Frage von Robert199706, 57

Ich habe immer Angst um Ihn und mache mir ernsthafte Sorgen, wenn er draußen ist was meint ihr?

Hallo, ich bin in einer Beziehung mit meinem Freund und er ist im Schichtsystem tätig und ich ebenfalls. Wir sind seit ca. 1 Jahre zusammen und haben jede Kleinigkeit zusammen gemeistert. Er ist für mich ein großer Halt in meinem Leben, weil er mich überall unterstützt hat. Ich wollte euch mal fragen, ob ihr das Gefühl kennt immer wenn ich arbeiten muss und er frei hat oder den ganzen Tag vor sich hat mache ich mir Sorgen das draußen ihm was passiert die Welr ist leider krank!! Klar man kann sich nicht einsperren, aber ich mache mir immer Sorgen und wenn ich auf Arbeit bin ich arbeite so ca. 12 Stunden am Tag :/ und frage was er macht und wo er ist denkt er sofort ich vertraue ihm nicht, obwohl ich ihm vertraue aber mir große Sorgen mache. Ich kann mich kaum auf die Arbeit konzentriere, wenn ich weis er ist draußen oder so. Weil ich auch meine Eltern verloren habe klebe ich sehr am Ihm. Was sagt ihr dazu??

Antwort
von Gerneso, 21

Das ist nicht normal und jeder Mensch würde sich da eingeengt und kontrolliert fühlen.

Wenn Deine Ängste vom Verlust Deiner Eltern kommen solltest Du eine Therapie machen.

Antwort
von amvaamva, 5

In deiner Situation ist das vielleicht erst einmal nach vollziehbar und dein freund wird sicher auch vermuten, dass das daher rührt.

Trotzdem ist es zum einen eine irrationale Angst (im Haus kann ihm auch sehr viel passieren durch Elektrogeräte plötzlicher Herztod etc) und zum anderen ist es für ihn einengend. Die individuelle Freiheit ist sehr wichtig.

Es mag sehr liebevoll sein dass du ihn nicht verlieren magst aber er ist und bleibt ein eigenständiger Mensch!

Rede mit ihm darüber und erkläre ihm dass du diese verlustsängste hast und woher sie kommen
Ihr könnt vielleicht anfangs Kompromisse machen zb schreibt er dir wenn er vom joggen zurück ist :)
Aber auf lange Sicht wäre es gut wenn das immer weniger nötig wird

Was noch viel schlimmer ist und auch mit Angst vor Verlust in Verbindung steht ist die Eifersucht. Eifersucht ist Gift!

Einengung und Kontrolle sind nicht gut gut die Beziehung, egal wie du es meinst...
Aber Kleine Schritte führen langfristig auch zum Ziel!:)

Antwort
von Wuestenamazone, 10

Das solltest du lassen. Er fühlt sich eigeengt, angekettet. Das ist das Leben. Das mit deinen Eltern ist natürlich schlimm aber das heißt nicht, dass ihm auch was passiert. Das hat man nicht in der Hand.

Antwort
von JZG22061954, 7

Auch wenn Du deine Eltern verloren hast womit Du nebenbei bemerkt das Schicksal von Millionen Menschen teilst, so ist das letztendlich noch längst kein Grund um nun sprichwörtlich überall gleich den Teufel an der Wand zu sehen. Es wäre also sinnvoll, wenn Du doch um einiges gelassener werden könntest und vielleicht kann dir folgende Überlegung ein wenig weiter helfen. Deine Angst ist nicht dazu in der Lage ein etwaiges Unglück zu verhindern, sie beschwört aber möglicherweise ein weiteres Unglück herauf, indem dein Freund sich dadurch stark eingeengt fühlt und die Beziehung dann unter Umständen irgendwann den Bach herunter geht.

Antwort
von Dimata, 16

Bist dann halt sehr fürsorglich :)
Aber Robert denke daran das man starke Charaktereigenschaften immer schnell falsch interpretiert.
Nicht das dein Freund sicj mit der Zeit "unter Kontrolle " oder so fühlt.

Antwort
von HalloRossi, 7

Das ist... Ähhhh ... Da brauchst du eine Therapie!

Antwort
von Dukar, 18

Die ganze Welt ist leider gefährlich, da kann man leider auch nichts machen. Aber du darfst nicht übertreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten