Frage von Fragender16, 150

Ich habe jetzt meinen Kfz-Versicherer gewechselt .?

In der Annahme,dass ich jetzt auch die höchste SF-Klasse hätte, habe ich das auch mit der SF-Klasse 35 angegeben. Nun teilt mir die neue Vers. mit,dass vom Vor-Vers. die Klasse 32 angegeben wurde und eine Nachzahlung fällig wäre. Mir geht es nicht um die läppige Nachzahlung (ca 20€) sondern um die Einstufung ! Bei der Durchsicht noch vorhandener Unterlagen stellte ich fest,dass bei meinem neuzugelassenen Pkw 2010 SF26 dokumentiert war. 2012 musste ich dafür einen gebrauchten Pkw zulassen bei dem ebenfalls nur die SF 26 vermerkt war.

Also 2 Jahre ohne Neueinstufung Seitdem hatte ich keine weiteren Jahreseinstufungen erhalten. Als ich nun wechselte war die SF-Stufe 32 angegeben An sich stimmig,wenn man die vergangenen Jahre dazurechnet ! Meine Frage geht dahin,ob eine Vers. NUR bei einem Wechsel den SF neu berechnet,ansonsten aber diesen jährlich beibehält? Bei mir drängt sich der Verdacht aber auf,dass bei den SF-Klassen und deren Einstufung nicht alles korrekt läuft Nochmals:.....ich hatte seit Führerscheinerhalt am 19.06.1959 keinen selbstverschuldeten VK-Unfall Wie seht Ihr mein Problem,was kann ich noch tun ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 43

Wie seht Ihr mein Problem,was kann ich noch tun ?

Den Versicherungsombudsmann einschalten: www.versicherungsombudsmann.de/home.html

Viel Erfolg wünscht dir siola55!

Kommentar von siola55 ,

Danke für deinen Stern -freut mich sehr ;-)

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 54

Hallo Fragender16,

DolphinPB hat es bereits erwähnt. Viele Versicherer haben in den letzten Jahren die SF-Staffelung neu gestaltet.

Bei uns ist beispielsweise bis Tarifstand September 2012 die maximal zu erreichende Schadenfreiheitsklasse die SF 25 mit einem Beitragssatz von 30%. Alle schadenfreien Jahre darüber hinaus werden in unserem Datenbestand weitergeführt. Da der Tarif jedoch maximal die SF 25 vorsieht, ist diese auch weiterhin für die Beitragsberechenung relevant, auch wenn Sie bereits 28 schadenfreie Jahre gesammelt haben.

Mit Tarifstand September 2012 haben wir die Staffelung dann verlängert. Nun zählen wir bis Schadenfreiheitsklasse 35 mit einem Beitragssatz von 20%.

Diese Anpassung gilt jedoch nur für Verträge, die ab diesem Zeitpunkt gelten. Bereits bestehende Kfz-Versicherungen sind nicht betroffen. Hier gilt weiterhin die SF-Staffelung bis maximal SF 25.

Ich kann nachvollziehen, dass das ganz schön wirr erscheinen mag, wenn man mit dem Thema sonst nichts zu tun hat. Aber ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen....

Viele Grüße, Ines vom DEVK-Team

Kommentar von Fragender16 ,

Da der Tarif jedoch maximal die SF 25 vorsieht, ist diese auch weiterhin
für die Beitragsberechenung relevant, auch wenn Sie bereits 28
schadenfreie Jahre gesammelt haben.

Hallo DEVK-Team:

Da hätte ich ja die höchste Stufe bereits erklommen,

was aber nicht stimmen kann.

Wo sind  alle vergangenen 55 Jahre?

(s.a.meinen Kommentar unter A.Schwarz)

Danke sehr für die Ausführlichkeit ,ich muss nun mit dieser m.E falschen Einstufung leben .

Ich habe jedenfalls dazugelernt,muss alles besser lesen und weniger vertauensvoll (auch zum Versicherer ?) sein

Kommentar von DEVK ,

Hast du denn mal in den Bedingungen nachgeschaut, welche maximale SF-Klasse dein jetziger Versicherer anbietet?

Ansonsten besteht die einzige Chance nur darin, bei deinem jetzigen Versicherer nachzufragen, welches Rabattgrundjahr denen von deinem Vorversicherer bestätigt worden ist.....

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 21

Bei der Durchsicht noch vorhandener Unterlagen stellte ich fest,dass bei
meinem neuzugelassenen Pkw 2010 SF26 dokumentiert war. 2012 musste ich dafür einen gebrauchten Pkw zulassen bei dem ebenfalls nur die SF 26
vermerkt war.

Hey du Fragender16,

dein Problem besteht darin, dass die auf SF 35  erweiterte Rabattstaffel (mit einem Beitragssatz von 20% bei den meisten Versicherern)  bei den meisten Gesellschaften in 2012 eingeführt wurde; diese erweiterte Rabattstaffel gilt jedoch nur für Neuverträge ab 2012!

Alle Altverträge bis 2012 abgeschlossen werden weiterhin nach der alten Rabattstaffel gestuft (max. SF 25, wenige Versicherer sogar bis SF 26, oder mehr und einem Beitragssatz ca.  30%), wobei intern die schadenfreien Jahre grundsätzlich zum 1.1. jeden Jahres einfach weitgezählt werden!

Also 2 Jahre ohne Neueinstufung Seitdem hatte ich keine weiteren Jahreseinstufungen erhalten...

Ergo wurdest du in 2012 nach der alten Rabattstaffel in die damals max. SF 26 eingestuft trotz zweier weiterer schadenfreien Jahre, da die höchste Stufe in der SF-Klasse bereits 2010! erreicht war. Intern jedoch wurden deine schadenfreien Jahre weitergezählt, also in 2012 bereits 28 schadenfreie Jahre! Jedoch bekommst hierüber keine extra Mitteilung zum nächsten 1.1., da ja die höchste SF-Klasse bereits erreicht war in 2010.

Als ich nun wechselte war die SF-Stufe 32 angegeben An sich stimmig,wenn man die vergangenen Jahre dazurechnet!

Nun hast du durch einen Versichererwechsel nach 2012 automatisch die neue, auf max SF 35 erweiterte Rabattstaffel! Somit 28+4 interne schadenfreie Jahre ergibt damit die SF 32 mit der neuen u. erweiterten Rabattstaffel! Also alles im grünen Bereich

Nachzulesen jeweils in deinen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen) unter dem Punkt "Schadenfreiheitsrabatt-Sytem"! 

Bei mir drängt sich der Verdacht aber auf,dass bei den SF-Klassen und deren Einstufung nicht alles korrekt läuft...

Lieber Fragender16, dein Verdacht ist hier unbegründet und die Versicherer haben ganz korrekt nach den jeweils gültigen AKB eingestuft! Dein Problem ist die Unwissenheit über die Änderung der erweiterten Rabattstaffel mit max. SF 35 und einem Beitragssatz von 20% bei den meisten Versicherern.

Ich hoffe doch, dass dir nun mehr Klarheit in deiner berechtigte Fragestellung besteht, denn viele Versicherte sind immer noch nicht richtig bzw. nicht ausreichend genug über diese gravierenden Änderungen informiert - sogar mancher Versich.vertreter weiß hierüber noch nicht Bescheid!?!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

siola55

PS: Also erübrigt sich der Versich.ombudsmann wie in meiner 1. Antort empfohlen!

Kommentar von siola55 ,

Also gestuft wird grundsätzlich zum 1.1. jeden Jahres und eine Mitteilung darüber erhälst du nur, falls sich auch die SF-Klasse geändert hat! Hast du jedoch bereits die höchste SF-Klasse erreicht, dann werden grundsätzlich intern deine schadenfreien Jahre weitergezählt!

Bitte unbedingt noch beachten: Bei einem Versichererwechsel meldet der Vorversicherer grundsätzlich nur die Anzahl der schadenfrei gezählten Jahre (und nicht etwa die bestehende SF-Klasse - darum nur die Einstufung in die SF 32 und nicht in die höchste SF 35!) sowie die Anzahl der gemeldeten Schäden an den Folgeversicherer. Dieser stuft dann anhand seiner aktuell gültigen Rabattstaffel den Kfz-Versich.vertrag ein und liest den hierzu gültigen Beitragssatz aus seiner gültigen Rabattstaffel ab.

Kommentar von Fragender16 ,

Hallo siola55 ,

Jetzt ist mir auch alles klar ....und gut,dass ich gewechelt habe !

Mein alter Vers. hatte die 26 bei 30% der Summe ,der neue bis 35 (also bei Neuvertrag) und 20 % Beitrag.

Durch die weitergemeldete 32 ( über ich mich ja aufregte ) liege ich jetzt bei 22% ,womit ich leben kann.

Fazit für mich:

Also einer ,der ewig bei der gleichen Vers. bleibt, hätte dadurch keine Chance,auf 20 % zu kommen ?

Zumal der Versicherer ja auch kein Interesse daran hätte.

Richtig?

Danke und Grüße an alle,die hier ihre Meinung kundgetan haben

Kommentar von siola55 ,

Also einer, der ewig bei der gleichen Vers. bleibt, hätte dadurch keine Chance, auf 20 % zu kommen ?

Ja genau - aber der Prämienunterschied ist nicht so groß, weil die Grundprämien dementsprechend angepaßt wurden ab 2012 bei den Neuverträgen!

Beispiel: Bei einem alten Kfz-Versich.vertrag mit Einstufung SF 25/26 und einem Beitragssatz von 30% beträgt die Grundprämie (also bei 100% Beitragssatz) z.B. 1000 € im Jahr und ergibt damit einen Beitrag von 300 € !

Bei den Neuverträgen ab 2012 wurde nun der Grundbeitrag ca. um 50% erhöht, also ca. 1500 € Grundbeitrag (bei 100% Beitragssatz) und somit beträgt dann entsprechend der höchsten Stufe dies bei der neuen Rabattstaffel mit SF 35 und einem Beitragssatz von 20% wiederum ein Beitrag von ca. genau 300 € ! Alles klar?

Schönen Abend noch und

Gruß von siola55

Antwort
von RudiRatlos67, 71

2010 SF 26? Demnach ist wie Lohngrim bereits geschrieben hat SF 32 in 2016 korrekt. Wenn Du 2012 auch in SF 26 gestuft warst hattest Du beim bisherigen Versicherer möglicherweise die höchste Rabattierung erreicht und die SF klasse wurde nur noch intern weiter gezählt. Die Versicherer haben weitgehend freie Hand bei der tarifgestaltung und der vor oder Rückstufung der SF Klassen ebenso mit der Weitergabe der SF Klassen an einen Folgeversicherer oder an den GDV

Expertenantwort
von Alexander Schwarz, Versicherungsmakler, 53

In Deutschland ist das System, je Fahrzeug einen SFR. Man kann die Schadenfreien Jahre zwischen den Fahrzeugen switchen. Jedoch wenn ein Lkw dabei war, geht dieses nur unter bestimmten voraussetzungen. Solange du keine Sondereinstunfung in diesem Vertrag hattest, bescheißt keine Versicherung beim SFR. Kann sie gar nicht! Du kannst es prüfen, indem du mit deinen Versicherungen sprichst, aber es wird bei den SF32 bleiben.

Kommentar von Fragender16 ,

Danke,

aber welche SF-Stufe hätte denn zum HEUTIGEN Zeitpunkt ein Versicherter,der mehr als 50 Jahre unfallfrei fuhr ? Ist der auch wie ich bei SF32 und 30 % der Vers.-Summe ?

Klar bleibt es bei 32,zumal ich nur noch Nachweise aus 2010 habe.

Interessant dabei ist,meine Vers.hat auch nichts mehr !Sagt sie !

Kommentar von Alexander Schwarz ,

Die Versicherungen heben in der Regel 30 Jahre auf. Die müssen nur im Archiv suchen, wozu die keine Lust haben! 50Jahre unfallfrei fahren heißt nicht, 50 Jahre Vertrag besitzen. Wenn du 50 Jahre einen Vertrag unfallfrei gefahren bist, dann hast du auch SF50. Aber Vertragunterbrechungen zählen in den Vertrag hinein. Hast du keinen Versicherungsmakler? Der kennt sich damit aus und kann das prüfen.

Kommentar von siola55 ,

...aber welche SF-Stufe hätte denn zum HEUTIGEN Zeitpunkt ein
Versicherter,der mehr als 50 Jahre unfallfrei fuhr ? Ist der auch wie
ich bei SF32 und 30 % der Vers.-Summe?

Die 50 Jahre unfallfreies Fahren heißt nicht automatisch die SF-Klasse 50, sondern für Neuverträge ab 2012 (mit der erweiterten Rabattstaffel!) bedeutet dies: der Versich.nehmer wird in die höchste SF-Klasse eingestuft, also SF 35 für den Beitragssatz und intern wird der Kfz-Vertrag mit 50 schadenfreien Jahre weitergeführt!!!

Antwort
von schleudermaxe, 38

Aber eine neue Versicherung kann/darf doch nur den Rabatt übernehmen, den die vorherige Versicherung bestätigt und was sagen denn die dazu? Eigentlich alles ganz einfach, denn jedes Jahr erscheint der doch in den Rechnungen. Viel Glück.

Antwort
von DolphinPB, 65

Bis 2009 gab es nur 25 SF-Klassen, da war bei SF 25 Schluss. Seitdem gibt es 35 Klassen und es ist bei SF 35 Schluss. Hilft das weiter ?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Der angebliche Fehler trat aber erst nach 2009 auf

Kommentar von Fragender16 ,

Danke,aber musste nun Jeder  1999ab  25 anfangen oder war er automatisch in der neuen, höchsten Einstufung ?

Die höchste Stufe meiner bisherigen war jetzt die 35

Antwort
von Fragender16, 11

Alles bestens,alles klar,alles schick !

Alle Unklarheiten beseitigt,mein alter Vers.Vertreter hatte dazu keine Ahnung,keine Meinung !

***Neue SF-Klassen ? wie jetzt  und seit wann?***

Danke

Antwort
von Fragender16, 61

Ergänzung zum besseren Verständnis :

Ich habe ständig Lkw und Pkw gefahren ,ohne Unterbrechung !

Und ....,meine neue Versicherung kostet nur 2/3 des bisherigen Beitrags.



Antwort
von Lohengrimm, 62

Vielleicht verstehe ich da jetzt was falsch, aber ich komme auch auf SF 32. 

Wenn du 2010 SF 26 hattest, dann hattest du 2011 SF 27, 2012 SF 28, 2013 SF 29, 2014 SF 30, 2015 SF 31 und nunja 2016 SF 32. 

Kommentar von Fragender16 ,

Das verstehe ich ja auch,alles klar .

Aber welche SF-Klasse hatte ich denn bei nunmehr über 55 Jahre unfallfreier Versicherungsjahre bis 2010 ?

Ich hatte nicht die Zeit,das alles nachzuverfolgen,Unterlagen habe ich dazu nicht mehr,meine Vers. angeblich auch nicht

Ich bin Ossi,sind wir denn 1990 alle bei 0 eingestuft worden ? ; -))

Kommentar von Lohengrimm ,

Dann muss der Fehler wohl schon vor 2010 passiert sein und ich wage mal einzuschätzen, dass keine Versicherung dir nachträglich die SF-Klasse raufsetzen bzw. diese korrigieren wird, vor allem da du den "Fehler" ja spätestens seit 2010 kennen müsstest. 

Mein Tipp: Zahl die 20 Euro und erfreue dich an deiner langjährigen Unfallfreiheit... ;-D 

Kommentar von Fragender16 ,

Genau so werde ich das machen !

Dumm gelaufen sagt man da, das muss auch bestraft werden!

Mein alter Vers.-Onkel meldet sich auch auf meine Anfrage nicht mehr.

3 J ahre  a 20 € tun auch nicht so weh,Andere sind da schlimmer dran

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Wenn Du 1990 SF 0 hattest könntest Du derzeit bei maximal SF 24 oder 25 sein. 24 deshalb, weil in 1990 keine 6 Monate mehr möglich waren (korrigiere mich falls das falsch ist) demnach SF 0 auch 1991, SF 1/2 in 1992, SF 1 in 1993 und ab 1993 jeweils eine volle Stufe pro Jahr in dem mindestens 6 Monate ein Kfz Versicherungs Vertrag bestand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community