Frage von quark9, 44

Ich habe immer noch Schwindelanfälle woran liegt das?

Ich weiß, niemand ist hier ein Arzt aber mir würden schon Vermutungen genügen.
Ich bin vor 2 Tagen umgekippt, mein Kreislauf hatte versagt.. ich war daraufhin 2 Tage zu Hause und bin zum Arzt gegangen. Der meinte, ich bin Untergewicht, mein Blutdruck ist 90 zu 60 und ich muss Ausdauertraining machen und natürlich mehr essen. Vom Sturz hab ich am Kopf eine Beule und mein Hals ist stark gezerrt, aber nun zum eigentlichen: ich habe immer noch sehr oft Schwindelanfälle obwohl ich mehr trinke und esse, es ist ja auch schon zwei Tage her. Ist das normal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 28

Dein Körper braucht Zeit. Die Auswirkungen einer Mangelernährung lassen sich nicht dadurch wieder ins Lot bringen, dass Du mal zwei Tage lang mehr isst. Da braucht der Körper wirklich mehrere Wochen, um diese Defizite wieder auszugleichen.

Dein Blutdruck ist sehr niedrig. Da ist wirklich Sport angesagt, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen und zusätzlich ist natürlich die ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten wichtig, um Deinen Körper mit den Nährstoffen zu versorgen, welche er dringend benötigt.

Gib Deinem Körper die Zeit, die er braucht und ändere langfristig Deine Lebensweise (d.h. Ernährung und körperliche Betätigung). Sollte Dein Untergewicht die Folge einer Essstörung sein, dann wäre auch eine Psychotherapie erforderlich. Da kann Dich Dein behandelnder Arzt aber beraten.

Sorge dafür, dass Du jetzt viel an die frische Luft gehst und Dich bewegst. Es bringt nichts, dass Du Dich jetzt ins Bett legst und darauf wartest, bis es Dir besser geht. Das macht die Sache eher schlimmer anstatt besser. Wenn Dir aber immer schwindelig ist, solltest Du selbstverständlich nicht alleine rausgehen, sondern immer nur in Begleitung.

Achte darauf, dass Du sehr viel trinkst, um den Kreislauf aufrecht zu erhalten und dass Du mehr essen musst, hat Dir Dein Arzt ja schon erzählt.

Alles, was Du jetzt brauchst, ist Geduld. Dein Körper braucht mehr als zwei Tage, um sich zu erholen.

Wurden denn auch Deine Blutwerte kontrolliert? Das wäre vielleicht mal ganz gut, um festzustellen, ob Deine Vitamine und Elektrolyte sich im Normbereich befinden oder ob ein starker Mangel vorhanden ist. Auch wäre gut zu wissen, ob die Eisen- und Schilddrüsenwerte in Ordnung sind.

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Genesung

Kommentar von quark9 ,

Sehr lieb, vielen Dank!

Kommentar von jeanne1412 ,

(MTA in HNO) besser hätte ichs auch nicht ausdrücken können ^^ Genauso ist es.

Antwort
von Kevkowitch, 26

Hallo quark9.

Bei einem Blutdruck von gerade mal 90/60 ist es nicht verwunderlich, dass dein Kreislauf zu Zusammenbrüchen neigt.
Der Arzt hat dir gesagt, dass du untergewichtig bist. Und genau da liegt das Problem.

Durch das Untergewicht und den Mangel an Nahrungsaufnahme entstehen Kreislauf Schwierigkeiten, die sehr gravierend werden können.

Dein Körper muss sich erst einmal an die vermehrte Nahrungsaufnahme gewöhnen und genug Kraft sammeln. Das geht nicht von heute auf morgen. Deshalb ist dir auch immer noch öfters schwindlig.
Trink viel Wasser, (nicht zu viel)
Tee (keinen Kaffee oder anderes Kofeinhaltiges)
Iss nicht zu fettig, weil das sonst in Bauchkrämpfen enden kann, da der Körper nicht daran gewöhnt ist plötzlich so viel fette zu verarbeiten. Trotzdem ist fett sehr wichtig.
Iss mehrmals am Tag kleine Protonen die höchstens den Appetit senken.
Alles in einem kann es bis zu mehrere Wochen dauern, bis sich spürbare Verbesserungen des Kreislaufzustandes zeigen. Zunahme brauch wie abnehmen eine gewisse Zeit.
Iss besonders das, worauf du am meisten Appetit hast (nicht Tofu :D )
LG und gute Besserung

PS.: sprich mit deinem Arzt ab, wie und was du in welchen Mengen essen kannst.

Antwort
von lieblingsmam, 24

Du mußt Deinen Kreislauf in Schwung halten. Das fängt morgens schon mit Wechselduschen ( warm kalt ) an. Danach ein gutes Frühstück auch gerne mit einem Kaffee. Dazu regelmäßig Sport machen, z.B. joggen oder Radfahren.Achte auf regelmäßige Mahlzeiten und iß ruhig zwischendurch mal Obst oder Joghurt.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Körper, Medizin, 15

Lass neben dem Blutdruck am besten auch die Blutwerte checken - denn Schwindelanfälle gehören u.a. auch zu den Eisenmangel-Symptomen.

Zwecks Stabilisierung des Kreislaufs kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/umgekippt-aber-warum?foundIn=answer-listing#answ...

Und zur Ernährung kann ich Dir sagen, dass ich noch nie gesehen habe dass ein leerer Sack stehen bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community