Frage von Barcelona1990, 64

Ich habe immer angst zu übertreiben, was tun?

Wenn ich mit meinen Freund (ich bin ein Junge und es kst kekne Beziehung) nett schreibe, freu ich mich einfach und versuche das Gespräch am laufen zu halten. Nur machmal schreibe ich zu einer sache sehr viel und immer wieder etwas oder Ich versuche es so aufrecht zu erhalten und denke dann ich habe es übertrieben und angst ihn zu nerven. Die angst zu nerven habe ich ständig,aber ich schreibe und unterhalte mich so gerne mit ihm. Was soll ich tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Maerzkatze, 24

Sag es ihm, und frag ihn ob er das auch kennt. Es würde mich nicht wundern wenn du mit diesem "Übertreibungen" nicht allein bist.

Schau dich allein doch hier mal um. Es vergeht kein Tag wo nicht mindestens 25 12-14 Jährige gar nicht schwanger sein können, oder 50 Personen am liebsten per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden würden - und das obwohl ein Pflaster gereicht hätte.

Es tut mir leid das mal ganz klar zu sagen, aber die jüngere Generation hat irgendwie das falsche Futter zu essen bekommen, oder sie ziehen sich wirklich nur den letzten Blödsinn aus dem Internet rein - mit dem Ergebnis, dass dann oft grenzenlos übertrieben wird, oder Ängste plötzlich greifen, für es bei rationaler Betrachtungsweise gar keinen Grund gibt.

Da kann ich echt nur für mich sagen, 1000 Dank, dass ich noch aus einer Zeit komme, wo einem beigebracht wurde wie man aufrecht und weitestgehend angstfrei durchs Leben kommt - denn was bleibt denn noch vom Leben wenn man ständig die Messlatten höher legen muss um halbwegs mithalten zu können ?

lieber Gruss, Maerzkatze

Kommentar von Barcelona1990 ,

Danke. Mit übertreiben meinte ich jetzt nicht, dass wenn ich den Fuß am stuhl prelle sofort eine Operation verlange, sondern das ich zuviel schreibe, mich an einem Thema zu lange aufhalte oder ähnliches

Kommentar von Maerzkatze ,

dann hast du dich etwas unglücklich ausgedrückt, und meinst dann wohl, dass du etwas "ausholst beim Erzählen" oder vielleicht nicht immer in wenigen Worten ausdrücken kannst was du meinst, oder einfach ein intensiver Erzähler bist. 

Ich find das nicht weiter schlimm, denn das passiert mir auch, vor allem wenn ich etwas unsicher bin. Und noch etwas...mich hast du mit deiner Frage nicht genervt :-)

l.G. Maerzkatze

Antwort
von MicaelJaeger, 30

Frag ihn doch was er beim Gespräch gut findet und was für ihn schon übertrieben ist.

Gruss: Micael Jaeger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community