Frage von ValeA00, 106

Ich habe in Geschichte eine Arbeit kann mir vielleicht jemand helfen?

In der Schule hat mein Lehrer mir folgendes aufgegeben.

Antwort
von atzef, 37

1. Was denken die Europäer über ihre Kolonien?

Eigentlich eine dumme Frage, weil "die Europäer" eine Menge unterschiedlicher Dinge über "ihre" Kolonien denken. Manche sind sehr kritisch, manche halten deren Besitz für unverzichtbar und einen Ausdruck von nationaler Größe und Bedeutung...

2. Zwischen 04 und 11 gab es Aufstände der Einheimischen gegen die deutschen Kolonialisten, die sich mit der nahezu vollständige Ausrottung der Ureinwohner rächten.

google Völkermord an den herero und Nama

3. Google Impperialismus, da gibt es verschiedene Definitionen... Landläufige wird darunter in der Geschichtswissenschaft jene Epoche verstanden, in denen die führenden Industrienatione die Welt durch koloniale Eroberungen unter sich aufteilten

Kommentar von atzef ,

Eroberungen werden für gewöhnlich durch militärische Siege erreicht, können aber auch das Resultat von "Verhandlungen" sein...

Kommentar von atzef ,

4. Was hat die Industrialisierung mit dem 1. Weltkrieg zu tun?

Sie "ermöglicht" aufgrund des technischen Fortschritts Kriege mit neuer Vernichtungsdimension zu führen...

Sie
verschärft den wirtschaftlichen Konkurrenzkampf der führenden nationen
und beflügelt die "Idee", sich mit technologischen Vorteilen
militärische Vorteile und damit auch wirtschaftliche Konkurrenzvorteile
zu sichern.

Kommentar von atzef ,

5. Was haben die massen über den Krieg gedacht? Siehe 1. unterschiedliches... Wer wollte den Krieg? Alle...Na ja, vor allem die Deutschen und die Österreicher, weil sie bei der Kolonienverteilung der Welt hinten dran waren...:-)

6. google "Weihnatsfrieden"

Kommentar von atzef ,

7. Dolchstoßlegende. Eine ideologische "Rechtfertigung" der versagt habenden deutschen Militärführung und der deutschen Rechten für die Niederlage im ersten Weltkrieg. Demnach habe man nur verloren, weil "Vaterlandsverräter" in der Heimat den Kampf an der Front sabotiert hätten.

Tipp: Schau auch mal bei www.schlaukopf.de, ob du da zum Thema passende tests findest...

Kommentar von atzef ,
Kommentar von Ruenbezahl ,

Österreich wollte kein Kolonien, sondern wollte leidglich das zur Gefahr gewordene Serbien in die Schranken weisen.

Kommentar von atzef ,

Na ja, Österreich strebte zwar keine Überseekolonien an, aber dafür neben der Annexion von Teilen Serbiens, auch die von Montenegro und Rumänien, Albanien und Russisch-Polen und hätte in diesen Länder de facto den Status einer kolonialen besatzungsmacht gehabt..

Kommentar von ValeA00 ,

Dankeschön für die Zeit die du dir genommen hast ich hatte schon die Hoffnungen verloren vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten