Stell dir jetzt etwas zu essen vor, bei dem du nicht dieses "bäh, eklig, will ich nicht" gefühl hast. Ich versuch es mit cornflakes, da kann ich mir wenigstens noch einreden, dass es lecker ist :)

Bei mir wechselt dieses gefühl auch, also schau immer, z.b. nach der schule, was du zum essen okay findest und kauf es dann.

Du kannst auch etwas essen und gleichzeitig trinken, das weicht sich dann alles auf und du kannst es, ohne es kaum zu schmecken, runterschlucken :p
(Mit kaffee kannst du den geschmack vill ganz überdecken)

Antwort
von eyrehead2015, 28

Das hat jeder Mal. Das ist nur eine Phase. Die dauert nicht lange, maximal 1 Woche. Das ist vollkommen normal.

Antwort
von EckertPhilipp1, 20

An schlechter Laune

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten